Werbung

Nachricht vom 02.07.2020    

SPD-Ortsverein Im Raiffeisenland wählt Delegierte für 2021

Bei einer Versammlung im Saal der Stadthalle in Altenkirchen haben die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Im Raiffeisenland Delegierte zu den Wahlkreiskonferenzen im Wahlkreis 2 und den Vertreterversammlungen einmal für die Landtagswahl im Frühjahr 2021 und einmal für die Bundestagswahl im Herbst 2021 zu wählen.

Altenkirchen. Zwischen den Wahlgängen gab es für die Anwesenden viele Informationen aus Land, Kreis, Verbandsgemeinde und Stadt Altenkirchen. Den Anfang machte der Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt. Er berichtete über die Bauvorhaben auf dem Weyerdamm und das damit zusammenhängende Verkehrsgutachten. „Das Vorhaben könnte bis 2022/23 realisiert sein“, skizzierte er die Terminplanung und ist überzeugt, dass die Attraktivität Altenkirchens damit gesteigert wird. Eine Herzensangelegenheit ist für Gibhardt die Errichtung von Menschenrechtssteinen in der Stadt. Dies geht zurück auf die Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“, Projektgruppe w40.global. „Gerade in der heutigen Zeit mit steigenden Zahlen von Rassismus und Rechtsextremismus ist es wichtig, ein sichtbares Zeichen zu setzen“, ist er überzeugt.

Rainer Düngen, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, zählte die großen Vorhaben der Verbandsgemeinde auf, u.a. sind das der Neubau der Kita in Güllesheim und natürlich der Bau des Schwimmbads in Altenkirchen. Insgesamt sind in diesem Jahr Investitionen in Höhe von 10 Mio € geplant. In naher Zukunft habe der Verbandsgemeinderat zwei weitere für die Bürger wesentliche Entscheidungen zu treffen. Zum einen gehe es um die Ausgleichung der Gebühren im Wasser- und Abwasserbereich und zum anderen um die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes. Beim Flächennutzungsplan müsse der Rat die spannende Abwägung zwischen notwendiger struktureller Entwicklung bei möglichst wenig Landschaftsverbrauch vornehmen.

Klaus Schneider, Kreisbeigeordneter, berichtete aus dem Kreishaus, dass der Verabschiedung des Kreishaushalts 2020 eine intensive Beratung über ein Haushaltssicherungskonzept mit Einsparungen vorausging. Aufgrund zusätzlicher Aufgaben, wozu auch die Übernahme der Trägerschaft der beiden verbliebenen Realschulen plus in Gebhardshain und Daaden sowie die Ausweitung des ÖPNV-Angebotes gehörte, war zudem eine Anhebung der Kreisumlage unumgänglich. Schneider steht dem Fachbereich Jugend und Familie in der Kreisverwaltung vor. Dort steht das neue Kita-Gesetz des Landes an. „Wir besuchen in den nächsten Monaten jede Kita und stimmen mit dem Träger das künftige Angebot und die sich daraus ergebende Personalisierung ab“, versprach er.

Einen Bericht aus Mainz gab Heijo Höfer, MdL. Die Corona-Pandemie hat auch im Landtag vieles verändert. „Es gibt unzählige Telefonkonferenzen und virtuelle Sitzungen“, beschreibt er seine Arbeit. „Die Sitzungen des Landtages finden zurzeit in der Rheingold-Halle in Mainz statt.“ Dabei lobte er das Vorgehen und Verhalten der Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Ampelkoalition. „Es wird durchaus verantwortungsvoll mit dieser Situation umgegangen“, konstatierte Höfer. „Die Gesundheits- und Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler macht einen guten Job“.

Der SPD-Ortsverein Im Raiffeisenland will sich für die Zukunft neu aufstellen. So werden Arbeitsgruppen gebildet zu den Themen Jugend, Senioren, Kommunalpolitik, Migration und Vielfalt, Arbeit und Wirtschaft, Bildung, Soziales und Gesundheit sowie Klimaschutz.
Die gewählten Delegierten zu den Wahlkreiskonferenzen und Vertreterversammlungen sind:
Ellen Creutzburg, Matthias Gibhardt, Daniela Hillmer-Spahr, Heijo Höfer, Horst Klein, Marion Mohrs, Tanja Ramseger, Nils Schneider, Anka Seelbach. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Politik


CDU: Haushaltskonsolidierung in Wissen wird ein Kraftakt

Wissen. „Es wird ein Kraftakt für unsere Stadt und das werden schwierige Diskussionen für uns alle. Dabei gibt es keine Denkverbote“, ...

Realschule Betzdorf: Wäschenbach will Aufstockung im Schulbudget

Betzdorf. Sprachliche Barrieren überwinden, kulturelle Unterschiede ausgleichen und einen umfassenden, attraktiven Unterricht ...

Grüne im Kreis Altenkirchen wählen Vorstand

Kreis Altenkirchen. Schwerpunkte der vergangenen zweieinhalb Jahre stellte Kevin Lenz im Rechenschaftsbericht des Vorstandes ...

Christian Baldauf zu Besuch im Wildenburger Land

Friesenhagen. Zunächst besuchte er den größten Arbeitgeber der Gemeinde Friesenhagen, die Firma ALHO Systembau GmbH im Ortsteil ...

„WohnPunkt“ meets Internet

Mainz/Region. Unter dem Motto „WohnPunkt RLP meets Internet“ stellt die LZG in drei digitalen Veranstaltungen innovative ...

Rüddel wieder Direktkandidat der CDU im Wahlkreis 197

Wissen. Der exakte Termin für eine Bundestagswahl muss spätestens acht Monate vor dem geplanten Urnengang fixiert werden. ...

Weitere Artikel


Kochbuch der Gelben Villa: Was Leib und Seele zusammenhält

Kirchen. Das Gemeindepsychiatrische Zentrum Gelbe Villa ist ein Ort der Begegnung. Menschen mit psychischen Erkrankungen ...

Schüler der Realschule plus Wissen spenden an Kinderklinik

Wissen/Siegen. Den Jugendlichen war klar, dass sie das Geld einem sozialen Zweck in der Region zugutekommen lassen wollten. ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Gemeinsam aus der Krise mit dem „KulturGenussSommer“

Hamm. Gastronomen und das Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Hamm haben gemeinsam ein Konzept entwickelt, das helfen soll, ...

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Niederfischbach. Am 1. Juli um 22.50 Uhr wurde die Polizeiinspektion Betzdorf über einen Verkehrsunfall auf der Landesstraße ...

Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Region. Der Kläger stand als Lehrer im Dienst des Landes. Wegen mehrfacher Kontakte zu Schülerinnen, mit denen er über WhatsApp ...

Werbung