Werbung

Nachricht vom 10.07.2020    

Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.

„Statt Vogelschießen“ feierten die Wissener Schützen trotzdem. (Foto: Verein)

Wissen. Böllerschüsse kündigten pünktlich am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein Großereignis in Wissen an. Üblicherweise beginnt dann das traditionelle Vogelschießen des Schützenvereins. In diesem Jahr ist aber alles anders. Dies ist besonders tragisch, weil man just sein 150-jähriges Bestehen feiert. Anstelle des geplanten Schießwettbewerbs hatte der Wissener Schützenverein e.V. 1870 in diesem Jahr also zu einem zwanglosen Treffen am Vereinsheim eingeladen. So ganz mochte man aber nicht auf die guten Traditionen verzichten. Unter großem Hallo zogen der letztjährige Schützenkönig Marcel I. (Theis) und seine Schwanzschützen nach dem Böllern auf das Festgelände. Dort herrschte dann für einige Stunden Gemütlichkeit vor.

Der Verein zeigte sich ohnehin von seiner besten Seite, Bratwürste gingen für einen Euro über den Grilltisch. Ein Blick in die Annalen zeigt: Vor genau 100 Jahren waren 39 Mitglieder zur Generalversammlung erschienen. Der Kassenbestand betrug 71,26 Mark. Als Jahresbeitrag zahlte man 1920 sechs Mark. Schütze Heinrich Bender erbot sich, Gelder als Baufonds für eine später zu erbauende Schützenhalle zu sammeln. „Der Vorschlag fand begeisterte Annahme!“ heißt es weiter in den Aufzeichnungen. Schützenfest wurde am zweiten Juli-Sonntag gefeiert. Dafür ließ der Verein ein Zelt errichten. Gastwirt August Boland ist mit 3000 Mark Höchstbietender für die Schützenfestwirtschaft. Und schon ein Jahr später, am 9., 10. und 11. Juli 1921, feierten die Wissener in der nagelneuen großen Festhalle auf dem Schützenplatz. Einer der Gäste vom Sonntag konnte sich daran erinnern, dass beim 125-jährigen Jubiläum im Jahre 1995 alle Wissener Kinder zu einem Malwettbewerb eingeladen worden waren. Es galt ein Plakat für das Jubiläumsschützenfest zu gestalten. „Und mit dem Ergebnis waren wir mehr als zufrieden“, teilte man noch mit.

Am Samstag, 11. Juli, geht es am Schützenhaus genau fröhlich weiter. Die Frauen erhalten eine große Tüte gebrannte Mandeln, die Kinder einen Paradiesapfel, alles natürlich gratis. Und die Bratwurst schlägt wiederum mit einem einzigen Euro zu Buche. Los geht es wiederum um 16 Uhr.



Festheft des Wissener Schützenvereins in der Online-Edition
Auch mit einer weiteren Tradition wollen die Wissener Schützen nicht brechen. Das Schützenfest mag in diesem Jahr nicht stattfinden, ungeachtet dessen führt der Schützenverein die seit 1999 begonnene Tradition der jährlich zum Fest erscheinenden Festschrift fort. Zwar kann mit der Festschrift nicht für das Schützenfest 2020 geworben werden, dennoch gibt sie einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten des vielschichtigen Vereinslebens im vergangenen Jahr und informiert über einige historische Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte.

Der Wissener Schützenverein weist darauf hin, dass die Werbeanzeigen aller Inserenten in der Online-Festschrift kostenlos und als ein kleines „Dankeschön“ für die langjährige Treue zum Verein anzusehen sind. Ein Schützenfest in der Größenordnung, wie man es in Wissen vorfindet, sei nur durch diese tatkräftige Unterstützung möglich. Ein besonderer Dank gilt auch der Firma K+S Druck Schneider aus Hövels, die wie in jedem Jahr maßgeblichen Anteil an der Verwirklichung der Festschrift hatten.

