Werbung

Nachricht vom 28.08.2010    

Erlebnisreicher Ausflug "in Gottes schöne Welt"

Nach Passau an die Donau und an den Inn und die Ilz führte der Ausflug des Kirchenchores von St. Ignatius Betzdorf. Vier Tage lang dauerte die Reise unter dem Motto "Wohlauf in Gottes schöne Welt".

Ein Teil der St. Ignatius-Reisenden.

Betzdorf. "Wohlauf in Gottes schöne Welt" sagte sich der Kirchenchor von St. Ignatius, Betzdorf und reiste vier Tage in die „Drei-Flüsse-Stadt“ Passau. Mit dem Bus ging es über die Rhön-Autobahn dem Ziel entgegen. Eine willkommene Überraschung auf dieser Fahrt war das vom Reiseveranstalter spendierte Frühstück.
Auf dem Programm standen zunächst eine Stadtbesichtigung mit Führung und der Besuch des Stephansdoms, der sich auf dem höchsten Punkt der Altstadt in prunkvollem Barock erhebt. Beeindruckend war die Teilnahme am Orgelkonzert im Dom. Mit ihren 17.974 Pfeifen und 233 klingenden Registern ist sie die größte Kirchenorgel der Welt und besteht aus 5 Teilen, die gleichzeitig vom Hauptspieltisch auf der Orgelbühne gespielt werden können - ein überwältigendes Klangerlebnis!
Auch an die Fahrt auf der Donau mit dem Kristallschiff wird man sich gern erinnern: faszinierend der Glanz der 70.000 Kristalle, die in Treppenstufen, Kronleuchtern und an der Fassade des Schiffes verarbeitet wurden.
Ziel der nächsten Etappe war der Bayerische Wald. Dort wurde das Museumsdorf Tittling besucht, eine Ansammlung alter Bauernhäuser und Gehöfte von 1580 bis 1850, alter Werkzeuge und Möbel mit über 60.000 Objekten. Hier ließ sich erahnen, wie beschaulich, aber karg das Leben der Menschen vor etwa 200 Jahren war.
Die Fahrt führte weiter nach Grafenau zum Nationalpark Bayerischer Wald. Es boten sich dort zwei Möglichkeiten - der Besuch des 200 Hektar großen Tier-Freigeländes oder des Baumwipfelpfades; jeder konnte nach eigenem Interesse auswählen.
Zum Abschluss wurde in Bodenmais Halt gemacht. Hier besuchte man - besonders für die Frauen interessant und anziehend - das "Kristallerlebnis". Eine Fülle von zauberhaften Glasgebilden aller Farben und Formen spiegelt die in dieser Region beheimatete Glasbläserkunst wider. Im dazugehörigen Kristallrestaurant oder dem König-Ludwig-Biergarten konnten währenddessen die Herren ihr Bier genießen.
Bereichert um viele unvergesslich schöne Eindrücke, wurde die Heimreise angetreten. Die einhellige Meinung aller Mitfahrenden: Es waren erlebnisreiche, harmonische und fröhliche Tage.



Kommentare zu: Erlebnisreicher Ausflug "in Gottes schöne Welt"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Weitere Artikel


Neuer Ottoturm in Kirchen ist eröffnet

Kirchen. Es ist geschafft! Der neue Ottoturm steht und wurde am Samstag, 28. August, von Stadtbürgermeister Wolfgang Müller, ...

Gute Stimmung beim Familientag der Reservisten

Wissen/Steinebach/Weitefeld. Unter dem Motto, die Heimat zu erforschen, wählten die Wissener Reservisten und ihre Ortsverbände ...

Feuerwehren im Landkreis gut aufgestellt

Kreis Altenkirchen. Der Kreisfeuerwehrtag fand in diesem Jahr anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten der Wissener Löschzüge ...

Vorschulkinder machten Bücherei-Führerschein

Horhausen. Es ist einfach zu verstehen, warum viele Senioren in den letzten Jahren den Internetführerschein machten, aber ...

SPD-Landespolitiker sahen sich in Mittelhof um

Mittelhof. Zu einem Gespräch mit dem Kreisbauernverband Altenkirchen traf sich der Arbeitskreis Landwirtschaft und Weinbau ...

Juso-Stammtisch: Sparen nicht zu Lasten Schwächerer

Kirchen. Kürzlich hatten die Jusos im Kreis Altenkirchen zum dritten Mal zur Diskussion im lockeren Rahmen eingeladen. Wie ...

Werbung