Werbung

Nachricht vom 10.07.2020    

Mitmachen beim Sommerputz im Horhauser Kirchpark

Was im vergangenen Jahr im Rahmen des Freiwilligentages mit großem Erfolg begann, der „Sommerputz rund um den Horhauser Dom“, soll nun am Samstag, 25. Juli mit dem „Sommerputz im Kirchpark“ fortgesetzt werden. Der Heimat- und Verkehrsverein und die Ortsgemeinde Horhausen rufen jung und alt zur Teilnahme an der Freiwilligenaktion auf.

Die Sanierungsarbeiten durch den Heimat- und Verkehrsverein im Kirchpark in Horhausen sind weitgehend abgeschlossen. Nun soll im Rahmen einer Freiwilligenaktion der angrenzende „Steinpark“ herausgeputzt werden. Unser Foto vom Baustellentermin zeigt von links: Jörg Czubak (Erster Beigeordneter der Ortsgemeinde Horhausen), Ralf Barten (Garten- u. Landschaftsbau), Rolf Schmidt-Markoski (Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins Horhausen). (Foto: Verein)

Horhausen. Start ist am 25. Juli um 9 Uhr und gegen 11.30 Uhr soll der Arbeitseinsatz beendet sein. Die Initiatoren teilen mit:

Was wir vorhaben:
Wir führen am zweiten Freiwilligentag wieder landschaftspflegerische Arbeiten (Blätter aufkehren, Äste zurückschneiden, Unkraut jäten, Müll sammeln), diesmal im Bereich des „Steinparks“ auf dem Kirchparkgelände durch.

So können Sie uns unterstützen:
Jung und Alt können helfen. Bringen Sie bitte Besen, Rechen ein Kehrblech und auch Müllsäcke mit. Denken Sie bitte auch an Handschuhe.

Wo und wann treffen wir uns?
90 Uhr hinter der Pfarrkirche. Dauer bis ca. 11.30 Uhr.

Wie der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins Rolf Schmidt-Markoski und der Erste Beigeordnete der Ortsgemeinde Horhausen, Jörg Czubak, übereinstimmend erklärten, soll der Kirchpark im Herzen der schmucken Gemeinde wieder ansehnlich und gepflegt werden.
So hat der Heimat- und Verkehrsverein rund 8.000 Euro in die Sanierung des Kirchparks investiert. Der Hauptweg wurde saniert, ebenfalls die Naturbühne, zwei Nebenwege wurden zurückgebaut und eingesät. „Leider haben wir es im Bereich des gesamten Kirchengeländes immer wieder mit Schäden durch Vandalismus zu tun und ich richte den eindringlichen Appell an unsere Jugendlichen, sorgsam und pfleglich mit den Dingen umzugehen und an die Erwachsenen die Bitte, sich achtsam im Kirchpark zu verhalten.“ (PM)



Ansprechpartner und Anmeldung für die Freiwilligenaktion:
Vorsitzender Rolf Schmidt-Markoski
Tel. 02687 929507
Email: Schmidt-Markoski@t-online.de



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Region


Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Weitere Artikel


Die Region Westerwald aus Jugendsicht

Region. Lorena Schwientek besucht zur Zeit die 12. Klasse des Westerwald Gymnasiums in Altenkirchen und hat im Rahmen des ...

Diakonisches Werk meistert die Corona-Krise

Kreis Altenkirchen. „Unser Team hat hervorragend gearbeitet und wir haben es immer geschafft für die Menschen auch auf Distanz ...

Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Altenkirchen/Kreisgebiet. Alle Infizierten leben in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Die jeweiligen Familien ...

Startschuss für fünf Nachwuchskräfte bei der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Das Studium führt zum Abschluss Bachelor of Arts. Für die fünf Nachwuchskräfte der Verwaltung stehen nun im ...

Neue App: Wissener Handel geht digital aus der Coronakrise

Wissen. Die App „Kwikk-Deal“ solle Einzelhändlern die Möglichkeit bieten, ihr Angebot übersichtlich in einer Art Fenster ...

Feuerwehreinsatz wegen Verpuffung: Keller komplett verraucht

Pleckhausen. Einsatzleiter Michael Becker, Wehrführer in Pleckhausen, ließ sofort einen Trupp unter Atemschutz in den Keller ...

Werbung