Werbung

Region |


Nachricht vom 10.09.2007    

Symposium über Leitungs-Erneuerung

Dem enormen Bedarf an Ausbau und Erhalt von Gas- und Wasserleitungen im Versorgungsbereich sowie von Abwasserleitungen im Entsorgungsbereich muss rechtzeitig nachgekommen werden. Dieser Thematik hat sich die Universität Siegen angenommen und das "Symposium für grabenlose Leitungserneuerung" ins Leben gerufen, das nun zum zweiten Mal am 12. und 13. September an der Uni stattfinden wird.

Siegen/Region. Ver- und Entsorgungsleitungen sind die Lebensadern der Zivilisation. Sie beeinflussen die Arbeitswelt ebenso wie den privaten Bereich. Da unterirdisch verlegte Leitungen nicht sichtbar sind, finden sie bei der Allgemeinheit nicht immer die angemessene und notwendige Beachtung. Die Bedeutung und Wertigkeit einer funktionierenden Leitungsinfrastruktur wird jedoch spätestens bei Ausfällen erkennbar und deren Folgen für die Betroffenen besonders spürbar.
Beschädigte Abwasserkanäle bilden da keine Ausnahme. Aus dem Kanal austretende Abwässer belasten das Grundwasser. Infiltration durch eindringendes Frischwasser beansprucht unnötig die Klärwerke. Neben den umweltrelevanten Aspekten rücken immer mehr die volkswirtschaftlichen Belange in das Blicklicht des öffentlichen Interesses. Abwassergebühren sorgen für reichlich Diskussionsstoff. Leere Haushaltskassen stellen den Erhalt einer funktionierenden In­frastruktur häufig in Frage.
Der Titel "Symposium für grabenlose Leitungserneuerung" unterstreicht das Anliegen, mit besonders innovativen Techniken marode Kanalleitungen kostengünstig zu erneuern. Somit entspricht das SgL den Zielen der Ingenieurausbildung: "Hoher Anspruch an die Ingenieurleistung und Innovation." Der Anwender grabenloser Verfahren muss über umfangreiches Know-how und fundiertes Wissen verfügen, um seine Kenntnisse über Bodeneigenart, Rohrmaterial, Abwasserbeschaffenheit und vieles mehr in der Praxis erfolgreich anzuwenden.
Auch in diesem Jahr verspricht das Symposium für grabenlose Leitungserneuerung am 12. und 13. September an der Uni Siegen mit einem breit gefächerten Themenspektrum eine hohe Qualität. Als umfassende Informationsplattform ermöglicht sie Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch für Studenten und Fachleute aus der Praxis. Eine begleitende Fachausstellung, eine spannende Podiumsdiskussion und eine Baustellenbesichtigung in der Region runden das mit 36 Vorträgen bestückte Programm ab.
Anmeldungen, Kontakt und weitere Informationen: www.uni-siegen.de/fb10/aktuell/sglprogramm.pdf, Dipl.-Ing. Alexander Krüger
Telefon 0271/740 21 86.



Kommentare zu: Symposium über Leitungs-Erneuerung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.


Region, Artikel vom 04.06.2020

DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Vom Verwaltungsangestellten zum Kreisgeschäftsführer: Im DRK-Kreisverband Altenkirchen ist am 31. März eine Ära zu Ende gegangen. Alfons Lang räumte nach über 25 Jahren an der Spitze der lokalen Hilfsorganisation seinen Chefsessel und trat in den Ruhestand, nachdem er seine Tätigkeit beim Roten Kreuz schon im August 1979 aufgenommen hatte. Sein Nachfolger Marcell Brenner ist bereits seit dem 1. April in Amt und Würden. Die offizielle Vorstellung war wegen der Corona-Pandemie verschoben worden.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Region, Artikel vom 05.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Kreis Altenkirchen. Ein wenig verspätet und vorerst ohne großen Bahnhof ist ein Wechsel in der Leitung des DRK-Kreisverbandes ...

Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Betzdorf/Duisburg. Die 40-Jährige war mit ihren gemeinsamen fünf Töchtern im Alter von sieben bis 19 Jahren in einem Duisburger ...

VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Weitere Artikel


Handwerk präsentiert sich in Koblenz

Koblenz. Zum 11. Koblenzer Kunsthandwerkermarkt lädt die Handwerkskammer Koblenz im Rahmen des Schängelmarktes vom 14. bis ...

SPD: Wie ist es am Rhein so schön...

Kreis Altenkirchen. Einen erlebnisreichen und schönen Tag am Rhein verbrachten die Teilnehmer des diesjährigen Sommerausflugs ...

Schöne Preise fürs "Höferadeln"

Flammersfeld. Die Gewinner des diesjährigen "Höfe-Radelns" stehen fest. Sechs Glücksfeen zogen die Preisträger im Büro ...

Werke der Meister zum Saisonauftakt

Kirchen. Die neue Konzertsaison 2007/2008 der Musikgemeinde Betzdorf/Kirchen wird am Sonntag, 23. September , 17.00 Uhr, ...

Neitersen: Jugend zum Tennis führen

Neitersen. In der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen haben fünf aktive Senioren-Spieler die Aufgabe ...

Zimmer brannte im Dachgeschoss

Birken-Honigsessen. Die Mieterin war in Urlaub, als in ihrer Wohnung das Feuer ausbrach. So geschehen am Montag, 10. September, ...

Werbung