Werbung

Nachricht vom 12.08.2020    

Westerwälder Rezepte: Fruchtiger Nudelsalat für warme Tage

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Fruchtigen Nudelsalat. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.

Ein Klassiker, der immer wieder überzeugt: Fruchtiger Nudelsalat (Foto: Wolfgang Tischler)

Das passende Essen an heißen Sommertagen ist der fruchtig-würzige Nudelsalat: Essiggurken und Mandarinen ergeben eine frische süß-saure Note, die durch Zitronenmelisse und das pfeffrig-lakritzartige Aroma von Estragon verstärkt wird.

Zutaten:
200 Gramm Fusilloni oder andere Spiralnudeln
Salz
Pfeffer
100 Gramm Erbsen (tiefgekühlt oder frisch)
100 Gramm Fleischwurst
100 Gramm Butterkäse oder Gouda
1 Dose Mandarinen
100 Gramm Salatcreme
100 Gramm Vollmilchjoghurt
3 Stück oder 80 Gramm Gewürzgurken
4 Esslöffel Gewürznelkensud
3 Esslöffel Mandarinensaft
Etwa 30 Blättchen Zitronenmelisse
1 Stängel Estragon
1 Stängel Rosmarin

Zubereitung:
Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen (Fusilloni 13 Minuten), Erbsen eine Minute vor Ende der Garzeit zugeben und mitkochen. Alles in ein Sieb gießen, kurz abschrecken und abtropfen lassen. Fleischwurst und Käse erst in Stifte, dann in Würfel schneiden. Gewürzgurken ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Mandarinen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.



Salatcreme, Joghurt, etwas Salz, Pfeffer, 3 Esslöffel Mandarinensaft und 4 Esslöffel Gewürznelkensud verrühren. Zitronenmelisse, Estragon und Rosmarin waschen, von den Stängeln zupfen und kleinschneiden. Mit den Nudeln, Erbsen, Wurst, Käse, Mandarinen und Gurkenstückchen in die Soße geben und alles vermischen.

Den Salat im Kühlschrank mindestens drei Stunden durchziehen lassen. Wer keinen Platz im Kühlschrank hat, kann den Nudelsalat auch bei Zimmertemperatur ziehen lassen, dann sollte die Schüssel abgedeckt werden, damit die Ränder der Spiralnudeln nicht trocknen.

Vor dem Servieren eventuell nachwürzen.

Der Nudelsalat ist an sich bereits eine komplette Mahlzeit, er passt aber auch sehr gut als Beilage zu Grillwürstchen und kurzgebratenem Fleisch. (htv)


Mehr zum Thema:    Rezepte   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Die Tage sind gezählt, sein Ende ist nah: Das rheinland-pfälzische Kindertagesstättengesetz hat wahrlich Staub angesetzt. So gut wie in der Mitte des Jahres hat es nach 30-jähriger Gültigkeit ausgedient, ein neues tritt am 1. Juli in Kraft. Die Vorarbeit hat auch im Kreis Altenkirchen eine Menge Tatkraft verlangt.


Corona im AK-Land: 30 Neuinfektionen am Dienstag, Inzidenz bei 132,8

Seit Beginn der Pandemie gab es kreisweit 3.912 laborbestätigte Infektionen, das sind 30 mehr als am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt am Dienstag gemäß Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 132,8. Aktuell sind 756 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Ab Montag, den 19. April, gibt es in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel eine Drive-In-Teststelle ohne Terminvereinbarung. Das kostenlose Angebot wird vom DRK umgesetzt. Montags, mittwochs und freitags werden hier von 18 bis 20 Uhr Corona-Schnelltests durchgeführt, für die das Fahrzeug nicht verlassen werden muss.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.




Aktuelle Artikel aus Region


Totschlag in Altenkirchen: Staatsanwaltschaft gibt weitere Details bekannt

Altenkirchen. Demnach steht im Raum, dass der Mann seine Mutter „durch massive Gewalteinwirkung insbesondere gegen den Kopf“ ...

Zur digitalen "Heldenreise" aufbrechen


Gerade in Zeiten von Corona wurden viele Menschen mit großen Veränderungen oder schwerwiegenden Entscheidungen konfrontiert. ...

Corona: Auch Mischbetriebe können November- und Dezemberhilfen beantragen

Region. Vorausgegangen war ein "Hilferuf" eines Landwirts mit angeschlossener Gastronomie aus dem Wahlkreis an die heimische ...

Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Katzwinkel. Das „Corona-Drive-In“ öffnet am Montag zum ersten Mal an der Glück-Auf-Halle in der Barbarastraße in Katzwinkel. ...

Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Kreis Altenkirchen. Von Hause und damit kraft Gesetzes hält der Kreis Altenkirchen seine Hände über die Bedarfsplanung für ...

Kostenlose Corona-Schnelltests: Angebot in Daaden wird ausgebaut

Daaden. Die Testmöglichen in der Stadt Daaden werden erneut erweitert: Apothekerin Dr. Anna M. Grimm, Inhaberin der Markt ...

Weitere Artikel


Digitalisierung auch in der Tourismusentwicklung dringend fördern

Region/Montabaur. Eines der Strategieprojekte sieht eine grundlegende Optimierung der touristischen Strukturen und eine klare ...

Stahlreiche Bilder zeigt Werner Düll im Café Kohleschuppen

Enspel. Dann kam just am Tage der Kunstfeier ein so kurzes wie heftiges Gewitter über dem Stöffel-Park nieder. Aber dennoch ...

In Norken atmen Tagesstätten-Klienten nach anstrengenden Monaten durch

Norken. Das vertraute Haus in Westerburg ist wegen der Hygienebestimmungen viel zu klein für die 21-köpfige Gruppe, und die ...

Kulturwerk Wissen: Hybride Veranstaltungen für Vereine interessant

Wissen. Als das Kulturwerk in den vergangenen Tagen endlich die Pforten wieder einmal für laute Musik öffnen konnte und Street ...

Zeugenaufruf nach Vandalismus und Graffiti beim Barbaraturm

Malberg. An einer dort aufgestellten Sitzbank wurden Latten abgerissen, teilweise angekokelt und quer über die angrenzende ...

Regen und Gewitter brachten Stromausfälle im Kreis mit sich

Kreisgebiet. Am Dienstagabend, 11. August, fragten viele Nutzer in den sozialen Netzwerken, ob noch andere vom Stromausfall ...

Werbung