Werbung

Nachricht vom 05.07.2020    

Alter Vorsitzender bleibt auch der neue bei Hämmscher CDU

Bedingt durch die Coronapandemie konnten sich die Hammer CDUler erst jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung 2020 treffen. Auch wegen der Abstandsregeln und der Größe der Räumlichkeiten hatte der Vorstand in den „Marienthaler Hof“ nach Marienthal eingeladen. Auf der Tagesordnung standen neben Vorstandswahlen auch Delegiertenwahlen für die im nächsten Jahr stattfindenden Landtags- und Bundestagswahlen.

Dank mit einem Blumengebinde an die Abgeordnete Jessica Weller, Mitte, für ihren Besuch in Marienthal durch die Kassiererin Anke Enders-Eitelberg, links, und Vorsitzenden Uli Paul, rechts (Fotos: CDU-Hamm)

Hamm-Sieg. Vorsitzender Uli Paul begrüßte zahlreiche Mitglieder und Gäste, auch die hiesige Landtagsabgeordnete Jessica Weller, und Kreisgeschäftsführerin Gaby Kölschbach. Landrat Dr. Enders ließ sich entschuldigen, ebenso Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach, MdL, wegen Krankheit. Der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel kam zu spät aus Berlin zurück, wegen der dortigen bedeutenden Corona-Bundestagssitzung.

Paul erinnerte an den Tod des langjährigen Kassierers Winfried Flohr und bat um eine Schweigeminute. Für 50-jährige Mitgliedschaft galt es Heribert Zimmer, Breitscheidt, und für 25-jährige Zugehörigkeit Marliese Nielsen, Hamm, zu ehren, beide waren jedoch aus gesundheitlichen Gründen entschuldigt, die Ehrungen werden nachgereicht.

Die Versammlung wählte die Abgeordnete Jessica Weller zur Versammlungsleiterin, die dann die Vorstandswahlen durchführte. Vorher hatten der Vorsitzende seinen Bericht in Form eines chronologischen Rückblickes auf das Jahr 2019 vorgetragen, dann die Kassiererin Anke Enders-Eitelberg den Kassenbericht für das vergangene Jahr. Für die Kassenprüfer trug Petra Wienold-Rapp den Prüfbericht vor und bescheinigte der Kassiererin eine ordentliche und saubere Kassenführung und dem Vorstand eine wirtschaftliche Haushaltspolitik. Jessica Weller ließ sodann über die Entlastung abstimmen, die von den Mitgliedern einstimmig, bei Enthaltung des Vorstandes, erteilt wurde.

Die folgenden Wahlen wurden durch die Abgeordnete zügig abgewickelt, die Mitglieder zeigten sich einverstanden, den Vorstand auch etwas zu verkleinern, also weniger Beisitzer zu wählen. Für weitere zwei Jahre wurde Uli Paul zum Vorsitzen gewählt, seine beiden Stellvertreter sind nun Margarete Maleszka und Otmar Ueberlacker. Kassiererin Anke Enders-Eitelberg wurde auch in ihrem Amt für die nächsten beiden Jahre bestätigt und zu Beisitzern wählte die Versammlung nunmehr Alexandra Demmer-Bracke, künftig als Medienbeauftragte auch für Internetauftritt usw. verantwortlich, sowie Peter Merz, Rene Schrinner, Jutta Esche und Udo Hammer. Per Akklamation ernannte die Versammlung Bettina Merz und Ralf Gelhausen zu Kassenprüfern für die nächsten zwei Jahre und Christian Schlatter zu deren Stellvertreter.

