Werbung

Nachricht vom 13.08.2020    

CDU-Ortsverband Friesenhagen zieht Jahresbilanz

„CDU Friesenhagen in Aufbruchsstimmung“, mit diesem Slogan begann für den Ortsverband vor einem Jahr unter dem neuen Vorsitzenden Matthias Mockenhaupt auch eine neue Ära. Der Verband blickt auf ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr zurück. Wegen der Corona Pandemie war es bisher nicht, möglich eine Mitgliederversammlung durchzuführen.

Der CDU-Ortsverband Friesenhagen zieht Bilanz. Logo: CDU Friesenhagen

Friesenhagen. Der neue CDU Vorstand legte zu Beginn den Fokus auf mehr Bürgernähe und Erreichbarkeit, nicht nur für Parteimitglieder, sondern für alle Bürger des Wildenburger Landes. Die Internetseite des Ortsverbands wurde neu gestaltet und aktualisiert. Kontaktaufnahme und Informationen sind seitdem auch über die Sozialen Medien Facebook, Instagram und WhatsApp möglich. Diese Maßnahmen zeigen sich als voller Erfolg, die Internetseite des Ortsverbands wurde innerhalb eines Jahres über 20.000 Mal angeklickt.

Da die Folgen des Klimawandels für die Land- und Forstwirtschaft auch im Wildenburger Land unübersehbar sind, ist auch der Klimaschutz für den CDU Ortsverband Friesenhagen von höchster Priorität. So wurde bereits im Wahlprogramm das Ziel formuliert, sich für die Nutzung regenerativer Energien durch Photovoltaik auf gemeindeeigenen Dachflächen einzusetzen. Ein entsprechender Antrag wurde im Juli durch den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat eingebracht. Eine breite Mehrheit des Gemeinderats stimmte für den Antrag der CDU.

Zunächst ist im Rahmen der Umbauarbeiten
am HBS Markt die Errichtung einer PV-Anlage geplant. Um auch private Hausbesitzer zu motivieren über Photovoltaik-Anlagen auf ihren Hausdächern nachzudenken, wurde eine Informationsveranstaltung mit Experten der Energieagentur Rheinland-Pfalz, dem Verbraucherschutz, der Kreisverwaltung Altenkirchen und einem örtlichen, im Klimaschutz tätigen Unternehmen, geplant und im November in Steeg mit zahlreichen interessierten Bürgern durchgeführt.

Die Wiedereinführung des Schwimmunterrichts im Sportunterricht der Grundschule Friesenhagen war ein weiteres Thema, mit dem sich der CDU Vorsitzende Matthias Mockenhaupt und der Fraktionsvorsitzende Christof Strahlenbach intensiv beschäftigt hatten. Nach Gesprächen mit der ADD in Koblenz und der Leiterin der Grundschule Friesenhagen, nahmen sie Kontakt mit der Nachbargemeinde Reichshof auf und erfuhren, dass die Möglichkeit Schwimmunterricht durchzuführen, im Lehrschwimmbecken der Regenbogenschule in Reichshof Wildbergerhütte auch für Friesenhagener Schüler besteht. Ein im Oktober 2019 im Gemeinderat gestellter Antrag stieß bei allen Ratsmitgliedern auf Zustimmung und wurde in den Schulträgerausschuss verwiesen und bestätigt. Der geplante Start des Schwimmunterrichts zu Beginn des nächsten Schuljahres muss jedoch verschoben werden, da das Schwimmbad zurzeit wegen der Corona Pandemie geschlossen ist.

Mit Beginn des Jahres 2020 nahm der CDU Ortsverband die maroden Straßen im
Wildenburger Land in den Fokus. Die Partei hatte in ihrem Wahlprogramm angekündigt sich für die Sanierung der Straßen einzusetzen. Die L 280 zwischen der Krottorfer Kreuzung und dem Ortseingang Friesenhagen, sowie die K 84 befinden sich in einem katastrophalen Zustand und müssen dringend erneuert werden. Die Bürger warten seit Jahren vergebens auf die Sanierung dieser Straßen und werden immer wieder vertröstet. Um den Ortsbürgermeister und den Ortsvorstand bei seinen bisherigen Bemühungen um die Sanierung der Straßen zu unterstützen, beantragte die Fraktion im Ortsgemeinderat die Erstellung einer gemeinsamen Resolution mit der Forderung an die Landesregierung, die L280 unverzüglich in das Investitionsprogramm aufzunehmen und sachgerecht zu sanieren. Mit dieser Forderung führten CDU Mitglieder im Wildenburger Land eine Unterschriftensammlung durch, damit sich die Landesregierung mit dem Thema befasst. Insgesamt konnten durch die CDU Mitglieder 380 Unterschriften gesammelt werden. Nach kontroverser Diskussion stimmte der Gemeinderat am Ende für die Resolution.

Am 18. April 2020 teilte Ortsbürgermeister Klaes mit, dass die marode L 280 im kommenden Jahr saniert werden soll. Auch war es Matthias Mockenhaupt gelungen mit Wolfgang Bosbach eine echte Politgröße zu akquirieren. Bosbach hätte am 06.04.20 in der Mehrzweckhalle in Friesenhagen referiert, leider musste der Termin jedoch bedingt durch die zunehmende Ausbreitung von COVID-19 verschoben werden, ein Ersatztermin wurde bereits zugesichert.

