Werbung

Nachricht vom 10.09.2020    

CDU-Gemeindeverband Wissen rüstet sich mit neuem Vorstand für „Superwahljahr“ 2021

Die diesjährige Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbands Wissen fand unter Corona-bedingten Sicherheitsmaßnahmen statt. Dennoch folgten rund 35 wahlberechtigte Mitglieder der Einladung des Vorstands und stellten die politischen und personellen Weichen für die kommenden zwei Jahre.

Der Vorstand des CDU-Gemeindeverbands Wissen (Foto: CDU)

Wissen. Zum neuen Vorsitzenden der Christdemokraten im Wisserland wurde der Wissener Stadtverbandsvorsitzende Michael Rödder gewählt. Damit folgt der 52-jährige auf Thomas Weber, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegte. Als Rödders Stellvertreter fungieren Martina Stangier (Birken-Honigsessen), Albert Rödder (Hövels), Hubert Becher (Katzwinkel) und Claus Behner (Wissen). Als Schatzmeister wurde Wolfgang Klein (Hövels) bestätigt, der das Amt bereits in den vergangenen Jahren sehr gewissenhaft ausführte.

Zum neuen Geschäftsführer wählte die Mitgliederversammlung Robert Leonards (Wissen) und dankte dessen Vorgängerin Sarah Baldus für ihr Engagement in der vorangegangenen Wahlperiode. Komplettiert wird der neue Vorstand mit den Beisitzern Christiane Buchen (Wissen), Johannes Reifenrath (Mittelhof), Simone Becher (Katzwinkel), Thomas Schlechtriemen (Wissen), Jan Hoffmann (Birken-Honigsessen), Stephan Schmidt (Mittelhof), Juliane Becher (Katzwinkel), Jörg Hirsch (Wissen) und Til Kölzer (Birken-Honigsessen).

Damit sprach sich das Votum der Mitgliederversammlung so aus, dass jeder Ortsverband mit mindestens einem Vertreter im neu gewählten Gemeindeverbandsvorstand repräsentiert wird. An die Wahlen des neuen Vorstands schlossen sich die Delegiertenwahlen für die anstehenden Landtags- und Bundestagswahlen im kommenden „Superwahljahr“ 2021 an. Hier wählte die Mitgliederversammlung insgesamt neun Delegierte und Ersatzdelegierte für die Aufstellung des CDU-Direktkandidaten zur Bundestagswahl im Wahlkreis 197 (Neuwied/Altenkirchen), sowie jeweils einen Delegierten (Dr. Matthias Reuber) für die Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Landesliste für die Landtagswahl im März 2021 und einen weiteren Delegierten (Robert Leonards) zur Landeslistenaufstellung für die Bundestagswahl im Herbst kommenden Jahres.

Besonders begrüßte Versammlungsleiter Claus Behner den VG-Bürgermeister Berno Neuhoff, der während der Vorstandswahlen über aktuelle politische Themen aus der Verbandsgemeinde Wissen referierte und sich den Fragen der Versammlungsmitglieder stellte. Darüber hinaus widmete sich der Gemeindeverband den Themen für die anstehende Landtagswahl und bekräftigte die Nominierung von Dr. Matthias Reuber, der sich innerparteilich um die Direktkandidatur im Landtagswahlkreis 2 bewirbt. „Wir haben mit Matthias die große Chance, endlich wieder einen Abgeordneten aus Wissen stellen zu können. Mit ihm wollen wir einen Regierungswechsel nach 30 Jahren Mainzer Oppositionszeit realisieren“, erklärt der frisch gewählte Vorsitzende Michael Rödder. Wichtig zu betonen sei jedoch auch die anstehende Bundestagswahl im Herbst kommenden Jahres, die eine maßgebende politische Richtungsentscheidung darstelle. „Doch auch die nächste Bundestagswahl steht vor der Tür. Hier stehen wir klar hinter unserem Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, der unsere Heimat bereits seit vielen Jahren in vorbildlicher Weise in Berlin vertritt. Nur mit einer starken CDU in der Bundesregierung können wir unser Land erfolgreich voranbringen“, ergänzt Rödder weiter.



Schließlich dankte die Versammlung dem ehemaligen Gemeindeverbandsvorsitzenden Thomas Weber, der sein Amt krankheitsbedingt niedergelegt hatte. „Wir möchten Thomas Weber ganz besonders dafür danken, dass er sich in den letzten Jahren mit viel Einsatz und Freude an der politischen Arbeit in unserem Gemeindeverband eingebracht hat“, betonen die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Claus Behner und Albert Rödder. „Nun gilt es, dass wir mit unserem neuen Vorstandsteam die politischen Themen und Projekte in unserer Verbandsgemeinde gemeinsam anpacken und das Wisserland damit noch lebenswerter ausgestalten“, so das Schlusswort des neuen Vorsitzenden, Michael Rödder. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.




Aktuelle Artikel aus Politik


Friedewald: Turnhallen-Sanierung kann starten

Friedewald. „Durch die räumliche Nähe zu Kindergarten, Bürgerhaus und Sportplatz wird der Sport in Friedewald aufgewertet. ...

Hering/Bätzing-Lichtenthäler drängen auf Freigabe der Wege auf dem Stegskopf

Hachenburg. Die beiden Abgeordneten haben eine schnelle Bearbeitung und eine sich daraus ergebende zügige Aufhebung der Verordnung ...

Freie Wähler gehen mit Marianne Altgeld in Bundestagswahl

Koblenz. Auf Platz zwei kam Kathrin Laymann (37) aus Koblenz. Sowohl Altgeld (Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen), als auch Laymann ...

Rückenwind für Diedenhofen: Platz 7 der SPD-Landesliste zur Bundestagswahl

Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofen wurde auf dem Corona-konformen Outdoor-Parteitag auf dem aussichtsreichen Listenplatz ...

Selbach zeigt Flagge – Dorferneuerung geht in die nächste Runde

Selbach. Beschaulich plätschert der Kohlbach am Rande des fast fertig gestalteten neuen Dorfplatzes in Selbachs Mitte. Gerade ...

Auftaktveranstaltung für nächste Förderperiode LEADER

Region. Im LEADER Programm können Bürger ländlicher Regionen Ideen, Konzepte und Projekte entwickeln, um die Lebensqualität ...

Weitere Artikel


Erfolgreicher Abschluss des 13. Lesesommers in Hamm

Hamm. Die Zahl der Anmeldungen war geringer als in den Vorjahren. Aber die Begeisterung der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen ...

Darum waren am Warntag vielerorts keine Sirenen zu hören

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am 10. September sollten pünktlich um 11 Uhr deutschlandweit alle Sirenen und Warn-Apps zum ersten ...

Herbstschmaus im Stöffel-Park

Enspel. Der wohltuende Abend wird vom Café Kohleschuppen in die Alte Schmiede umziehen. Dort ist es noch schöner und die ...

Marienthaler Forum startet in die neue Veranstaltungssaison

Marienthal. Der Kreis Altenkirchen schwächelt auf vielen Gebieten, besonders erkennbar mit Blick auf seine Nachbarkreise ...

Zimmerbrand in Breitscheidt konnte schnell gelöscht werden

Breitscheidt. Die Erkundung durch den Einsatzleiter der Wehr ergab, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden. Ein ...

Rolf Weißenfels fährt in der RCN auf Gesamtrang 6

Nürburgring. Für den Peterslahrer, Rolf Weißenfels, der den letzten RCN Lauf auslassen musste, ging es mit dem Peugeot 308 ...

Werbung