Alle Veranstaltungen aus Anlass des 150-jährigen Vereinsjubiläums wurden in das Jahr 2021 verschoben. Auch über die geplanten Jubiläumsveranstaltungen gibt die Online-Chronik einen Überblick.

Die Online-Festschrift steht auf der Vereinshomepage www.sv-wissen.de und allen sozialen Medien zur Lektüre bereit, oder im direkten Link HIER.

Der Schützenplatz in der Modellversion
Erst stehen nur einige Container auf dem Festplatz in der Köttingsbach, dann kommen nach und nach die Fahrgeschäfte hinzu und die Imbissbuden dürfen natürlich auch nicht fehlen: Jahr für Jahr steigt die Vorfreude in Wissen, wenn der Schotterplatz sich in den Schützenplatz verwandelt. Dieses Jahr fällt auch das alles aus – zumindest in der gewohnten Form. Denn Ferdinand Klaas, Mitglied des Schützenvereins, hat den Wissener Schützenplatz in einem Modell nachgebaut. Tolle Fotos davon sind auf der Facebookseite „Wissener Schützenfest“ zu bestaunen. (PM/red)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Für das neue Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung rotieren Köpfe und Ressortzuschnitte. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete wird bald keine Gesundheitsministerin mehr sein. Stattdessen soll sie zur Anführerin ihrer Fraktion gewählt werden. Die Kuriere sprachen mit ihr.


Wolf „GW1896m“: Acht Nutztierrisse gehen auf das Konto des Einzelgängers

Erinnerungen werden wach an das Jahr 2006, als ein „Problembär“ namens Bruno im Freistaat Bayern eine blutige Spur nach getöteten Tieren hinterließ, ehe „JJ1“, so sein wissenschaftlicher Name, erschossen wurde. Ein ähnliches Szenario beschäftigt Tierhalter in der VG Altenkirchen-Flammersfeld. „GW1896m“, einem alleine umherziehenden Wolf, werden acht Nutztierrisse nachgewiesen.




Aktuelle Artikel aus Region


Radtour „Rund um den Knoten“: Rundtour durch typische Westerwald-Landschaft

Rennerod. Eine besonders schöne und abwechslungsreiche Radtour ist die Rundtour „Rund um den Knoten“, deren Name von dem ...

Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Region. Ende 2020 veröffentlichten die Struktur- und Genehmigungsbehörden (SGD) Nord und Süd einen Entwurf zu den geplanten ...

Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Altenkirchen. War der Abstecher des Umwelt- und Bauausschusses der Stadt Altenkirchen zu Beginn dessen jüngster Sitzung am ...

Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Kreis Altenkirchen. Mit 36 Neuinfektionen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl aller im Verlauf der Corona-Pandemie positiv ...

Uni Siegen in Oberstadt: Das bedeutet der geplante Umzug für die Stadt

Siegen. „Es ist ein Jahrhundertprojekt für die Stadt und die Universität Siegen, das hohe Strahlkraft erzeugen wird", gibt ...

Wolf „GW1896m“: Acht Nutztierrisse gehen auf das Konto des Einzelgängers

Altenkirchen. Auch heimatliche Gefilde sind längst zu Territorien für Wölfe geworden. Das Leuscheider Rudel ist laut Internetplattform ...

Weitere Artikel


Fußballkreises WW-Sieg - Staffeleinteilung steht

Kreisliga A 15 Mannschaften
1 SG Herdorf
2 DJK Friesenhagen
3 SG Berod/Lautzert
4 Spfr. Schönstein
5 SV Niederfischbach
6 SG ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Endlich wieder Sport! Alles wird nachgeholt!

Region. In der Muskulatur entstehen bei ungewohnter Belastung in der Tat kleine Risse. Mikroverletzungen, die mitunter ganz ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Altenkirchen. Die erste Aufregung liegt nun gut ein Jahr zurück. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt Hilgenroth, begründet im ...

Spaß trotz Corona: Ferien- und Freizeittipps in der Region

Region. Ob bei Sonnenschein oder Regenwetter: Wir haben Anregungen und Tipps für die Freizeitbeschäftigung in der Region ...

Werbung