Werbung

Nachricht vom 02.08.2020    

Nicole nörgelt …über feierwütige Corona-Ignoranten

Von Nicole

GLOSSE | Also, wenn Sie mich fragen, dann sind menschliche Dummheit und Selbstgefälligkeit viel gefährlichere Viren als alles, was man einatmen oder mit Impfungen bekämpfen kann. Wenn aber beides zusammenkommt, dann dampft der Mist richtig. Dieser Tage scheinen viel zu viele Menschen Sehnsucht nach der „zweiten Welle“ zu haben. Sollen wir denen mal ein bisschen auf die Sprünge helfen? Hey, wir wollen doch alle nochmal wochenlang in der Bude festsitzen und uns gegenseitig die Ohren volljammern, was für arme Wesen wir sind und dass an allem nur die bösen, weltweiten Verschwörer schuld sind.

Party machen ist derzeit nicht angesagt. Symbolfoto

Region. Also los, tragen wir unsere Masken lustig unter der Nase oder noch besser unterm Kinn. Nur zu, die Maske als modisches Accessoire, dann fällt auch das Doppelkinn gar nicht mehr auf, das wir uns während des Lock Downs angefuttert haben. Oder warum nicht mal den Atemschutz zum fancy Haarband umfunktionieren? Richtig getragen schützt es ja doch nur die anderen und nicht einen selbst, wie unnütz.

Bei manchen Leuten würde ich mir allerdings wünschen, sie würden das Ding über die Augen ziehen. Dann hätten sie gleich eine feine Ausrede, warum sie im Restaurant nicht ihren Namen ins Formular eintragen können. Siehst du mich nicht, seh ich dich auch nicht und das Virus erst recht nicht, ihr kriegt meine Daten nicht, höchstens auf dem Totenschein!!!!!! Mir doch egal, wenn mein Lieblingsrestaurant gleich wieder zumachen muss, nachdem ich da war, ich bin satt und der Gastronom soll sich gefälligst freuen, noch ein paar Wochen ohne Einnahmen auf der faulen Haut liegen zu können.

Derweil gehen wir lieber unseren Bedürfnissen nach, machen Party und reisen um die Welt, liegen dicht an dicht am Strand, reiben uns in der Disco schwitzend aneinander und grölen uns auf den Partymeilen der Feierhotspots unsere angeschwollenen Mandeln aus dem Hals, hier gibt es Reisesouvenirs gratis!

Hey, warum nicht gleich eine Demo besuchen und in Reihe die Parolen kreischen, die uns ein geifernder Regierungskritiker vorschreit, wir sind schließlich alle nicht beeinflussbar, schon gar nicht von irgendeinem Spinner, der so gekonnt Halbwahrheiten mit blankem Schwachsinn mischt. Hatte ich schon über die menschliche Dummheit gesprochen? Mixen wir noch ein bisschen rechtschaffene Empörung darunter, damit die Mischung richtig knallt!



„Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht“, so schrieb schon der gute, alte Goethe. Also dann, reißen wir die Vernunft nieder und feiern, bis die Bombe fällt. Und dann will es wieder keiner gewesen sein, vor allem nicht die, die von ihrem Klopapier-Nudel-Thron aufs Fußvolk herabschauen.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund oder auch nicht, es liegt bei Ihnen.
Ihre Nicole


Bisherige Glossen von Nicole
Nicole nörgelt… über ihre verpasste Rockstarkarriere
Nicole nörgelt…über übellaunige Nachbarn
Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm
Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe
Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger
Nicole nörgelt … über schrumpfende Mode
Nicole nörgelt über ihre Nachbarn
Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord
Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen
Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber
Nicole nörgelt… Nachbar der Verschwörungstheoretiker
Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Heimische Betriebe: Bürokratie, Fachkräftemangel und Preissteigerungen führen zu Existenzkämpfen

Oberhonnefeld. „Die besonderen aktuellen Herausforderungen, die uns zu schaffen machen, sehe ich in der überbordenden Bürokratie, ...

Altenkirchen: Pkw von Firmengelände gestohlen

Altenkirchen. Im Tatzeitraum zwischen 2 Uhr und 3 Uhr war die Bundesstraße 8 noch verhältnismäßig gut befahren. Die Polizei ...

Saubere Natur im Wisserland - Infoschilder sollen über Folgen von Müll aufklären

Wissen. Dass man seinen Abfall nicht in die Landschaft wirft und stattdessen wieder mit nach Hause nimmt und sortiert, sollte ...

Betzdorf: Mit frisiertem Roller durch die Stadt gerast

Betzdorf. Der 40 Jahre alte Fahrer gab an, lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung zu sein. Im Verlauf der Kontrolle ...

Friesenhagen: Tiefstehende Sonne löste Verkehrsunfall aus

Friesenhagen. Grund dafür sei die tiefstehende Sonne gewesen. Der vorübergehend orientierungslose Fahrer touchierte mit seinem ...

Großbrand in Haiger: Auswirkungen waren auch im Kreis Altenkirchen sichtbar

Kreis Altenkirchen. Durch den Großbrand im nordhessischen Haiger kam es weithin zu einer starken Rauchentwicklung und Rußniederschlag, ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Altstadt Wissen: „Brückenbau aus nächster Nähe“ am 22. August

Wissen. Unter dem Motto „Brückenbau aus nächster Nähe“ lädt Bürgermeister Berno Neuhoff alle interessierten Bürgerinnen und ...

Konzert der Klüngelköpp am 9. August im Biergarten des Klosters Marienthal

Seelbach/Marienthal. Drei Siege bei TOP JECK, der Karnevals-Hitparade von Radio Köln, sowie der zweimalige Gewinn des Närrischen ...

Werbung