Werbung

Region |


Nachricht vom 21.08.2010    

Firma Krah öffnete Tore für Bertha-Schüler

Die Firma Krah AG in Schutzbach erkundeten jetzt Schüler der Klasse 9b der Betzdorfer Bertha-von-Suttner-Realschule plus im Rahmen der Berufsorientierung. In Schutzbach wartete ein interessantes Programm auf die Realschüler.

Foto: Interessanter und informativer Besuch bei der Firma Krah AG für die Bertha-Schüler. Rechts Finanzvorstand Uwe Hensel, in der Mitte Klassenlehrer und Konrektor Peter Meinung, links daneben Rektorin Doris John.

Betzdorf/Schutzbach. Die erste Schulwoche steht für die 9. Klassen der "Bertha-von-Suttner-Realschule plus Betzdorf" im Zeichen der Berufsorientierung. Die Klasse 9b machte sich mit ihrem Klassenleiter Peter Meinung auf zum Besuch der Krah AG in Schutzbach. Uwe Hensel, Finanzvorstand der Krah AG, hatte mit seinem Team für die Schüler ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zum Kennenlernen der Krah AG konzipiert. Die Jugendlichen wurden in kleinen Gruppen von Auszubildenden der Krah AG zu den zentralen Stationen im mechanische Fertigung, Anlagenbau und Trommelbau geführt. Mitarbeiter erläuterten die verschiedenen Arbeitsprozesse und veranschaulichten die Aufgabenfelder der Mitarbeiter des Betriebes.
Hensel stellte im Schulungsraum die Firma und ihre Produkte vor. Überrascht waren die Schüler, dass 95 Prozent der fertigen Anlagen in alle Welt exportiert werden. In Schutzbach arbeiten knapp 100 Personen bei der Firma Krah, weltweit sind es etwa 400. Hensel stellte die verschiedenen Ausbildungsberufe vor, die die Firma in Schutzbach anbietet. Er motivierte die Schüler, ein Praktikum abzuleisten, damit sie erste Erfahrungen mit der Berufswelt machen können. "Unsere angehenden Auszubildenden müssen vor allem teamfähig sein, kommunikative Kompetenz aufweisen, zudem sind gute Noten in Mathematik und Deutsch notwendig. Für einen weltweit agierende Firma ist Englisch absolut wichtig", so Hensel im Gespräch mit den Schülern. Und: "Ihr habt zwei Jahre Zeit, eure schulischen Leistungen zu optimieren, nutzt die Chance, dann stehen euch in der Region vielfältige, gute Ausbildungsberufe offen." Im Gespräch mit den Schülern betonte Hensel auch, dass Disziplin, Belastbarkeit und Tugenden wie Pünktlichkeit, Freundlichkeit und Verantwortungs-bereitschaft wichtig für den beruflichen Erfolg seien. Aber auch Allgemeinbildung sei gefragt.
Doris John, die neue Schulleiterin der "Bertha-von-Suttner-Realschule plus Betzdorf", nutzte den Besuch, um der Firma Krah Dank zu sagen für das engagierte Sponsoring für die Schule. So konnte mit Unterstützung der Krah AG ein neuer Kicker angeschafft werden, die Schulmannschaft wurde mit neuen Trikots eingekleidet und die Fußballer erhielten neue Fußbälle. "In diesen Zeiten ist es für Schule gut zu erfahren, dass sie Unterstützung durch Firmen und Betriebe erfährt. Dank sage ich Ihnen auch, dass Sie unseren Schülern den Einblick in ´das wahre berufliche Leben` gewähren. Sie helfen unseren Schülern, dass sie eine Vorstellung von der Arbeitswelt aufbauen. So wird den Schülern nochmals deutlich, dass sie nicht für die Schule, sondern für das Leben und ihre beruflichen Chancen lernen", sagte Doris John.
Die Schüler waren begeistert von der Firma Krah. "Mich haben die Metallberufe sehr interessiert", so Sebastian Kolleß, "ich werde mich um ein Praktikum bei Krah als Industriemechaniker bemühen."
Mit vielfältigen Eindrücken machten sich die Schüler am frühen Nachmittag auf den Heimweg. "Nun müssen die Schüler den Besuch protokollieren, wichtige allgemeine und persönliche Erkenntnisse auswerten und die richtigen Schlüsse für ihr persönliches Lernverhalten ziehen", so der Klassenleiter Peter Meinung. "Die Schule unterstützt die Jungendlichen auf dem Weg der Berufsorientierung auf vielfältige Art, aber auch die Eltern sind als Karriereberater gefragt!"



Kommentare zu: Firma Krah öffnete Tore für Bertha-Schüler

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.




Aktuelle Artikel aus Region


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

Weitere Artikel


VFD-Juniorprüfung auf dem Katharinenhof

Wendlingen. Ein Ferien-Kurs mit anschließender Juniorenprüfung I der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland ...

Viel Spaß beim Brunnenfest in Wingendorf

Wingendorf. Noch heute gibt es in Wingendorf viele Leute, die sich daran erinnern können, wie das mit der zentralen Wasserversorgung ...

Großes Fest zum 45. Geburtstag der Daadetaler Knappenkapelle

Daaden. Drei Tage feierte die Daadetaler Knappenkapelle an diesem Wochenende ihren 45. Geburtstag mit vielen befreundeten ...

Polnische Nachwuchskicker zu Besuch im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Eine 17-köpfige polnische Jugendfußballgruppe und ihre Betreuer waren im Kreis Altenkirchen zu Besuch. ...

Hering: Die L 278 wird im Stufenplan komplett saniert

Wissen. Die L 278 wird in einem Stufenplan komplett saniert. Dies teilte Verkehrsminister Hendrik Hering heute in Mainz mit. ...

Ein orientalischer Sommernachtstraum

Eulenberg. Viele Freunde und Interessierte des Orientalischen Tanzes fanden den Weg nach Eulenberg zur Orientalischen Nacht ...

Werbung