Werbung

Nachricht vom 01.07.2020    

Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.

Mit 16.000 Quadratmetern Wasserfläche und fast so viel an Liegewiesen ist das Waldschwimmbad ideal, um sich in Coronazeiten aus dem Weg zu gehen bzw. zu schwimmen. Auf 400 Personen hat der Träger die Besucherzahl begrenzt. (Foto: DLRG Hamm)

Hamm (Sieg). 1,5 Hektar Wasserfläche und noch einmal so viel an Liegewiesen, chemiefreies Wasser und die Ruhe des Seelbachtals – das sind die Kenndaten des Freibads der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg). „Ein kleiner Chiemsee im Westerwald“, schrieb ein Besucher auf dem Bewertungsportal Schwimmbad-Check.

Anders als bei den meisten anderen Bädern in der Umgebung werden die Besuchszeiten auch dieses Jahr nicht beschränkt: Wer möchte, kann sich gern den ganzen Tag hier aufhalten. Ab dem 4. Juli um 10 Uhr ist das bis abends um 20 Uhr wieder möglich. Einige Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wird es jedoch geben: Um Warteschlangen an der Kasse zu vermeiden, gibt es Eintrittskarten nur online, und es dürfen nur 400 Besucher hinein.

Das sind die Regeln in Corona-Zeiten:

Besucherzahl: Maximal 400 Besucher dürfen sich gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. Damit gibt es viel Platz für jeden, im Wasser und auch außerhalb, denn selbst bei 1500 Gästen hätte jeder 10 Quadratmeter Platz.

Eintrittskarten nur online: Um die Besucherzahl kontrollieren zu können und Schlangen am Eingang zu vermeiden, können Eintrittskarten nur online gekauft werden. Dabei sind Kontaktdaten (Name, Adresse, Mail, Telefon) anzugeben. Wer gebucht hat, bekommt einen QR-Code, den man – ausgedruckt oder auf dem Handy – am Eingang einscannen lässt. Beim Verlassen des Bads wird er erneut gescannt, damit das System wieder Eintrittskarten für die „Nachrücker“ freigibt.

Getrennte Liegewiesen: Für Familien mit kleinen Kindern ist die Liegewiese am Nichtschwimmerbecken ausgewiesen. Jugendliche und Erwachsene benutzen die Wiese im Schwimmerbereich. Dort sind jeweils die Abstandsgebote zu beachten.

Einrichtungen: Der Kiosk ist geöffnet, die Regeln für die Gastronomie finden Beachtung. Die Sanitäranlagen sind geöffnet; Umkleiden und Duschen sind nur zur alleinigen Nutzung oder für Mitglieder eines Hausstands freigegeben.

Markierungen: Wo gewartet werden muss – am Eingang, vor den Sanitäranlagen und am Kiosk – sind Abstandsmarkierungen angebracht. Dort wird auch um Mundschutz gebeten. Die Liegeflächen und diese Wartezonen sind strikt getrennt.

Aufsicht/Reinigung: Desinfektionsmittel, Seife und Einmalhandtücher werden bereitgehalten, Kontaktflächen werden regelmäßig desinfiziert, eine Generalreinigung der Umkleiden und Sanitäranlagen findet jeweils um 15 Uhr und bei Schließung statt. Ein Verantwortlicher sowie die Badeaufsicht sind als Ansprechpartner immer vor Ort. Auch die ehrenamtlichen Helfer der DLRG stehen wie immer zur Verfügung.

Tickets kaufen: Auf der Homepage der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) www.hamm-sieg.de das Waldschwimmbad auswählen (wer es nicht kennt, kann sich per Video einen Eindruck verschaffen), den Button „Tickets hier“ klicken, die geforderte Daten eingeben, Zahlungsart auswählen (Sofortüberweisung, PayPal oder Kreditkarte), QR-Code ausdrucken oder per Mail aufs Handy schicken lassen.

Hilfe beim Ticketkauf: Wer mit dem Online-Ticketsystem nicht zurechtkommt, kein Internet oder keinen Drucker hat, kann sich an die Verbandsgemeindeverwaltung wenden. Emilienne Markus, 02682/969789, oder Silvia Patt, 02682/9522-36, helfen weiter.

Naturcamp als Erste(r) besichtigen
Neben dem Wasserspaß können die Besucher am kommenden Samstag, 4. Juli, schon einmal das benachbarte Naturcamp „In der Alten Wiese“ kennenlernen und an natur- und waldpädagogischen Aktionen teilnehmen. Ein spannendes Angebot besonders für die Kleinen, denn für sie hat das Team des Naturcamps einige Überraschungen parat. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

In Zeiten der Corona-Krise ist der Trend zu mehr Radfahren nochmals gestiegen. Da kommt der neue Radtouren-Flyer der Naturregion Sieg genau richtig. Die dort enthaltenen Touren-Tipps an der Sieg und dem angrenzenden Bergland bieten für Jeden etwas. Auch im Wisserland sind zwei Routen mit dabei.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Region, Artikel vom 05.08.2020

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Der Westerwald Touristik-Service hat eine neue Auflage der Rad-/Wanderkarten herausgebracht. Die „Rad-/Wanderkarten Westerwald“ Nord und Süd vom Kompass-Verlag haben dieser Tage die Druckerei verlassen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wäller Car-Meeting bedenkt den Stöffel-Park

Enspel. „Christian Voss und Uwe Neske vom Vorstand des Wäller Car-Meeting e.V. haben uns ganz beiläufig zur Grillstation ...

Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

Wissen. Die Radtouren „Stille Post“ (18 Kilometer) und „Nister Flitzer“ (29 Kilometer) sind Rundtouren, die beide am RegioBahnhof ...

Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

Orfgen. Besonders die Wasserversorgung war im Außenbereich der Ortsgemeinde nur mit Tanklöschfahrzeugen zu gewährleisten. ...

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Ohne Feierlaune und Geselligkeit keine Stadtfest-Atmosphäre

Kirchen. Das Kirchener Stadtfest zeichnet sich schon seit der Stadtwerdung im Jahre 2004 dafür aus, dass die gesamte Region ...

Weitere Artikel


Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf bald Ganztagsschule?

Betzdorf/Mainz. „Rheinland-Pfalz bietet ein qualitativ hochwertiges, vielfältiges und sozial gerechtes Bildungsangebot, das ...

Frauen geben Gas – Teilzeitausbildung zur Busfahrerin

Region. Jetzt fiel der Startschuss für die rund sieben Monate dauernde Ausbildung, die einen Theorie – und einen Praxisteil ...

„Große Verlosung“ des DRK: Heimtrainer geht nach Fürthen

Altenkirchen. Volker Hammer (Geschäftsführer Intersport Hammer und Vorsitzender der DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm) stellte ...

Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Mit Stand von Mittwoch (1. Juli, 14.30 Uhr) sind die zuletzt sieben positiv auf das Corona-Virus ...

Ein „surrealer“ Schulabgang an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Für die Schulleiterin der IGS, Betty Berg-Bronnert, und das Kollegium war das ein Grund sich Gedanken zu machen, ...

Westerwälder Rezepte: Roulade mit Erdbeer-Sahne-Füllung

Vollreifes Obst ist immer ein Garant für einen schmackhaften Kuchen, besonders in Kombination mit Schlagsahne und einem fluffig-leichten ...

Werbung