Werbung

Nachricht vom 02.08.2020    

Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Das Schützenfest in Birken-Honigsessen fiel in diesem Jahr, wie viele Veranstaltungen, der Corona-Pandemie zum Opfer. Die Ehrungen sollten dennoch erfolgen und so luden die Majestäten zum „Krönungsfest“ im kleinen Rahmen ein. Wie bei vielen anderen Schützen auch bleiben die Majestäten bis zum Schützenfest 2021 im Amt.

Die Geehrten mit Brudermeister, Präses und Majestäten (Fotos: kkö)

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere „Krönung“. Die amtierenden Majestäten König Christof I. und Königin Miriam, Jungschützenkönig Fabian Simon, Schülerprinzessin Jolina Simon und Bambiniprinzessin Lina Schmah gehen in eine zweite Amtszeit. Brudermeister Florian Jung begrüßte die Majestäten und die Gäste, hierunter auch den Präses der Bruderschaft, Pfarrer Martin Kürten, und die Kaiserin Anja Schäfer. Von der Verbandsgemeinde war der erste Beigeordnete Ulrich Marciniak erschienen. Für die Musik war DJ Jens Hennemann, „Mister Unterhaltung“, wie Jung ihn nannte, verantwortlich. Hennemann gestaltet seit 10 Jahren den Schützenfestmontag.

Jung bedankte sich bei allen, die auch in dieser schwierigen Zeit die Bruderschaft unterstützen. Hier wurden besonders die Getränkelieferanten Jochen Klöckner und die Betreiber der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ genannt. „Besonders freuen wir uns, dass die Bewohner den Weg des Schützenzuges wie immer mit Fahnen geschmückt haben. Ein Highlight ist dabei unsere 'Schützenstraße', zeigte sich Jung begeistert. Er ernannte im Rahmen der Veranstaltung Johannes Pfeiffer, der von 1999 bis 2011 Vorsitzender und Brudermeister war, zum Ehrenbrudermeister – eine Auszeichnung, die es vorher noch nicht gegeben hat. Sein Nachfolger Jörg Gehrmann, Brudermeister von 2011 bis 2017, bekam ein Präsent.

Mit Zuversicht alles erreichen
König Christof I. ging in seiner Rede darauf ein, dass bei seiner Königin noch „Haushaltsmittel“ für die „Verlängerung“ vorhanden seien. Hierfür erhielten beide den Applaus der anwesenden Gäste. „Wir freuen uns, dass alle unsere Freunde, die zum Hofstaat gehören, auch jetzt zu ihrem Wort stehen und uns weiterhin begleiten werden. Ich habe bei meinem Amtsantritt die wichtigen Pfeiler der Bruderschaft 'Glaube – Sitte – Heimat' als Grundwerte genannt. Heute möchte ich die Zuversicht dazu nennen. Wenn wir alle zuversichtlich sind, werden wir alles erreichen, wenn auch nicht immer wie geplant“, so Christof I. (Weitershagen). Präses Martin Kürten ging darauf ein, dass dem Königspaar die Freude geschenkt sei, zwei Jahre als Majestäten der Bruderschaft zu dienen: „Diese Freude sollt ihr weitergeben und junge Menschen für die Bruderschaft begeistern.“

Ulrich Marciniak entschuldigte den Bürgermeister, der sich noch im Urlaub befinde. Er ging in seiner kurzen Rede darauf ein, dass zahlreiche Veranstaltungen, darunter alle Schützenfeste, abgesagt werden mussten. „Die Schützenfeste haben in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Sie fördern die Traditionen und den Zusammenhalt über Generationsgrenzen hinweg“, so Marciniak. Er bedankte sich bei den Majestäten für die Bereitschaft ein weiteres Jahr zu „regieren“. Die Schützen feierten im Anschluss in geselliger Runde. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

In Zeiten der Corona-Krise ist der Trend zu mehr Radfahren nochmals gestiegen. Da kommt der neue Radtouren-Flyer der Naturregion Sieg genau richtig. Die dort enthaltenen Touren-Tipps an der Sieg und dem angrenzenden Bergland bieten für Jeden etwas. Auch im Wisserland sind zwei Routen mit dabei.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Kommen nun doch Windräder auf den Hümmerich?

Kommen nun doch Windräder auf den Hümmerich?

Die Altus AG hat bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen überarbeitete Antragsunterlagen zum Bau von Windkraftanlagen auf dem Hümmerich zwischen Gehardshain, Steineroth und Mittelhof eingereicht. Dies erfuhr die BI Hümmerich, die sich gegen diese industriellen Anlagen wehrt, auf Anfrage von der Kreisverwaltung.


Region, Artikel vom 05.08.2020

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Der Westerwald Touristik-Service hat eine neue Auflage der Rad-/Wanderkarten herausgebracht. Die „Rad-/Wanderkarten Westerwald“ Nord und Süd vom Kompass-Verlag haben dieser Tage die Druckerei verlassen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

„Tell“ Schützen in Kirchen: Ein Verein mit Leidenschaft

Kirchen. Der Verein schießt in der Kreisliga und hat bei Wettkämpfen auch Lokalderbys, jedoch anders als bei anderen Sportarten ...

Katzwinkler Flugschüler fliegt nach nur 28 Starts allein

Katzwinkel. Nach einigen Starts vom heimischen Flugplatz in Katzwinkel und einer Woche Intensivtraining im Fliegerlager des ...

Auf den Spuren des großen Westerwälder Reformers

Montabaur/Nassau. Schon seit über vier Jahrzehnten ist die Equipe France in den beiden heimischen Radsportvereinen RSG Montabaur ...

Weitere Artikel


„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Geführte Wanderung im Brexbachtal rund um Grenzau

Höhr-Grenzhausen. Trotz des pünktlich um 11 Uhr einsetzenden Regens wollten 13 wetterfeste Menschen und ein Hund wandern. ...

Heiligen Messe vor der Pfarrkirche in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Samstag fand eine interne Veranstaltung zu Ehren der Majestäten des Jahres 2019 statt. Der Sonntag ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

Nicole nörgelt …über feierwütige Corona-Ignoranten

Region. Also los, tragen wir unsere Masken lustig unter der Nase oder noch besser unterm Kinn. Nur zu, die Maske als modisches ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Werbung