Werbung

Nachricht vom 27.06.2020    

55 Jahre IPA Betzdorf im Landkreis Altenkirchen

Die IPA (International Police Association) Verbindungsstelle Betzdorf feiert dieser Tage ihr 55-jähriges Bestehen. Eine entsprechende öffentlichkeitswirksame Veranstaltung musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Trotzdem ist nun die Gelegenheit, auf die Geschichte der IPA zurück zu blicken.

(IPA Betzdorf)

Betzdorf. Genau am 26. Juni 1965 wurde die IPA Betzdorf von einer Gruppe Männer um Walter Heß im Landkreis Altenkirchen gegründet. Die IPA hat als Leitspruch die Aussage „servo per amikeco (Dienen durch Freundschaft) und sieht sich als weltweite internationale Freundschaftsvereinigung innerhalb der Polizeiorganisation, aber vollkommen unabhängig von Dienstrang, Geschlecht, Hautfarbe, Alter, Religion und Weltanschauung.

Die IPA wurde im Jahr 1950 von dem britischen Polizeibeamten Arthur Troops gegründet und hat sich über alle Kontinente mit zur Zeit rund 360.000 Mitglieder ausgebreitet. Die IPA Verbindungsstelle Betzdorf hat im Laufe der vergangenen Jahre immer mehr Zuspruch erhalten und zählt aktuell rund 230 Mitglieder. Sie gilt als Mitgliederstärkste Flächen-Verbindungsstelle in ganz Rheinland-Pfalz.

Die IPA Betzdorf unterhält sehr gute Kontakte nach Polen, Ungarn, Kroatien, Österreich, nach Kanada, aber auch national bestehen freundschaftliche Verbindungen sowohl in den Norden als auch in die südlichen und östlichen Bundesländer. Den Mitgliedern werden vielfältige Aktivitäten im Laufe des Jahres angeboten, diese reichen von Wanderungen und Ausflügen, Tagestouren mit Rad oder Motorrad bis hin zu mehrtägigen Fahrten in europäische Metropolen unter Einbeziehung der jeweils dort örtlichen IPA-Freunde. Es werden polizeispezifische Weiterbildungen ebenso angeboten wie Austauschprogramme bei europäischen Landespolizeien. Höhepunkte sind zweifelsohne die IPA-Teilnahmen an Paraden in New York oder bei europäischen Sportveranstaltungen.

Dieser Tage war die Durchführung des 55-jährigen Jubiläums mit einem viertägigen Ausflugs- und Besuchsprogramm geplant. Es hatten bereits rund 60 Gäste aus sechs verschiedenen Ländern ihr Kommen zugesagt – leider machte auch der IPA das Corornavirus einen Strich durch die Rechnung. Die IPA Betzdorf will die geplante Jubiläumsveranstaltung aber in naher Zukunft nachholen – kleinere Events sind schon wieder in Planung. (PM)





Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Der „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm startete am Freitag, 3. Juli, seine Konzertreihe. Auf dem Gelände der Klostergastronomie Marienthal war die Band „Queen May Rock“ zu Gast. Die Verantwortlichen um Emilienne Markus vom Tourismusbüro Hamm konnten sich über zahlreiche Besucher freuen. Auch Lutz Persch von LuPe Events – die Agentur zeichnet für einige Konzerte verantwortlich – zeigte sich erfreut über den Zuspruch.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.




Aktuelle Artikel aus Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Weitere Artikel


Berufliches Gymnasium Wirtschaft entlässt 26 junge Menschen mit Abitur in der Tasche

Wissen. In diesem Abschlussjahr war vieles ungewöhnlich und besonders: Corona sorgte dafür das die Vorbereitungen für die ...

AB/CD in Concert: Ein weiteres Highlight beim Wäller Autokino

Altenkirchen. Entsprechend erwartungsvoll und euphorisch wurde die Band begrüßt, die meisten Fans waren dem Anlass entsprechend ...

Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger

Region. Ich ärgere mich so, dass ich keine Kamera mitgenommen habe, als ich dieser Tage zum sommerlichen Grillen bei Freunden ...

Neuer Forstamtsleiter: Natur kann sich jetzt neu aufstellen

Altenkirchen. Der Blick auf den Wald im AK-Land, der rund 51 Prozent der gesamten Fläche (642 Quadratkilometer) des Kreises ...

Schulabschluss an der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen

Zu einem feierlichen und ganz besonderem Tag wurde es dennoch für alle Beteiligten. „Dieses Jahr ist in jeder Hinsicht etwas ...

Neue Sudanlage wird in der Westerwald-Brauerei montiert

Hachenburg. Die wertvollen Teile des neuen Sudhauses wurden mittels Kran durch das Dach des neu errichteten Gebäudes gehoben ...

Werbung