Werbung

Nachricht vom 28.06.2020    

AB/CD in Concert: Ein weiteres Highlight beim Wäller Autokino

Am vorletzten Tag des „Wäller Autokinos“ in Altenkirchen kamen die Freunde des gepflegten Krawalls und Getöses voll auf ihre Kosten. AB/CD, die unzweifelhaft beste deutsche AC/DC-Coverband rockte den Weyerdamm, was das Zeug hielt. Die Band spielte nicht zum ersten Mal in Altenkirchen, die fünf Vollblutmusiker haben im gesamten Westerwald eine große Fangemeinde, die sich die Show natürlich nicht entgehen lassen wollten.

AB/CD rockten den Weyerdamm in Altenkirchen. (Fotos: wear)

Altenkirchen. Entsprechend erwartungsvoll und euphorisch wurde die Band begrüßt, die meisten Fans waren dem Anlass entsprechend stilecht in AC/DC-T-Shirts gekleidet. Den Fans kam sehr gelegen, dass weitere Lockerungen im Bezug auf die Abstands- und Hygienevorschriften erfolgt waren. So durften die Besucher sogar ihre Autos verlassen, um in mit Absperrgittern versehenen Flächen, ausgiebig zu feiern.

Das Konzert übertraf die Erwartungen
Auf der riesigen Bühne mit der großen LED-Leinwand konnten sich die Jungs so richtig austoben. Wie sagte Andy Kirchner am Ende des Konzertes? „Wir sind unendlich dankbar, dass wir die Chance erhalten haben, hier in Altenkirchen spielen zu dürfen. 2020 sollte das Jahr werden, in dem wir so richtig durchstarten, wir hatten einen vollen Terminkalender. Durch diese verdammte Pandemie wurde alles über den Haufen geworfen, wir hatten hier in Altenkirchen den ersten Gig in diesem Jahr. Danke dafür an alle Beteiligten.“

Es ist keine Floskel, wenn mal wieder behauptet wird, AB/CD hätte vor Spielfreude nur so gestrotzt. Der Vergleich mit den Pferden, die vor dem Start bei einem Rennen mit den Hufen scharren, ist durchaus angebracht. Das Konzert stand unter dem Leitsatz „Bon Scott meets Brian Johnson“. Insider und Fans wissen, was das bedeutet: Bon Scott war von 1974 bis 1980 der Leadsänger von AC/DC, als er 1980 unter mysteriösen Umständen verstarb. Er wurde 1980 durch Brian Johnson ersetzt, der mit seiner kraftvollen Reibeisenstimme einen anderen Gesangsstil pflegte, als es Bon Scott tat. Zurzeit ist Brian Johnson bei AC/DC durch eine schwere Kehlkopferkrankung außer Gefecht gesetzt, deshalb ersetzte ihn bei der letzten Welttournee Axl Rose von „Guns'n'Roses“. Bei AB/CD übernahm Paul McGilley den Part von Bon Scott, und Stefan Schweser interpretierte Brian Johnson. Andy Kirchner spielte Gitarre wie Malcolm Young, Bernhard Heyder am Bass war der Part von Cliff Wiliams, Wermuth Sobainsky bearbeitete die Drums wie Phil Rudd, und Dimi Deeds begeisterte wie Angus Young.

Die Band spielte sich in einen regelrechten Rausch, auch getrieben von den Fans, die jeden der Welthits begeistert feierten. Die Mischung der Genres Hard Rock und Rock'n'Roll hielt keinen auf den (Auto)Sitzen. Bei der Auflistung der Hits von AC/DC fällt auf, dass sie eine Unmenge an Nummer-1-Hits weltweit hervorbrachten, die fast jeder kennt, weil sie nicht nur im Radio, aber speziell bei Festivals von zig Tausenden gesungen werden: „High Voltage“, „Highway to hell“, „Thunderstruck“, „Shoot to thrill“, „The Jack“, „Helles bells“, „You shoot me all night long“, „Rock'n'Roll train“ und, und, und… Ein gigantisches Konzert endete bei den Zugaben mit den Krachern „TNT“ und „For those about Rock“.

