Werbung

Nachricht vom 24.08.2020    

Nicht nur Sonnenschein beim HC Harbach

Der kleinste Fußball Sportverein in der Verbandsgemeinde Kirchen wurde 1985 als Hobby Club Harbach gegründet durch die Gründungsmitglieder Joachim Hallerbach, Andreas Hof sowie weitere fünf Gründungsmitglieder. Klaus-Jürgen Griese, Sportbeauftragter der Verbandsgemeinde, besuchte den Verein bei einer Trainingseinheit auf der Sportanlage in Kirchen-Wehbach.

Spielführer Stefan Zart vorne mit Ball, links im Bild: 1. Vorsitzender Kevin Bender, rechts im Bild: Sportbeauftragter Klaus-Jürgen Griese, 2.v.r. Trainer Joachim Hallerbach, 3.v.r. Co-Trainer Perparim Olluri (Foto: Verein)

Kirchen. Die Anfänge des Vereins begannen im Waldsportplatz oberhalb der Dorfgemeinde, wo man mit 25 Personen auf dem sogenannten Bolzplatz angefangen hatte, erzählt der damalige und noch heutige Trainer Joachim Hallerbach (25 Jahre Trainertätigkeit). Zur Tradition wurde dann an den Pfingsttagen ein Hobbyturnier durchgeführt, welches heute noch Bestand hat, jedoch wegen Corona in diesem Jahr ausgefallen war. Und genau dieses Pfingstturnier sei die einzige Einnahmequelle, die der Verein außer die Mitgliedsbeiträge hat, so die Worte des Kassierers Jonas Hüsch. Da man in den weiteren Jahren ein Spielerpotential aufgebaut hatte, entschloss man sich im Jahr 2005 am offiziellen Spielbetrieb im Fußballkreis WW-Sieg teilzunehmen.

Von der Kreisliga D ist man bereits zweimal aufgestiegen und spielt nun in der zweithöchsten Kreisklasse, der sogenannten B-Liga WW-Sieg. Sehr fürsorglich und mit viel Einfühlungsvermögen wird der Verein durch den jungen Vorstand Kevin Bender, 1. Vorsitzender, Lucas Hüsch, 2. Vorsitzender, Kassierer Jonas Hüsch und dem sportlichen Leiter und Schriftführer Felix Hof geführt. Die Worte des Vorsitzenden Kevin Bender: „Hier haben wir keinen Sonnenschein. Schauen Sie sich mal die Platzverhältnisse an, wir spielen in der B-Liga und der Platz wächst mit Unkraut zu. Dann diese Unebenheiten – wenn wir versuchen diese etwas auszugleichen, bekommen wir Ärger mit der Nachbarschaft wegen der hohen Staubentwicklung.“ Lucas Hüsch ergänzt: „Wenn wir nicht ab und zu die Tribünen von Unkraut befreien würden wäre hier bald ein Urwald.“ Und Trainer Hallerbach fügt hinzu: „Wenn es regnet, steht das Wasser am Spielfeldrand so hoch, dass wir kaum einen Ball treten können.“ Kassierer Jonas Hüsch sprach das Thema Bandenwerbung an: „Da geht uns viel Finanzielles verloren, weil wir nichts an Werbung anbringen dürfen. Wenn wir hier Einnahmen zu verzeichnen hätten, könnten wir auch an die Verbandsgemeinde Kirchen eine höhere Platz Nutzungsgebühr überweisen. Der sportliche Leiter Felix Hof ergänzte zudem, dass man auf solche Fußballplätze keine neuen Spieler für sich gewinnen könne, denn die Spieler, die einen Verein wechseln, fragen schon an, auf welchem Platz gespielt werde und wenn die dann Hartplatz hören, sei das Thema erledigt.



„Hier ist kein Sonnenschein“: Diesen Eindruck hatte auch der Sportbeauftragter der VG Kirchen, der sich für mögliche Änderungen einbringen will soweit es ihm möglich ist. Der Vorstand sowie die Mannschaft bedankten sich für den Besuch und hoffen in Zukunft auf eine kleine Änderung zum Wohle des Vereins HC Harbach e.V., damit bald ein Sonnenstrahl zu sehen ist. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Corona: Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter Richtung 100

Mit Stand von Donnerstagnachmittag (22. April) gibt es im Vergleich zum Vortag 25 laborbestätigte Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4156 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3493 Menschen.


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Diese Begegnung zweier Hundehalter in Mittelhof eskalierte offenbar schnell. Am Ende wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während die Beteiligten dieses Aufeinandertreffens bekannt sind, sucht die Polizei nach einem Fahrer, der beim Vorbeifahren einen anderen Pkw beschädigte.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Skulpturenausstellung am Haus Felsenkeller: Draußen vor der Tür

Altenkirchen. Aus Corona-Gründen gibt es keine Bewirtung. Anmeldungen werden erbeten bei Ingo Loeb unter loeb@haus-felsenkeller.de. ...

„Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis“

Wissen. Der Wissenschaftler war Expeditionsleiter bei acht Expeditionen nach Sibirien sowie zahlreichen Aufenthalten auf ...

Stadtführung: Nachtwächter in Altenkirchen geht wieder auf Tour

„Mit dem Nachtwächter auf Tour“
am Freitag den 11.9.2020 19.30 ab Schlossplatz
Altenkirchen. Bei dieser Führung durch die ...

Landesmittel für kulturelle Projekte im Kreis Altenkirchen

Kreisgebiet. Die Förderung „Neue Medien in der Kultur" sei eine zentrale Säule des Programms „Im Fokus – 6 Punkte für die ...

„Garden Of Delight“-Frontmann stellt seine erste Solo-CD vor

Horhausen. Mitch Young – alias Michael M. Jung – ist einer der erfolgreichsten und produktivsten deutschen Songschreiber ...

Flächennutzungsplan für neue VG ist „höchst sensibles“ Thema

Altenkirchen. Die Hochzeit der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld liegt schon einige Monate zurück, aber ...

Werbung