Nach den Wahlen der einzelnen Delegierten für Kreis- Bezirks- und Landesparteitage sowie Nominierungsversammlungen für Landtags- und Bundestagskandidaten ging die Abgeordnete Jessica Weller, die seit der Wahl von Dr. Peter Enders zum Landrat, das Abgeordnetenmandat des Wahlkreises II in Mainz ausübt, auf ihre bisherige Arbeit und Erfahrungen im Landtag ein. Natürlich wird sie sich um eine erneute Wahl in den Landtag bewerben und schilderte deshalb auch ausführlich ihre Gedanken und Positionen dazu. Erheblich wurden die letzten Monate durch die Corona-Pandemie und den Lockdown bestimmt, deutlich geworden auch durch den Ausfall einer Sitzung wegen eines Kontaktes der Stellv. Landtagspräsidentin zu einer infizierten Person, deren Testergebnis sich dann allerdings als negativ herausstellte. Aufatmen also im Landtag. Der Umgang der Landesregierung mit den Folgen eben dieser Krise, besonders der einzelnen Fachminister/Innen, wie z.B. im Schul- und Kitabetrieb, im Wirtschafts- und Finanzbereich, wie der Weitergabe und Abwicklung der Bundeshilfen, dem Umgang mit Einzelhandel und Gastronomiebetrieben, hier auch verkaufsoffenen Sonntagen, u.v.m. wurde von ihr stark kritisiert, ebenso die Gesundheitspolitik mit Verfügbarkeit und Bereitstellung der entspr. Hilfsmittel, aber auch Krankenhausplanungen und mehr. Jessica Weller machte deutlich, dass ihr generell die Wald- und Forstpolitik am Herzen liege, immerhin komme sie aus einem der waldreichsten Kreise in Rheinland-Pfalz und werde sich auch darüber hinaus für Infrastruktur und Förderung der Randregion Kreis Altenkirchen einsetzen.

Zahlreiche Fragen der Teilnehmer konnte sie noch beantworten und verwies zum Schluss auf den Besuch des Spitzenkandidaten der CDU Rheinland-Pfalz, Christian Baldauf, MdL, im Kreis hin, der am 10. und 11. August stattfinden wird und den Kandidaten für das Ministerpräsidentenamt am Montag, den 10.08., auch nach Hamm führen wird, wo der Besuch des Raiffeisenhauses und auch des Schwimmbades mit Jugend-Camp vorgesehen sind. Darüber hinaus verwies sie noch auf den Termin für die Nominierungsveranstaltung für den/die Landtagskandidaten*in, die am 25. September in der Wiedhalle in Neitersen stattfinden wird. Eingeladen sind alle Mitglieder aus dem Wahlkreis, „kommt bitte dahin“, so Weller. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

In Zeiten der Corona-Krise ist der Trend zu mehr Radfahren nochmals gestiegen. Da kommt der neue Radtouren-Flyer der Naturregion Sieg genau richtig. Die dort enthaltenen Touren-Tipps an der Sieg und dem angrenzenden Bergland bieten für Jeden etwas. Auch im Wisserland sind zwei Routen mit dabei.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Region, Artikel vom 05.08.2020

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Der Westerwald Touristik-Service hat eine neue Auflage der Rad-/Wanderkarten herausgebracht. Die „Rad-/Wanderkarten Westerwald“ Nord und Süd vom Kompass-Verlag haben dieser Tage die Druckerei verlassen.




Aktuelle Artikel aus Politik


Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Bei den Delegiertenwahlen war als Besonderheit zu beachten, dass nach der Fusion der Ortsvereine in der noch jungen ...

Juso-Rückenwind für Matthias Gibhardts Landtagskandidatur

Altenkirchen. „Wir freuen uns, dass wir mit Matthias einen Kandidaten haben, der gerade für die Belange junger Menschen immer ...

Junge Union im Kreis Altenkirchen diskutiert Frauenquote

Kreisgebiet. So würde nach dem stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Wollenweber eine Quote die Chancengleichheit schwächen ...

CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf kommt

Kreisgebiet. „Oft kommen Politiker nur, um große Reden zu halten. Der Besuch von Christian Baldauf soll aber dazu dienen, ...

Schweitzer auf Sommerreise in Altenkirchen und Marienthal

Altenkirchen. Begleitet wurden sie von einer Delegation der Altenkirchener SPD um deren Ortsvereinsvorsitzende Anka Seelbach ...

Deutsch-amerikanisches Stipendium als Herausforderung und Chance

Region. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, das die deutsch-amerikanische ...

Weitere Artikel


Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Anna Neuhof und Ulli Gondorf sollen für die Grünen nach Mainz

Wissen. Zuvor wurde des verstorbenen Mitglieds Udo Bettenhäuser gedacht, der lange Jahre aktiv, u.a. im VG-Rat Altenkirchen ...

Werbung