Werbung

Nachricht vom 14.08.2020    

Marienthal wurde Trainingsgelände für den SRC Heimbach-Weis

Die Verantwortlichen des Ski- und Rollsport Club (SRC) Heimbach-Weis e.V. hatten eigentlich ein Trainingslager in der Schweiz geplant. Aufgrund der herrschenden Unsicherheit wich man dann aber auf den Westerwald aus. Die Topographie im beschaulichen Marienthal passte zu den Vorstellungen.

Alexander Puderbach, Uwe Steiniger, Stefan Puderbach und Johanna Thielges (v. li.)

Marienthal. In der Zeit von Montag (10. August) bis Freitag (14. August) nahmen fünf Jugendliche und ihre Betreuer an einem Trainingslager des SRC Heimbach-Weis teil. „Wir finden hier optimale Voraussetzungen, um mit den Jugendlichen Ausdauer- und Krafttraining durchzuführen“, erklärt Stefan Puderbach, Vorsitzender und Trainer. „Die Anstiege hier haben es schon in sich“, meinten einige der Jugendlichen. Die Trainer, darunter auch der Pressesprecher des Vereins, Alexander Puderbach, freuten sich über das Engagement ihrer Sportler.

Bei diesen „Trainingslagern“ geht es nicht nur um den Sport. „Vielmehr wollen wir auch Sozialkompetenz vermitteln“, so die Verantwortlichen. Die Sportler finden in Marienthal optimale Sommer-Trainingsmöglichkeiten. Schwierig war es an den ersten beiden Tagen, da die Hitze dem ein oder anderen doch zu schaffen machte. Besonders erfreut sind die Trainer, dass die Teilnehmer auch das Raiffeisenstadion in Hamm/Sieg nutzen konnten. Hier wurden dann auch die medizinischen Werte wie die Sauerstoffversorgung, ermittelt. „Solch optimale Bedingungen findet man als kleiner Verein nur selten“, zeigte sich Alexander Puderbach begeistert. Wie bei vielen Vereinen sind die Verantwortlichen ehrenamtlich tätig.

Die teilnehmenden Jugendlichen, im Alter von 10 bis 16 Jahren, bereiten sich auf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft vor. Ziel ist es die Qualifikation zur Europameisterschaft zu erreichen. Weitere Trainingslager stehen im September in Oberhof, im Oktober in Mainz und im Dezember wieder in Oberhof an. Der nächste Wettbewerb, an dem einige der Jugendlichen teilnehmen möchten, ist der Bopparder Rollskilauf, der im September stattfinden soll. Leider, so Alexander Puderbach, weiß niemand, ob Wettbewerbe überhaupt stattfinden werden.

Der SRC Heimbach-Weis beteiligt sich auch an der Aktion „Bääm Plopp Boom“. Dies ist eine Aktion des Landessportbundes (LSB) Rheinland-Pfalz. Ziel ist es, die Nachwuchsgewinnung und die Förderung zu unterstützen. Alexander Puderbach ist auch im LSB engagiert und hat einen guten Überblick über die hier aktiven Vereine. Leider, so sagen die Betreuer, beschäftigen sich die zahlreichen Skiclubs im Westerwald und in der Eifel vielfach nur mit den alpinen Disziplinen. Der Langlauf sowie Biathlon seien nicht so populär. „Dies versuchen wir als Verein zu verändern.“

Alexander Puderbach kann sich vorstellen, dass im Bereich Marienthal auch ein Lauf zum Westerwald Cup stattfinden könne. Der Marienthaler Gastronom Uwe Steiniger, der die Gruppe beherbergt hat, sagte hierbei seine Unterstützung zu. Er gehe davon aus, das auch die anderen Gastronomen im Dorf einem solchen Vorhaben aufgeschlossen gegenüberstehen werden. Alle Teilnehmer, die übrigens mit dem Fahrrad angereist waren, sind sich einig, dass sie gerne wieder an einem Trainingslager in Marienthal teilnehmen würden. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.