Die Besucher feierten noch weiter
Das Konzert hatte Spuren hinterlassen, feststellbar an dem Umstand, dass viele Besucher/innen noch lange nach Ende des Konzertes auf dem Gelände verweilten, um alles sacken zu lassen, und noch ein bisschen zu feiern. Der Autor dieses Artikels hatte die Gelegenheit, mit den ausgepumpten Musikern nach dem Konzert backstage zu sprechen. Alle waren erschöpft, aber glücklich, zumal sie sich in Zeiten des Lockdowns auch kaum sehen konnten, um zu proben. Es spricht für die Klasse von AB/CD, dass es ihnen trotz dieser Probleme gelang, den zufriedenen Fans ein außergewöhnliches Konzert, in außergewöhnlichen Zeiten, geboten zu haben. Heute sagt man Neudeutsch wohl: „Es war eine Win-Win-Situation“ für Fans und die Band. Die Jungs wird man bestimmt nicht zum letzten Mal in Altenkirchen gesehen haben. (wear)

Anmerkung des Autors Wolfgang Rabsch: An dieser Stelle muss nochmals ausdrücklich den Machern gedankt werden, dass sie es wagten, das „Wäller Autokino“ innerhalb von sechs Wochen auf die Beine zu stellen, von der Idee bis zur Umsetzung. Bürokratische, und andere Hemmnisse, konnten beseitigt werden, auch durch großes Engagement von wichtigen Entscheidungsträgern. Viele haben misstrauisch beäugt, ob es in einer relativ kleinen Stadt wie Altenkirchen möglich ist, ein dieser Art Event zu organisieren. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Im Nachhinein sollten alle, auch die Bedenkenträger, froh sein, dass diese äußerst vielfältige Veranstaltung auf hohem kulturellem Niveau durchgeführt wurde. Nachdem das „Spiegelzelt-Festival“ aus den bekannten Gründen abgesagt werden musste, hätte Altenkirchen ansonsten im kulturellen Bereich 2020 in die Röhre geschaut!


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Der „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm startete am Freitag, 3. Juli, seine Konzertreihe. Auf dem Gelände der Klostergastronomie Marienthal war die Band „Queen May Rock“ zu Gast. Die Verantwortlichen um Emilienne Markus vom Tourismusbüro Hamm konnten sich über zahlreiche Besucher freuen. Auch Lutz Persch von LuPe Events – die Agentur zeichnet für einige Konzerte verantwortlich – zeigte sich erfreut über den Zuspruch.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Doppeltes Finale beim Wäller Autokino mit Markus Maria Profitlich

Altenkirchen. Der letzte Abend des Wäller Autokinos 2020 stand im Zeichen der Comedy. Den Organisatoren um Michael (Muli) ...

Wäller Autokino: Gemeinschaftsevent mit Abstand endet

Altenkirchen. Zusammen mit den beiden Organisatoren Michael Müller, Getränke Müller aus Oberwambach, und Uli Hüsch, Geschäftsführer ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger

Region. Ich ärgere mich so, dass ich keine Kamera mitgenommen habe, als ich dieser Tage zum sommerlichen Grillen bei Freunden ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

Autofahrer stirbt wenige Tage nach Unfall auf der B 8

Kircheib. Am Mittwoch, 24. Juni, hatte sich der Verkehrsunfall auf der B 8 bei Kircheib mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignet. ...

Berufliches Gymnasium Wirtschaft entlässt 26 junge Menschen mit Abitur in der Tasche

Wissen. In diesem Abschlussjahr war vieles ungewöhnlich und besonders: Corona sorgte dafür das die Vorbereitungen für die ...

55 Jahre IPA Betzdorf im Landkreis Altenkirchen

Betzdorf. Genau am 26. Juni 1965 wurde die IPA Betzdorf von einer Gruppe Männer um Walter Heß im Landkreis Altenkirchen gegründet. ...

Neuer Forstamtsleiter: Natur kann sich jetzt neu aufstellen

Altenkirchen. Der Blick auf den Wald im AK-Land, der rund 51 Prozent der gesamten Fläche (642 Quadratkilometer) des Kreises ...

Werbung