Werbung

Nachricht vom 06.07.2020    

Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.

Germania in Wissen (Foto: KathaBe)

Wissen. Im Oktober 2017 eröffnete das Hotel Germania-Hotel mit dazugehöriger Gastronomie in Wissen – dort, wo früher die Germania-Brauerei stand, wovon bis 2015 noch die verbliebenen Ruinen zeugten. Nun steht an der Stelle ein Gebäude mit fast 40 Hotelzimmern, einem großen Veranstaltungssaal, drei Tagungsräumen, einem Restaurant mit Biergarten sowie einem Spielplatz. Doch damit soll es nun schon wieder dem Ende entgegen gehen, wenn man Gerüchten, die in der Siegstadt die Runde machen, Glauben schenken will.

Die Germania wurde nicht nur von den Wissenern, sondern auch weit darüber hinaus gut angenommen. Touristen kamen ebenso wie Geschäftsreisende, die im Kreis Altenkirchen eine Unterkunft suchten. Und dann kam Corona. Geschäftsführerin Michaela Halbe erklärt auf Anfrage: „Die Corona-Verhaltensregeln, die dem Gastgewerbe auferlegt sind, versagen uns, unser schönes Haus mit dem Event-Saal, dem Biergarten und dem Spielplatz dynamisch zu führen. Leider spüren auch unsere Mitarbeiter die Folgen dieser Einschränkungen.“ Man sei allen zu Dank verpflichtet, die den Weg weiter mitgehen. Dabei hatte man sich nach dem vielversprechenden Jahr 2019 vorgenommen, 2020 „voll durchzustarten“. Und Halbe zeigt sich zuversichtlich, dass dies auch bald gelingt: „Das wird auch, sobald es wieder möglich ist, angepackt.“

Neue Öffnungszeiten in der Germania Wissen
Bis dahin heißt es auch für die Germania in Wissen wie überall im Gastgewerbe, mit den Bedingungen und den Folgen der Coronakrise zu leben und zu arbeiten. Auch nach den aktuellen Lockerungen im Land sind die Gästezahlen längst nicht auf dem alten Niveau, die Öffnungszeiten seien daher der Besucherzahl der vergangenen Monate angepasst. Über Werbebanner will man den Gästen Informationen und Sicherheit für ihren Besuch geben. Das Hotel sei uneingeschränkt geöffnet, so Halbe.

Die Germania-Geschäftsführerin zeigt sich erfreut, „dass auch in dieser Zeit der Zuspruch der Bevölkerung erhalten geblieben ist. Wir sind bereit, uns auf die Wünsche unserer Gäste einzustellen und arbeiten auch in diesen Zeiten an Lösungen, die das Unternehmen zukunftsfähig erhalten.“ (rm)

Das Restaurant ist geöffnet von Mittwoch bis Freitag ab 16 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 12 Uhr. Angeboten wird die große Speisekarte.

Lesen Sie auch:
Hotel Germania empfängt nach Corona-Pause wieder Gäste


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

In Zeiten der Corona-Krise ist der Trend zu mehr Radfahren nochmals gestiegen. Da kommt der neue Radtouren-Flyer der Naturregion Sieg genau richtig. Die dort enthaltenen Touren-Tipps an der Sieg und dem angrenzenden Bergland bieten für Jeden etwas. Auch im Wisserland sind zwei Routen mit dabei.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Region, Artikel vom 05.08.2020

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Der Westerwald Touristik-Service hat eine neue Auflage der Rad-/Wanderkarten herausgebracht. Die „Rad-/Wanderkarten Westerwald“ Nord und Süd vom Kompass-Verlag haben dieser Tage die Druckerei verlassen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wäller Car-Meeting bedenkt den Stöffel-Park

Enspel. „Christian Voss und Uwe Neske vom Vorstand des Wäller Car-Meeting e.V. haben uns ganz beiläufig zur Grillstation ...

Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

Wissen. Die Radtouren „Stille Post“ (18 Kilometer) und „Nister Flitzer“ (29 Kilometer) sind Rundtouren, die beide am RegioBahnhof ...

Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

Orfgen. Besonders die Wasserversorgung war im Außenbereich der Ortsgemeinde nur mit Tanklöschfahrzeugen zu gewährleisten. ...

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Ohne Feierlaune und Geselligkeit keine Stadtfest-Atmosphäre

Kirchen. Das Kirchener Stadtfest zeichnet sich schon seit der Stadtwerdung im Jahre 2004 dafür aus, dass die gesamte Region ...

Weitere Artikel


Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Deutsche Telekom sorgt für LTE in Morsbach

Morsbach. Die Gemeinde Morsbach hatte sich an der Telekom Aktion „Wir jagen Funklöcher" beteiligt. Jetzt hat die Telekom ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Werbung