Die Feuerwehr ist ein großes Anliegen der Friesenhagener CDU. Die vergangen Jahre haben gezeigt, dass der Klimawandel auch im Wildenburger Land deutlich zu spüren ist. Bei einem Waldbrand in Steeg im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr durch örtliche Landwirte mit ihren Güllefässern beim Transport von Löschwasser unterstützt. In einer Vorstandssitzung der CDU entstand der Gedanke, der Feuerwehr und den Landwirten mit mobilen Löschwasserbehältern die Zusammenarbeit zu erleichtern und somit einen „fließenden“ Übergang von einem zum nächsten Wasserlieferanten sicherzustellen. Matthias Mockenhaupt suchte das Gespräch mit dem ALHO Geschäftsführer Albert Holschbach, der sich sofort bereit erklärte das Vorhaben zu unterstützen. Die Löschwasserbehälter wurden prompt geordert und konnten durch den CDU-Vorstand im Juni 2020 an die Friesenhagener Wehr übergeben werden. Wehrführer Thomas Wickler bedankte sich für die Unterstützung durch die Landwirte und die Aktion des CDU Ortsverbands, diese hätten intuitiv richtig gehandelt.

Der CDU Vorsitzende Matthias Mockenhaupt zieht eine positive Bilanz und lobt insbesondere die gute Zusammenarbeit im Vorstand der CDU. In enger Zusammenarbeit mit der CDU Fraktion im Gemeinderat möchte man auch in Zukunft für die Bürger im
Wildenburger Land tätig sein. Es hat sich gezeigt, dass man auch aus der Opposition zur Verbesserung der Lebenssituation der Bürger beitragen kann.

(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.


Zwei neue Corona-Fälle – Aktuell zwölf positiv Getestete

Mit Stand von Donnerstagnachmittag, 17. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen zwölf Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden.


Kleiner Flächenbrand forderte erneut die Feuerwehren

Am Donnerstagabend (17. September) wurde die freiwillige Feuerwehr Weyerbusch gegen 20.30 Uhr alarmiert. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer hatten am Ortsausgang Richtung Flammersfeld eine Rauchentwicklung gemeldet. Die Einsatzstelle lag abseits der Landesstraße 276. Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten den Brand bestätigen.


Region, Artikel vom 17.09.2020

Unbekannte brechen in Scheuerfelder Rewe ein

Unbekannte brechen in Scheuerfelder Rewe ein

Zwei bislang nicht bekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch, 16. September, in den Rewe-Markt in der Kirchstraße in Scheuerfeld eingebrochen. Die Polizei hat eine Beschreibung der Einbrecher veröffentlicht und bittet um Hinweise.


Altenkirchen erhält eine Disc-Golf-Anlage im Parc de Tarbes

Als Stadt des Sports hat Altenkirchen einen sehr guten Ruf. Die Möglichkeiten, den Körper zu stählen, sind dank bester Infrastruktur wirklich vielfältig. Nun kommt eine weitere Variante hinzu, die nicht unbedingt zur Schweiß treibenden Kategorie gehört.




Aktuelle Artikel aus Politik


CDU gründet neuen Ortsverband Gebhardshainer Land

Gebhardshain. Die bisherigen Ortsverbände Kauen-Elkenroth, Nauroth-Rosenheim und Gebhardshain-Steinebach sind jetzt zusammengeführt ...

SPD-Kreistagsfraktion hat Fragen zu Förderanträgen des Kreises

Kreis Altenkirchen. Wie die SPD ausführt, seien mit dem ursprünglichen DigitalPakt I aus dem Mai 2019 vor allem die Einrichtung ...

Baldauf im Gespräch mit Kulturschaffenden

Kreisgebiet. Um sich genauer zu informieren, trafen sich der CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf und die Landtagsabgeordnete ...

CDU nominiert Michael Wäschenbach für Landtagskandidatur

Betzdorf. Der 66-jährigen, der seit 2012 im Landtag die Region vertritt, stellte sich als Vater, Ehemann, Katholik, Naturmensch, ...

FDP Betzdorf-Gebhardshain wählt Baldus zum Vorsitzenden

Betzdorf/Gebhardshain. Aufgrund der zahlreichen politischen Verpflichtungen verzichtete Weeser auf eine Wiederwahl und schlug ...

CDU in Katzwinkel wählt neuen Vorstand und ehrt Mitglieder

Katzwinkel. So wählten die Mitglieder Michael Schäfer an die Spitze des Ortsverbandes, der bisherige Vorsitzende Tobias Holschbach ...

Weitere Artikel


Online-Lehrgang für Geprüfte Personalfachkaufleute

Koblenz. Die Weiterbildung dauert etwa sechs Monate und bietet die Möglichkeit, ein umfangreiches Fachwissen in allen Bereichen ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt weist die Statistik damit aktuell fünf Infektionen im Kreis aus. Damit steigt die Zahl ...

Schulen des Kreises: Konzept für mehr Reinigungen wird erarbeitet

Kreis Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen ist Träger von 16 weiterführenden Schulen zwischen Willroth und Niederschelderhütte, ...

Neue Annahmestelle für Elektrogeräte in Weyerbusch

Weyerbusch. Die Bürger können dort Elektro- und Elektronikkleingeräte bis zu einer Größe von etwa einem DIN A 4–Blatt bei ...

Hospizverein hat Kurs zur Sterbebegleitung abgeschlossen

Altenkirchen. Das gute Gefühl in der Gruppe, welches schon im Grundkurs spürbar war, stellte sich - trotz Abstand halten ...

Garage in Helmenzen brannte – Übergreifen auf Haus verhindert

Helmenzen. Im Nebenraum einer Garage war ein Feuer ausgebrochen. Die Anwohner wählten daraufhin den Notruf. Die Leitstelle ...

Werbung