Werbung

Nachricht vom 25.06.2020    

vhs.wissen live fragt: „Wer schützt unsere Daten?“

Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen setzt ihre kostenfreie Online-Vortragsreihe fort. Das Thema am 30. Juni lautet: „Wer schützt unsere Daten? – Möglichkeiten und Herausforderungen der Cyber-Security“. Moderiert wird die Veranstaltung von Professor Dr. Klaus Mainzer aus München.

(Symbolbild: Pixabay)

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Durch die Corona-Krise sind wir zuhause und am Arbeitsplatz mehr denn je auf digitale Kommunikation und Datenaustausch angewiesen. Wer schützt eigentlich unsere Daten? Und wer entscheidet, was privat ist? Gibt es ein Recht auf Dateneigentum und unter welchen Umständen – etwa mit Apps, die Informationen zur Ausbreitung des Coronavirus liefern - sind Datenspenden sinnvoll?“ Um diese Fragen geht es bei der kostenfreien Online-Vortragsreihe „vhs.wissen live“, zu der die Kreisvolkshochschule Altenkirchen erneut einlädt, diesmal für Dienstag, den 30. Juni, von 19.30 bis 21 Uhr.

Die Referenten: Professorin Dr. Claudia Eckert, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC) und Professorin der Technischen Universität München. Sie ist Mitglied des „acatech“-Präsidiums. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Entwicklung von Technologien zur Erhöhung der System- und Anwendungssicherheit, die Sicherheit eingebetteter Systeme und die Erforschung neuer Techniken zur Erhöhung der Resilienz und Robustheit von Systemen gegen Angriffe. Professor Dr. Jörn Müller-Quade ist Inhaber des Lehrstuhls für Kryptographie und Sicherheit und zudem Direktor am Karlsruher Forschungszentrum Informatik. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem sicheres Cloud Computing, sichere Mehrparteienberechnung, Sicherheitsdefinitionen und -modelle sowie Hardware-Vertrauensanker. Das von ihm und seiner Gruppe entwickelte Wahlverfahren „Bingo Voting“ wurde 2008, das Softwareschutzverfahren „Blurry Box Cryptography“ 2014 mit dem deutschen IT-Sicherheitspreis der Horst-Görtz-Stiftung ausgezeichnet. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften im Rahmen von „acatech am Dienstag“ statt.

Weitere Informationen gibt es online unter www.vhs-wissen-live.de. Nach der Anmeldung bei der Kreisvolkshochschule Altenkirchen – online unter vhs.kreis-ak.eu, telefonisch unter 02681-812213 oder per Mail an kvhs@kreis-ak.de – erhalten die Interessenten vor dem Vortrag einen Link zugesendet, mit dem sie sich dann in den Vortrag und Chat zuschalten können. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Mit Stroh beladener Anhänger gerät auf der L 276 in Brand

Ein Traktorfahrer war am Montagabend, 3. August, mit einem mit Stroh beladenen Anhänger auf der L 276 von Weyerbusch in Richtung Leuscheid unterwegs, als kurz vor der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen die Strohladung in Brand geriet. Der Traktorfahrer bemerkte das Feuer noch rechtzeitig und konnte seine Zugmaschine abkoppeln.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.




Aktuelle Artikel aus Region


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

Orfgen. Besonders die Wasserversorgung war im Außenbereich der Ortsgemeinde nur mit Tanklöschfahrzeugen zu gewährleisten. ...

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Ohne Feierlaune und Geselligkeit keine Stadtfest-Atmosphäre

Kirchen. Das Kirchener Stadtfest zeichnet sich schon seit der Stadtwerdung im Jahre 2004 dafür aus, dass die gesamte Region ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld begrüßt die neuen Auszubildenden

Altenkirchen. Neben den rund 150 Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern bildet der Bereich der Erzieherinnen und Erzieher ...

Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Helmeroth. Inspiriert durch einen Flyer über das INTASAQUA-Artenschutzprogramm haben wir eine eindrucksvolle Rundwanderung ...

Weitere Artikel


Verlängerung Schülerwettbewerb: Interviewe Deine Abgeordnete

Betzdorf. Alle Klassen- und Altersstufen sind aufgerufen, ihre Fragen an die liberale Bundestagsageordnete via Sprach- oder ...

51. Jahrmarkt in Wissen findet nicht statt

Wissen. Da alle größeren Veranstaltungen, u.a. Volksfeste, auf Grund der Coronapandemie bis zum 31. Oktober verboten sind, ...

Statt Vogelschießen und Schützenfest: Wissener Schützen haben Alternativen parat

Wissen. „Statt Vogelschießen“ lädt der Wissener Schützenverein am Sonntag, 5. Juli, ab 16 Uhr in den Biergarten des Wissener ...

Wirtschaftsförderung: Überbrückungshilfe branchenübergreifend

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Die Überbrückungshilfe gilt branchenübergreifend und kann sowohl von Unternehmen als auch von ...

Energietipp: Ein niedriger U-Wert reicht nicht aus

Kreis Altenkirchen. Je kleiner dieser U-Wert ist, umso weniger Wärme dringt durch die Fläche nach draußen. Deshalb werben ...

Kita-Kinder lernten „alles rund um die Polizei“

Oberlahr. Warum brauchen wir die Polizei? Was macht die Polizei? Woran erkennen wir die Polizei? – diese und andere Fragen ...

Werbung