Werbung

Nachricht vom 04.07.2020    

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

An der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen ist – wie an allen Schulen – ein seit 16. März andauernder Corona-Ausnahmezustand zu Ende gegangen. Trotz Corona konnten aber alle Prüfungen stattfinden und alle Schülerinnen und Schüler haben inzwischen ihre Zeugnisse und Qualifikationen erhalten.

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ganzheitliche Entwicklung, der Berufsreife, dem Qualifiziertem Sekundarabschluss I, den schulischen Berufsausbildungen und den vielfältigen Fachschulabschlüssen, bis hin zu den Studienberechtigungen (Abitur und Fachhochschulreife). Auf den Abschlusszeugnissen werden zudem, zur besseren Vergleichbarkeit von beruflichen Bildungsabschlüssen, Niveaustufen nach dem Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen (DQR/EQR) ausgewiesen.

Im Einzelnen wurden in folgenden Bildungsgängen die Qualifikationen erreicht:

49 x Berufsvorbereitungsjahr (BVJ), Schwerpunkte: Holztechnik, Metalltechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Gesundheit und Pflege.
Qualifikation: Berufliche Orientierung, Berufsreife, Niveaustufe 2.

18 x Berufsvorbereitungsjahr - Sprache (Sprachförderklassen für neu zugewanderte berufsschulpflichtige Jugendliche).
Qualifikation: Sprachzertifikat auf Niveaustufe A2 bzw. B1, in Anlehnung an den Europäischen Referenzrahmen. Damit wird festgestellt, dass die Schüler ihre Sprachfähigkeiten so weit entwickelt haben, dass sie im kommenden Schuljahr am Unterricht in einer Regelklasse (z.B. BVJ, BF1) oder einer Berufsausbildung teilnehmen können. Zugleich wird diesen Schülern eine Schullaufbahnempfehlung gegeben.

31 x Berufsvorbereitungsjahr - Integrativ (für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf)
Qualifikation: BVJ-Reife. Diese Schüler gehen im kommenden Schuljahr in das BVJ und können so nach einem weiteren Jahr die Berufsreife erreichen.

3 x Berufsvorbereitungsjahr - Inklusion (für Jugendliche mit ganzheitlichem Förderbedarf, Dauer 3 Schuljahre).
Qualifikation: Abschluss des Förderschwerpunktes ganzheitliche Entwicklung.

66 x Berufsfachschule I (BF1), Fachrichtungen: Gesundheit/Pflege, Gewerbe/Technik/Holz, Hauswirtschaft/Sozialwesen, Wirtschaft/Verwaltung.
Qualifikation: Berufliche Grundbildung, Niveaustufe 2.

39 x Berufsfachschule II, Fachrichtungen: Wirtschaft und Verwaltung, Ernährung und Hauswirtschaft/Sozialwesen, Gesundheit und Pflege.
Qualifikation: Qualifizierter Sekundarabschluss I, berufliche Grundbildung, Niveaustufe 3.

93 x Höhere Berufsfachschule, Fachrichtungen: Organisation und Officemanagement, IT-Systeme, Hauswirtschaft, Sozialassistenz.
Qualifikation: Schulischer Berufsabschluss als Staatlich geprüfte Assistenten, 61 Schüler zusätzlich mit Fachhochschulreife, Niveaustufe 4.

12 x Duale Berufsoberschule (Teilzeitform mit gestufter Prüfung),
Qualifikation: Fachhochschulreife.

26 x Berufliches Gymnasium Wirtschaft,
Qualifikation: Allgemeine Hochschulreife, Abitur.

25 x Fachschule Altenpflegehilfe,
Qualifikation: Staatlich geprüfte Altenpflegehelfer, Zugangsqualifikation für die Fachschule Altenpflege im 2. Jahr.

17 x Fachschule Altenpflege,
Qualifikation: Staatlich geprüfte Altenpfleger, Fachhochschulreife, Zugangsqualifikation zum Besuch der Fachschule Organisation und Führung (Teilzeitform), Niveaustufe 4.



66 x Fachschule Sozialpädagogik (Teilzeit- und Vollzeitform),
Qualifikation: Staatlich anerkannte Erzieher, Fachhochschulreife, Zugangsqualifikation zum Besuch der Fachschule Organisation und Führung (Teilzeitform), Niveaustufe 6.

