Werbung

Nachricht vom 27.06.2020    

Schulabschluss an der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen

Dieses Jahr ist alles besonders. Das gilt auch für die Entlassfeierlichkeiten der Abschlussschülerinnen und Schüler der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen. Wird sonst im großen Kreis mit Familie, Freunden und Schulgemeinschaft die Schulzeit im Kulturwerk Wissen feierlich beendet, so musste coronabedingt in diesem Jahr die Entlassung auf dem Schulgelände stattfinden, um alle Hygienemaßnahmen angemessen umsetzen zu können.

(Fotos: MDRSplus)

Zu einem feierlichen und ganz besonderem Tag wurde es dennoch für alle Beteiligten. „Dieses Jahr ist in jeder Hinsicht etwas Besonderes. Ihr seid etwas Besonderes. Dieser Abschluss und ihr als Abschlussschüler werdet in die Geschichte eingehen als Corona-Abschluss. Später könnt ihr euren Kindern erzählen, dass ihr das wart und hoffentlich lächelnd darauf zurückblicken.“ Mit diesen Worten begrüßte Schulleiterin Nadine Mattusch die diesjährigen Absolventen.

Das weitere ganz Besondere: In diesem Jahr wurde gleich drei Mal hintereinander Abschluss gefeiert, denn jede Klasse bekam eine eigene Feier mit persönlichen Grußworten von Schulleitung, vertreten durch Schulleiterin Nadine Mattusch und Stellvertreter Sebastian Holl, und Klassenleitungen und statt des sonst üblichen großen Buffets gab es Einzelportionen Eis von der Eisdiele La Giú in Wissen.

Auch wenn für diesen Abschlussjahrgang vieles anders ist, so gab es dennoch die besonderen Auszeichnungen und Ehrungen, dieses Jahr stellvertretend durch die Schulleitung, vorzunehmen. Mit dem Ehrenpreis der Verbandsgemeinde Wissen wurde Hanna Weber (10c) belohnt. Der Ehrenpreis des Landesbildungsministeriums für herausragendes Engagement in der Schule ging an Laura Tumio (10b) und Leon Lauterbach (10b). Lukas Grow (10c) bekam den Ehrenpreis des Landrates verliehen. Als jeweils Klassenbeste wurden Nick Krause (9b), Natalie Sui (10b) und Mariella Gilles (10c) ausgezeichnet.

Strahlende Gesichter, die vor Stolz glühten, gab es, als die Schülerinnen und Schüler Ihre Abschlusszeugnisse von den Klassenlehrern Markus Schaufelberger (9b), Hartmut Wienand (10b) und Tristan Limbach (10c) in Empfang nahmen.

Schulleiterin Nadine Mattusch beglückwünschte abschließend die Schülerinnen und Schüler zu den erreichten Abschlüssen. Allen Jugendlichen wünschte sie im Namen der Schulgemeinschaft Erfolg und Durchhaltevermögen für die nächsten gesteckten Ziele und Glück für die Erfüllung der individuellen kleinen und großen Lebenspläne und -träume.

Die diesjährigen Abschlussschülerinnen und -schüler der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen:

Berufsreifeabschluss:
Klasse 9b: Amir Hossein Ahadi (Wissen), Devran Akyol (Wissen), Mohamad Karim Al Taani (Wissen), Lisa Andro (Wissen), Eda-Rümeysa Ayvaz (Wissen), Marleen Becher (Roth), Emely Dik (Wissen), Justin Franzen (Heckenhof), Jasir Hassan (Wissen), Emir Haylaz (Wissen), Yasmin Hoffmann (Etzbach), Nick Krause (Opperzau), Philip Krause (Wissen), Natale La Villa (Wissen), Lea Marie Noß (Morsbach), Anahit Safaryan (Wissen), Sinan Saricicek (Wissen), Nils Seeger (Forst), Lea Loreen Vogel (Pracht)


Sekundarabschluss I:
Klasse 10b: Dunia Aldochi (Wissen), Julian Buss (Wissen), Hamza Cengizhan (Oppertsau), Luise Erdmann (Etzbach), Nina Fuhrmann (Etzbach), Evgenia Gorst (Heckenhof), Amelie Juliana Graf (Wissen), Devranv Ilgün (Wissen), Vanessa Janzen (Breitscheidt), Leon Lauterbach (Stein-Wingert), Anita Martens (Breitscheidt), Aaron Merz (Wissen), Melissa Sol (Wissen), Natalie Sui (Breitscheidt), Laura Rita Tumio (Wissen), Maria Warkentin (Etzbach), Sophie Welter (Etzbach), Mika Winter (Kundert)

Klasse 10c: Saskia Abts (Wissen), Louis Marcel Böhmer (Birken-Honigsessen), Erda Cosar (Wissen), Emma Diehl (Katzwinkel), Tim Dridiger (Birken-Honigsessen), Marie Kristin Emmerich (Morsbach), Jona Fahrenhorst (Hövels), Mariella Gilles (Wissen), Lukas Grow (Birken-Honigsessen), Carola Ludwig (Morsbach), Gentrit Luta (Morsbach), Lina Mockenhaupt (Wissen), Fiona Müller (Wissen), Franziska Rinscheid (Morsbach), Linda Sänger (Wissen), Ahmet Kerem Sari (Wissen), Sabrina Sauerbach (Wissen), David Elias Schultheis (Wissen), Mehmet-Melih Tas (Wissen), Hanna Weber (Morsbach) (PM)









Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 657 Menschen positiv getestet, das sind 18 ...

Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

Mittelhof. Das Gesundheitsamt hat für die betroffene Gruppe eine Quarantäne bis einschließlich Mittwoch, 4. November 2020, ...

Mutter getötet – Anklage gegen Mudersbacher wegen Totschlag

Mudersbach/Koblenz. Der Mann sitzt seit dem 4. August in Untersuchungshaft. In der Anklageschrift wird ihm zur Last gelegt, ...

Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Betzdorf. Lange Zeit sah die Mannschaft von Ata Betzdorf im Treffen gegen den Spitzenreiter der Kreisliga B II WW/S, die ...

Sozialstation: Im Herzen Niederfischbachs ist Hilfe nah

Niederfischbach. Im Herzen des Ortes, an der Konrad-Adenauer-Straße 89, sind die Mitarbeiterinnen um Pflegedienstleitung ...

Weitere Artikel


Neuer Forstamtsleiter: Natur kann sich jetzt neu aufstellen

Altenkirchen. Der Blick auf den Wald im AK-Land, der rund 51 Prozent der gesamten Fläche (642 Quadratkilometer) des Kreises ...

55 Jahre IPA Betzdorf im Landkreis Altenkirchen

Betzdorf. Genau am 26. Juni 1965 wurde die IPA Betzdorf von einer Gruppe Männer um Walter Heß im Landkreis Altenkirchen gegründet. ...

Berufliches Gymnasium Wirtschaft entlässt 26 junge Menschen mit Abitur in der Tasche

Wissen. In diesem Abschlussjahr war vieles ungewöhnlich und besonders: Corona sorgte dafür das die Vorbereitungen für die ...

Neue Sudanlage wird in der Westerwald-Brauerei montiert

Hachenburg. Die wertvollen Teile des neuen Sudhauses wurden mittels Kran durch das Dach des neu errichteten Gebäudes gehoben ...

HwK: 150 schriftliche Meisterprüfungen an zwei Tagen

Koblenz/Lahnstein. Prüfungsorte waren die Stadthalle Lahnstein und das Zentrum für Ernährung und Gesundheit der HwK. 150 ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Werbung