Werbung

Kultur |


Nachricht vom 11.08.2010    

Malkurse für Menschen mit und ohne Behinderung

"Inklusives Malen - Malkurse für Menschen mit und ohne Behinderung" heißt ein Kooperationsprojekt der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen und der Kreisverwaltung.

Kreis Altenkirchen. Kunst verbindet Menschen - beispielsweise mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund und sie verbindet Menschen mit und ohne Behinderung. In einer Kooperation zwischen Kreisverwaltung und der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen werden in zwei Malwerkstätten Kunstwerke entstehen, die in einer Ausstellung im November und Dezember im Kreishaus zu sehen sein werden. Unter dem Motto "Inklusives Malen" sollen Exponate in Acryl auf Leinwand und Papier entstehen, die auch die Grundlage für den neuen Jahreskalender 2011 der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen bilden. Die erste Werkstatt in Altenkirchen unter dem Arbeitstitel "Malerei für Anfänger und Fortgeschrittene" unter der Leitung von Karl-Dieter Horn widmet sich allen Themen der gegenständlichen Malerei wie Landschaftsmalerei, Stillleben, Mensch- und Tierdarstellungen. Ganz individuell werden technische Hilfen bei der Umsetzung der eigenen Bildwünsche gegeben, wie beispielsweise Form- und Farbgebung, Bildaufbau und Komposition, aber natürlich werden auch kleine Kniffe und Tricks verraten. Der Kurs mit insgesamt acht Terminen beginnt am Mittwoch, 25. August, um 17.30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 50 Euro. In dem zweiten integrativen Workshop „Malen… genial“ in Kooperation mit den Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe werden Bilder mit Acrylfarben, Pinseln, Malrollen, Spachteln und verschiedenen Materialien auf Keilrahmen gestaltet. Wer Freude am Malen und am kreativen Arbeiten hat ist hier genau richtig. In kleinen Schritten lernen die Teilnehmer mit Acrylfarben aussagekräftige Bilder zu gestalten. Zum Abschluss entwickelt der Kursleiter Volker Vieregg mit allen gemeinsam ein großformatiges Bild, in dem sich alle Teilnehmer auf ihre Weise kreativ einbringen können. Im Mittelpunkt steht die Freude und die Lust am Malen - integrativ, Menschen mit Behinderung, Menschen ohne Behinderung - mit vielen Ideen, gemeinsamen Erlebnissen, mit Musik und Spaß - malen genial. Die Wochenendwerkstatt findet am Freitag, 24.September (15 Uhr bis 19 Uhr), und am Samstag, 25.September (10 Uhr bis 14 Uhr), in der Tagesförderstätte der Lebenshilfe in Flammersfeld statt - die Kursgebühr 25 Euro. Ende des Jahres werden dann die Bilder im Rahmen der Ausstellungsreihe "Kunst & Kultur im Kreishaus" zu bewundern sein. Anmeldungen für beide Werkstätten für Menschen mit und ohne Behinderung nimmt die Kreisvolkshochschule Altenkirchen unter Telefon 02681/81 22 11 oder kvhs@kreis-ak.de entgegen.
xxx
Foto: Tim Novak beim Malen.




Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Malkurse für Menschen mit und ohne Behinderung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Am Donnerstagabend (23. September) verletzte sich ein Mann in Friesenhagen schwer bei einem Arbeitsunfall. Während Schleifarbeiten hatte sich offenbar durch Funkenflug ein Eimer mit leicht brennbarer Flüssigkeit entzündet. Der Mann geriet beim Löschversuch selbst in Brand.


Germania in Wissen: Neue Betreiber stellen sich vor

Wie schon über verschiedene Medien bekannt wurde, geht es ab dem 31. Oktober auch im Restaurant der Germania in Wissen weiter. Dies wurde nun während eines Pressetermins gemeinsam mit Familie Vlach, die den Betrieb übernehmen, offiziell bekannt gegeben. Die neuen Betreiber wollen bei ihrem zukünftigen Wirken in der Germania vor allem auf Qualität und Regionalität gepaart mit Eventgastronomie setzen.


Rettersen: Wolf dringt in ein Damwildgehege ein

Für Sabine Anhalt war es ein Schock: Als sie in der Nacht auf Donnerstag, 16. September, aufwacht, hört sie „markerschütternde Schreie“ aus dem Damwildgehege gleich bei ihrem Haus in Rettersen. Sie rennt nach draußen, macht das Flutlicht an – und sieht gerade noch einen erwachsenen Wolf in der Dunkelheit verschwinden.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Erinnerungsstücke der „Ahl Esch“ in Birken-Honigsessen können am 9. Oktober abgeholt werden

Birken-Honigsessen. Ursprünglich hatte der Ortsgemeinderat von Birken-Honigsessen anlässlich der traurigen Fällung der über ...

„Zwei Trompeten & Orgel“ in der Horhausener Pfarrkirche

Horhausen. Zur Aufführung gelangen Werke von Händel, Telemann, C. Franck und Stamm. Das Konzert wird von dem Trio Festivo, ...

WW-Lit in Neitersen: "Wie Findus zu Petterson kam"

Rettersen. Seinen Namen verdankt er schlicht und einfach einer Erbsensorte.
„Findus“ heißt nämlich die Firma, deren Paket ...

Basaltabbau einst großer Wirtschaftsfaktor im Raum Kausen, Elkenroth und Weitefeld

Kausen. Wie in jedem Jahr hatte der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide zu einer Wanderung mit Informationen ...

Kirchener Heimatverein: Trotz besonderer Herausforderungen aktiv gewesen

Kirchen. Zur völlig ungewohnten Jahreszeit und an ungewohntem Ort fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung des Kirchener ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Weitere Artikel


Startschuss für den neuen Lebensabschnitt

Hachenburg/Region. Ausbildungsstart bei der Westerwald Bank: Für zwölf junge Mitarbeiter der Bank begann Anfang August ein ...

L 278: Wissener CDU drängt auf eine schnelle Lösung

Wissen/Kreisgebiet. "Wir bleiben am Ball". So lautet die Botschaft des CDU-Gemeindeverbandes Wissen und des Landtagsabgeordneten ...

Bauarbeiten zwischen Schladern und Rosbach

Region. Die Deutsche Bahn AG führt vom Freitag, 13. August, 18 Uhr, bis Montag, 16. August, 9 Uhr, Bauarbeiten zwischen Schladern ...

Zusätzliche Verbindung nach Köln am Wochenende

Kreis Altenkirchen. "Bereits ab dem kommenden Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2010 wird eine zusätzliche Zugverbindung von ...

Berthold Hof mit Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Altenkirchen/Kirchen. Hohe Ehrung für einen verdienten Ehrenamtler. Der Kirchener Berthold Hof wurde am Dienstag, 10. August, ...

"Die Kleinen machen jetzt große Sprünge"

Mudersbach-Birken. Die Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte Regenbogen in Mudersbach-Birken freuen sich über ein ...

Werbung