Zwei neue Corona-Fälle – Aktuell zwölf positiv Getestete

Mit Stand von Donnerstagnachmittag, 17. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen zwölf Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden.


Kleiner Flächenbrand forderte erneut die Feuerwehren

Am Donnerstagabend (17. September) wurde die freiwillige Feuerwehr Weyerbusch gegen 20.30 Uhr alarmiert. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer hatten am Ortsausgang Richtung Flammersfeld eine Rauchentwicklung gemeldet. Die Einsatzstelle lag abseits der Landesstraße 276. Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten den Brand bestätigen.


Region, Artikel vom 17.09.2020

Unbekannte brechen in Scheuerfelder Rewe ein

Unbekannte brechen in Scheuerfelder Rewe ein

Zwei bislang nicht bekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch, 16. September, in den Rewe-Markt in der Kirchstraße in Scheuerfeld eingebrochen. Die Polizei hat eine Beschreibung der Einbrecher veröffentlicht und bittet um Hinweise.


Altenkirchen erhält eine Disc-Golf-Anlage im Parc de Tarbes

Als Stadt des Sports hat Altenkirchen einen sehr guten Ruf. Die Möglichkeiten, den Körper zu stählen, sind dank bester Infrastruktur wirklich vielfältig. Nun kommt eine weitere Variante hinzu, die nicht unbedingt zur Schweiß treibenden Kategorie gehört.




Aktuelle Artikel aus Sport


Ballschule in Kleingruppen für Kinder ab 3,5 Jahren

Gebhardshain. Im Kurs Ballschule für Kids soll auf spielerische Art und in kleinen Gruppen (max. 5 Kinder) ein Einstieg in ...

Nordic Walking ist in Corona-Zeiten die Alternative

Altenkirchen. Es ist eine sanfte und effiziente Sportart für alle, ein Ganzkörpertraining zur Förderung von Gesundheit und ...

Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Knapp 20 Kinder und Jugendliche erlangten Sportabzeichen

Wissen. Um das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes zu erlangen, muss aus jedem der vier Bereiche Ausdauer, ...

Tennisfreunde Blau-Rot Wissen wählen neuen Vorstand

Wissen. In diesem Jahr standen wieder die Neuwahlen des Vorstands an. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Fabian Brenner ...

B1 der JSG Wisserland verliert in Eisbachtal knapp

Wissen. Immer noch nicht ganz wach bekam Wisserland in der 7. Minute durch den gleichen Spieler den nächsten Ball eingenetzt. ...

Weitere Artikel


Pressestelle des Polizeipräsidiums Koblenz unter neuer Leitung

Koblenz. Ulrich Sopart, gelernter Verwaltungsbeamter, ist seit 1983 bei der Polizei Rheinland-Pfalz. Nach Abschluss seiner ...

Endlich wieder Lehre statt Leere: Arbeitstreffen der VHS

Altenkirchen. „Niemand weiß momentan genau, ob und wie das Coronavirus die Planungen für die nächsten Wochen und Monate wieder ...

DRK Krankenhaus in Hachenburg: 500. Geburt des Jahres

Hachenburg. So ist der begehrte monatliche Infoabend nebst Kreißsaalbesichtigung seit Monaten bis auf weiteres ausgesetzt. ...

Gebürtiger Wissener erhält Preis für verständliche Wissenschaft

Mainz/Wissen. Der Theologe und Historiker Benjamin Hasselhorn, Preisträger des Vorjahres, fand die passenden Worte zu dieser ...

Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

Herdorf. Gegen 17 Uhr kam vor dem Eingang des REWE-Marktes in der Schneiderstraße in Herdorf zu der Prügelei. Der 24-jährige ...

„Wir für Selbach“ steht in den Startlöchern

Selbach. Ebenso wurde eine Bank im nahegelegenen Ortsteil Neuhöfchen aufgestellt, die einen Ausblick über die Waldgrenze ...

Werbung