Werbung

Nachricht vom 27.06.2020    

Schulabschluss an der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen

Dieses Jahr ist alles besonders. Das gilt auch für die Entlassfeierlichkeiten der Abschlussschülerinnen und Schüler der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen. Wird sonst im großen Kreis mit Familie, Freunden und Schulgemeinschaft die Schulzeit im Kulturwerk Wissen feierlich beendet, so musste coronabedingt in diesem Jahr die Entlassung auf dem Schulgelände stattfinden, um alle Hygienemaßnahmen angemessen umsetzen zu können.

(Fotos: MDRSplus)

Zu einem feierlichen und ganz besonderem Tag wurde es dennoch für alle Beteiligten. „Dieses Jahr ist in jeder Hinsicht etwas Besonderes. Ihr seid etwas Besonderes. Dieser Abschluss und ihr als Abschlussschüler werdet in die Geschichte eingehen als Corona-Abschluss. Später könnt ihr euren Kindern erzählen, dass ihr das wart und hoffentlich lächelnd darauf zurückblicken.“ Mit diesen Worten begrüßte Schulleiterin Nadine Mattusch die diesjährigen Absolventen.

Das weitere ganz Besondere: In diesem Jahr wurde gleich drei Mal hintereinander Abschluss gefeiert, denn jede Klasse bekam eine eigene Feier mit persönlichen Grußworten von Schulleitung, vertreten durch Schulleiterin Nadine Mattusch und Stellvertreter Sebastian Holl, und Klassenleitungen und statt des sonst üblichen großen Buffets gab es Einzelportionen Eis von der Eisdiele La Giú in Wissen.

Auch wenn für diesen Abschlussjahrgang vieles anders ist, so gab es dennoch die besonderen Auszeichnungen und Ehrungen, dieses Jahr stellvertretend durch die Schulleitung, vorzunehmen. Mit dem Ehrenpreis der Verbandsgemeinde Wissen wurde Hanna Weber (10c) belohnt. Der Ehrenpreis des Landesbildungsministeriums für herausragendes Engagement in der Schule ging an Laura Tumio (10b) und Leon Lauterbach (10b). Lukas Grow (10c) bekam den Ehrenpreis des Landrates verliehen. Als jeweils Klassenbeste wurden Nick Krause (9b), Natalie Sui (10b) und Mariella Gilles (10c) ausgezeichnet.

Strahlende Gesichter, die vor Stolz glühten, gab es, als die Schülerinnen und Schüler Ihre Abschlusszeugnisse von den Klassenlehrern Markus Schaufelberger (9b), Hartmut Wienand (10b) und Tristan Limbach (10c) in Empfang nahmen.

Schulleiterin Nadine Mattusch beglückwünschte abschließend die Schülerinnen und Schüler zu den erreichten Abschlüssen. Allen Jugendlichen wünschte sie im Namen der Schulgemeinschaft Erfolg und Durchhaltevermögen für die nächsten gesteckten Ziele und Glück für die Erfüllung der individuellen kleinen und großen Lebenspläne und -träume.

Die diesjährigen Abschlussschülerinnen und -schüler der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen:

Berufsreifeabschluss:
Klasse 9b: Amir Hossein Ahadi (Wissen), Devran Akyol (Wissen), Mohamad Karim Al Taani (Wissen), Lisa Andro (Wissen), Eda-Rümeysa Ayvaz (Wissen), Marleen Becher (Roth), Emely Dik (Wissen), Justin Franzen (Heckenhof), Jasir Hassan (Wissen), Emir Haylaz (Wissen), Yasmin Hoffmann (Etzbach), Nick Krause (Opperzau), Philip Krause (Wissen), Natale La Villa (Wissen), Lea Marie Noß (Morsbach), Anahit Safaryan (Wissen), Sinan Saricicek (Wissen), Nils Seeger (Forst), Lea Loreen Vogel (Pracht)


Sekundarabschluss I:
Klasse 10b: Dunia Aldochi (Wissen), Julian Buss (Wissen), Hamza Cengizhan (Oppertsau), Luise Erdmann (Etzbach), Nina Fuhrmann (Etzbach), Evgenia Gorst (Heckenhof), Amelie Juliana Graf (Wissen), Devranv Ilgün (Wissen), Vanessa Janzen (Breitscheidt), Leon Lauterbach (Stein-Wingert), Anita Martens (Breitscheidt), Aaron Merz (Wissen), Melissa Sol (Wissen), Natalie Sui (Breitscheidt), Laura Rita Tumio (Wissen), Maria Warkentin (Etzbach), Sophie Welter (Etzbach), Mika Winter (Kundert)

Klasse 10c: Saskia Abts (Wissen), Louis Marcel Böhmer (Birken-Honigsessen), Erda Cosar (Wissen), Emma Diehl (Katzwinkel), Tim Dridiger (Birken-Honigsessen), Marie Kristin Emmerich (Morsbach), Jona Fahrenhorst (Hövels), Mariella Gilles (Wissen), Lukas Grow (Birken-Honigsessen), Carola Ludwig (Morsbach), Gentrit Luta (Morsbach), Lina Mockenhaupt (Wissen), Fiona Müller (Wissen), Franziska Rinscheid (Morsbach), Linda Sänger (Wissen), Ahmet Kerem Sari (Wissen), Sabrina Sauerbach (Wissen), David Elias Schultheis (Wissen), Mehmet-Melih Tas (Wissen), Hanna Weber (Morsbach) (PM)









Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.




Aktuelle Artikel aus Region


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Nahkauf in Birken-Honigsessen: Tombola statt Schützenfest

Birken-Honigsessen. Hier gibt es unter anderem drei Schützenfest-Pakete zu gewinnen, wie sie in den letzten Wochen bei der ...

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Weitere Artikel


Neuer Forstamtsleiter: Natur kann sich jetzt neu aufstellen

Altenkirchen. Der Blick auf den Wald im AK-Land, der rund 51 Prozent der gesamten Fläche (642 Quadratkilometer) des Kreises ...

55 Jahre IPA Betzdorf im Landkreis Altenkirchen

Betzdorf. Genau am 26. Juni 1965 wurde die IPA Betzdorf von einer Gruppe Männer um Walter Heß im Landkreis Altenkirchen gegründet. ...

Berufliches Gymnasium Wirtschaft entlässt 26 junge Menschen mit Abitur in der Tasche

Wissen. In diesem Abschlussjahr war vieles ungewöhnlich und besonders: Corona sorgte dafür das die Vorbereitungen für die ...

Neue Sudanlage wird in der Westerwald-Brauerei montiert

Hachenburg. Die wertvollen Teile des neuen Sudhauses wurden mittels Kran durch das Dach des neu errichteten Gebäudes gehoben ...

HwK: 150 schriftliche Meisterprüfungen an zwei Tagen

Koblenz/Lahnstein. Prüfungsorte waren die Stadthalle Lahnstein und das Zentrum für Ernährung und Gesundheit der HwK. 150 ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Werbung