Werbung

Nachricht vom 12.08.2020    

Made in Eichelhardt: Heimisches Unternehmen produziert Schutzmasken

In wenigen Wochen werden auch in Eichelhardt Schutzmasken produziert: Bei der EPG-Pausa GmbH mit Sitz in Eichelhardt laufen seit einigen Wochen die Vorbereitungen für die Produktion von Mund-Nase-Schutzmasken. Kerngeschäft der Unternehmensgruppe Stolfig Group sind die Fertigungsbereiche Sandguss, Gipsfeinguss und Kokillenguss mit den Materialien Magnesium und Aluminium.

Das Ehepaar Peter Stolfig (4. u. 5. von links) und Wei Hong von der EPG-Pausa GmbH produzieren in ihrem Unternehmen in Kürze täglich über 100.000 Schutzmasken. Darüber informierten sich jetzt (von links nach rechts): Erwin Rüddel (MdB), Bürgermeister Fred Jüngerich, Ortsbürgermeister Rainer Zeuner, Lars Kober (Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen), Landrat Dr. Peter Enders und Oliver Rohrbach (IHK). Foto: Privat

Eichelhardt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Bau von Prototypen. Der Großteil der Kunden ist in der Automobilindustrie angesiedelt. „Als im Zuge der Corona-Pandemie die Bundesregierung erklärte, die Produktion von Schutzausrüstung in Deutschland zu unterstützen, haben wir uns entschlossen, kurzfristig in die Produktion von Schutzmasken einzusteigen“, erklärt Geschäftsführerin Wei Hong.

Sie führt gemeinsam mit ihrem Mann Peter Stolfig die Geschäfte der EPG-Pausa GmbH. Bei ihrem Vorhaben, eine Maskenproduktion aufzubauen, wurden Wei Hong und Peter Stolfig von der Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen, der IHK Koblenz (Geschäftsstelle Altenkirchen), dem Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Gesundheitsausschuss im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel(CDU), und der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld unterstützt.

Bei einem Unternehmensbesuch informierten sich Landrat Dr. Peter Enders, MdB Erwin Rüddel, Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, Oliver Rohrbach, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen, Bürgermeister Fred Jüngerich sowie Ortsbürgermeister Rainer Zeuner und Eugen Schmidt von der Verbandsgemeindeverwaltung über den neuen Geschäftszweig von EPG-Pausa und die Tätigkeiten des Unternehmens allgemein.



Für die Anschaffung der Produktionslinien konnte Geschäftsführerin Wei Hong ihre engen Beziehungen zum chinesischen Markt nutzen. Dies war vor allem im Hinblick auf die Lieferzeit wichtig. Innerhalb weniger Wochen wurden Maschinen angeschafft und in Betrieb genommen. Eine der Herausforderungen lag in der Beschaffung des für die Herstellung der Masken unentbehrlichen Meltblown-Vlieses. Doch auch dieses Problem konnte gelöst werden.

In Kürze werden in Eichelhardt täglich 70.000 Mund-Nase-Schutzmasken für den nicht-medizinischen Bereich und 33.000 so genannte FFP2-Masken produziert. Die Mindestabnahmemenge liegt bei den Mund-Nase-Schutzmasken bei 750 Stück und bei den FFP 2-Masken bei 350 Stück. Die Masken können angeliefert oder direkt in Eichelhardt abgeholt werden. Interessenten können sich bei Wei Hong und Peter Stolfig melden (Tel.: 02681-981810). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Der Verein „Ehrensache Betzdorf“ hat viel für die Stadt bewegt. Doch diverse Herausforderungen machen die Fortführung der Projekte schwierig – insbesondere der Tod der Vorsitzenden Ines Eutebach. Doch der Verein will offenbar die Probleme anpacken und ist nun auf der Suche nach neuen Aktiven.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Digitalstammtisch Westerwald-Sieg: „Gründen, aber richtig!“

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Oktober, traf sich der Digitale Stammtisch Westerwald-Sieg unter dem Motto „Gründen, aber richtig!“ ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

Weiterbildung in Betrieben wird von Arbeitsagentur umfassend gefördert

Neuwied. Für die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer dieser Unternehmen, die das Fundament der regionalen Wirtschaft darstellen, ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Weitere Artikel


Mähdrescher stößt mit Auto zusammen und fährt einfach weiter

Altenkirchen. Gegen 18.20 Uhr kam es zu der Verkehrsunfallflucht in der Kumpstraße in Altenkirchen. Eine PKW-Fahrerin war ...

Regen und Gewitter brachten Stromausfälle im Kreis mit sich

Kreisgebiet. Am Dienstagabend, 11. August, fragten viele Nutzer in den sozialen Netzwerken, ob noch andere vom Stromausfall ...

Zeugenaufruf nach Vandalismus und Graffiti beim Barbaraturm

Malberg. An einer dort aufgestellten Sitzbank wurden Latten abgerissen, teilweise angekokelt und quer über die angrenzende ...

Examen am DRK Krankenhaus Kirchen erfolgreich bestanden

Kirchen. Zwar konnte die Verabschiedung in Zeiten der Pandemie nicht wie üblich ablaufen, trotzdem überreichte der Prüfungsvorsitzende, ...

Wirtschaftsförderung weist auf Ausbildungsprämie hin

Altenkirchen. Antragsberechtigt sind Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, die in der ersten Jahreshälfte 2020 mindestens ...

Gewinner der Nahkauf-Verlosung in Birken-Honigsessen ermittelt

BIrken-Honigsessen. Über mehrere Wochen waren in der Nahkauf-Filiale in Birken-Honigsessen Lose erhältlich, zu gewinnen gab ...

Werbung