5 x Fachschule Wirtschaft,
Qualifikation: Staatlich geprüfte Betriebsfachwirte, Zugangsqualifikation für die Fachschule Wirtschaft – Betriebswirt (ebenfalls an der BBS Wissen)

172 x Berufsschule in der dualen Ausbildung,
Qualifikation: Abschluss einer anerkannten Berufsausbildung (in Verbindung mit einer Kammerprüfung), Berufsschulabschluss (Qualifizierter Sekundarabschluss I bei Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0), Niveaustufe 3 (2-jährige Ausbildungsberufe), Niveaustufe 4 (3- bzw. 3 1/2-jährige Ausbildungsberufe).
Gemäß HochSchG § 65 erhalten Absolventen nach der Berufsausbildung und nachfolgender mindestens 2-jähriger beruflicher Tätigkeit eine unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung für das Studium an Fachhochschulen und eine unmittelbare fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung für das Studium an Universitäten.

Insgesamt wurden im Sommer 2020 im Kreis Altenkirchen 689 Schülerinnen und Schüler mit einer Studienberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife) aus den Schulen mit Oberstufe entlassen. Hiervon kommen aus den beiden Berufsbildenden Schulen 248 Schülerinnen und Schüler (BBS Betzdorf-Kirchen 66, BBS Wissen 182).

Was das kommende Schuljahr anbelangt, so sind nach Aussagen des Schulleiters der BBS Wissen, Herrn Oberstudiendirektor Reinhold Krämer, die Anmeldezahlen insgesamt zwar stabil geblieben, allerdings gibt es deutlich weniger neu abgeschlossene Ausbildungsverträge.
Neu eingerichtet wird im kommenden Schuljahr die Fachschule Heilerziehungspflege in Teilzeitform. Die Fachschule Altenpflege wurde zum neuen Schuljahr reformiert und es gibt diese Ausbildung jetzt in generalistischer Form als Berufsfachschule Pflege.

Nach der Reform der Höheren Berufsfachschulen in 2019 werden nur noch die Fachrichtungen Wirtschaft und Sozialassistenz, allerdings in jeweils zwei stabilen Klassen angeboten. Das Berufsvorbereitungsjahr - Sprache wird mit einer kleinen Klasse weitergeführt. Sieben neue Schüler mit ganzheitlichem Förderbedarf (G-Schüler) besuchen im kommenden Schuljahr das 3-jährige Berufsvorbereitungsjahr-Inklusion an der BBS Wissen.

Der Bestand aller Fachklassen am Standort der BBS Wissen bleibt in allen Fällen gesichert.
Was ansonsten das kommende Schuljahr anbelangt, so hoffen alle Beteiligten, dass wieder ein normales Schuljahr starten kann und die durch Corona bedingten organisatorischen Probleme nicht mehr so einschneidend berücksichtigt werden müssen. Allerdings gilt weiterhin ein Hygieneplan für Schulen, der auch restriktiv eingehalten werden muss und der präventive Hygienemaßnahmen vorsieht. Weiterhin richtet sich die Schule darauf ein, dass im Bedarfsfall Fernunterricht organisiert werden kann. Hierzu wurde nicht nur eine entsprechend Lernplattform-Software beschafft, sondern die Lehrkräfte werden auch in den Ferien und in der ersten Unterrichtswoche so geschult, dass die Schüler in die Handhabung dieser Software eingewiesen werden können. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.




Aktuelle Artikel aus Region


Künftige Geldanlagen des AWB nach Greensill-Bank-Pleite: Entscheidungskompetenz noch nicht geklärt

Kreis Altenkirchen. Sind sie nun futsch oder nicht? Ob der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen jemals ...

Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Siegen/Elkenroth. 90 Meter über den Dächern Siegens ragte dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Er hob für eine ...

Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Niederschelderhütte: Oldtimer sorgte für lachende Kinderaugen

Mudersbach-Niederschelderhütte. Besser hätte diese Woche nicht beginnen können für die Kleinen der katholischen Kindertagesstätte ...

Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 14. Juni, 14.45 ...

Erneuerung Ortsdurchfahrt Mudersbach-Birken: Ende absehbar

Mudersbach-Birken. Ab dem 22. Juni werden laut dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez für rund eine Woche Asphaltarbeiten ...

Weitere Artikel


Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Werbung