Werbung

Nachricht vom 26.06.2020    

Zum Gottesdienst im Autokino läuteten sogar die Glocken

Dass sich viele Gottesdienstbesucher derzeit an eine Menge neue Regelungen gewöhnen müssen, ist nach ein paar Wochen „Gottesdienst unter Pandemie-Bedingungen“ nicht überraschend: Abstand halten, Hygieneregeln, Singverbot... Aber „Hupen verboten“? Dafür aber nach Herzenslust mitsingen! Solche Bedingungen gelten halt bei ganz besonderen Gottesdiensten: etwa beim Gottesdienst im Autokino.

Mit viel Musik (Kirchenband und Posaunenchor) und geistlichen Impulsen zur biblischen Geschichte von „Jakob und der Himmelsleiter“ und Gedanken zu Menschen in fordernden Situationen durch Pfarrerin Andrea Ehrhardt (Bild) feierte die Evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen erstmals einen Gottesdienst im „Wäller Autokino“. (Foto: Kirchenkreis)

Altenkirchen. Die Evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen hatte die Gelegenheit beim Schopf gepackt und sich in der vierwöchigen „Wäller-Autokino-Phase“ auf dem Weyerdamm einen Termin gesichert, um einen besonderen Gottesdienst in großer Gemeinschaft, aber ohne Hygienestress zu feiern. Gut besetzt war das Park-Areal vor der Bühne des Autokinos. 110 Autos mit bis zu fünf Menschen – aus einem Hausstand – hätten hier Platz gefunden. So viele waren es dann letztlich nicht, aber eine große Schar von Besuchern aus der Region hatte die Chance genutzt, im sicheren Umfeld des eigenen Autos einen Gottesdienst zu besuchen. Bei belebendem, aber nicht drückendem Sonnenschein gab es viel Bereicherndes in Wort und Musik.

Gemeindepfarrerin Andrea Ehrhardt freute sich, dass sich das Küsterehepaar Hering früh aufgemacht und die Initiative für einen solchen Gottesdienst ergriffen hatte. Die beiden suchten und fanden Sponsoren dafür und waren auch selbst vielfach im und am Rande des Gottesdienstes aktiv. Ebenso wie viele Freiwillige aus Presbyterium und Gemeinde. Posaunenchor (Leitung: Achim Runge) und Kirchenband (Leitung Martin Schmid-Leibrock) sorgten zudem für Wohlklang und verbreiteten die Gottesdienstfreude auch jenseits von UKW 88,4 über das Areal hinaus.

Lichthupe und Klatschen aus den Autofenstern
Praktischerweise waren die Glocken der Christuskirche auch live gut vernehmbar und mussten nicht zugeschaltet werden. Und so wurde es zu einem „runden“ Gottesdienst, in dem die Geschichte von „Jakob und der Himmelsleiter“ (nach 1. Mose 25-28) verknüpft wurde mit Lebenserfahrungen vom Menschen am Rande der Gesellschaft. „Vor Corona“ hatte die Kirchengemeinde noch eine Autorenlesung „Nur im Dunkeln leuchten dir Sterne“ von und mit Felix Leibrock, der sich mit den Lebenswelten von Obdachlosen beschäftigte. Dass sich deren Leben in „Corona-Zeiten“ noch einmal drastisch veränderte, benannte Pfarrerin Ehrhardt, weswegen auch in den Fürbitten – hier wirkte auch Gemeindemitglied Christa Hillmer, die sich in der hiesigen Tafelarbeit engagiert, mit – appelliert wurde, dass bei aller Sorge, die in Corona-Zeiten jede und jeden quälen, die Menschen nicht vergessen werden dürfen, die besonders Zuwendung und Schutz brauchen.

Die Freude über einen vielfältigen Gottesdienst konnten die BesucherInnen zwar nicht mit einem Kaffeeplausch im Anschluss teilen, aber immerhin über Lichthupe und Klatschen aus den Autofenstern. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 657 Menschen positiv getestet, das sind 18 ...

Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

Mittelhof. Das Gesundheitsamt hat für die betroffene Gruppe eine Quarantäne bis einschließlich Mittwoch, 4. November 2020, ...

Mutter getötet – Anklage gegen Mudersbacher wegen Totschlag

Mudersbach/Koblenz. Der Mann sitzt seit dem 4. August in Untersuchungshaft. In der Anklageschrift wird ihm zur Last gelegt, ...

Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Betzdorf. Lange Zeit sah die Mannschaft von Ata Betzdorf im Treffen gegen den Spitzenreiter der Kreisliga B II WW/S, die ...

Sozialstation: Im Herzen Niederfischbachs ist Hilfe nah

Niederfischbach. Im Herzen des Ortes, an der Konrad-Adenauer-Straße 89, sind die Mitarbeiterinnen um Pflegedienstleitung ...

Weitere Artikel


Medizinerstipendium des Kreises: Bewerbungsverfahren startet

Altenkirchen/Region. Im Dezember 2019 hat der Altenkirchener Kreistag den Beschluss gefasst, ein Medizinerstipendium aufzulegen. ...

SPD-Kreistagsfraktion: „Kommen an Windkraftstandort Stegskopf nicht vorbei“

Altenkirchen. Becker lobte die Verwaltung und den Klimaschutzmanager Stefan Glässner für die jetzt im Kreisausschuss vorgelegten ...

Spiegelzelt in Altenkirchen wegen Corona um ein Jahr verschoben

Altenkirchen. Mit den schwersten Stand in den zurückliegenden gut dreieinhalb Monaten der Corona-Pandemie hat die Kultur. ...

Willkommen in der Interview-Lounge der Stadtbücherei

Betzdorf. Es gilt, im Lesesommer während der Ferienzeit mindestens drei Bücher zu lesen und den Inhalt knapp zusammen zu ...

Abschluss der Bertha-von-Suttner Realschule plus Betzdorf

Den Sekundar-Abschluss I erhalten:

Klasse 10
Betzdorf: Bayan Bostaji, Christian Brill, Elija Gruner, Doriana Honerkamp, ...

Tafeln in Altenkirchen rücken Menschenrechte in den Fokus

Altenkirchen. Vor allem Menschen mit Zeit, Lebenserfahrung und Bereitschaft zum Engagement wird mit der Ehrenamtsinitiative ...

Werbung