Werbung

Nachricht vom 12.09.2020    

Trauzimmer im Kulturwerk: Heiraten über den Dächern von Wissen

Mit Wirkung vom 1. September gibt es in Wissen ein neues Trauzimmer, in dem Paare standesamtlich heiraten können. Im vierten Obergeschoss des Kulturwerks, mit dazugehöriger Dachterrasse, bietet es ein besonderes Ambiente und einen tollen Ausblick auf die Stadt.

v.l.: Geschäftsführer kulturWERKwissen Dominik Weitershagen, Bürgermeister Berno Neuhoff, Team Standesamt: Marco de Nichilo, Markus Wagner, Sabine Moll, Judith Steiger und Janine Weitz. (Fotos: VG-Verwaltung)

Wissen. Eheschließungen finden – so will es das Gesetz – grundsätzlich im Standesamt einer Gemeinde statt. Immer mehr Brautpaare wünschen sich eine Trauung in besonderer Umgebung. Durch das gewidmete Trauzimmer im ehemaligen Walzwerk in Wissen ist dies nun möglich.

Im neuen Trauzimmer im vierten Obergeschoss, mit der dazugehörigen Dachterrasse, können nun Ehen „über den Dächern von Wissen“ geschlossen werden. Nach der offiziellen Trauungen hat die Hochzeitsgesellschaft die Möglichkeit, dort etwa 45 Minuten zu verweilen.

Es besteht jedoch auch weiterhin die Möglichkeit, im bisherigen Trauzimmer im Gebäude der Westerwald Bank eG zu heiraten. Für nähere Informationen wenden sich Interessierte an das Standesamt Wissen, Telefonnummer: 02742-939/158 oder 160, E-Mail: standesamt@rathaus-wissen.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder ein Corona-Todesfall im Kreis Altenkirchen

Zu Wochenbeginn, 18. Januar, informiert das Kreisgesundheitsamt erneut über einen Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie: Verstorben ist ein 77-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Zudem wurden fünf neue Infektionen im Kreisgebiet nachgewiesen.


Angetrunkene Jugendliche randalierten in Wissen

Die Polizei bittet um Hinweise zu Fällen von Vandalismus und Sachbeschädigung am vergangenen Wochenende in Wissen. Verantwortlich für die Taten sollen drei Jugendliche sein.


Einbruch in das Kopernikus-Gymnasium Wissen: Polizei bittet um Hinweise

In das Kopernikus-Gymnasium in Wissen ist eingebrochen worden. Nach derzeitigen Ermittlungen gelangte ein unbekannter Täter nach Einschlagen einer Fensterscheibe am Sonntag gegen 16.59 Uhr in die Räume der Schule.


Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.


Illegale Müllentsorgung in Betzdorf-Bruche und Scheuerfeld - Strafanzeige

Das wollen sich die Stadt Betzdorf und die Gemeinde Scheuerfeld nicht bieten lassen: Unbekannte entsorgten auf einem Grundstück und einem Waldweg zwischen den beiden Orten illegal eine erhebliche Menge an Grünschnitt. Die Bürgermeister sind verärgert - und greifen nun zu juristischen Mitteln.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: Rezept für aromatische Dufthähnchen im Brotteig

Marienthal/Seelbach. In der letzten Zeit kommen löblicherweise wieder Sonntagsbraten, also größere Prachtstücke auf den Tisch. ...

Ein Hauch von Frühling kommt diese Woche

Region. Meteorologisch hat der Winter seinen Zenit überschritten. Für die Wetterfrösche herrscht vom 1. Dezember bis zum ...

Spende ans Kulturwerk: Wissener Schützenverein zeigt sich solidarisch

Wissen. Keine Veranstaltungen, keine Messen, keine privaten Feiern oder ähnliches. Die weit über die Grenzen des Wisserlandes ...

Wieder ein Corona-Todesfall im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Gesamtzahl der Positiv-Fälle seit März 2020 steigt damit auf 1997, 1798 Menschen sind geheilt. ...

Freie Evangelische Bekenntnisschule: Förderung durch den DigitalPakt Schule

Altenkirchen. Als dann klar war, dass ein Teil der geplanten Investitionen im Rahmen des DigitalPakts Schule vom Bund gefördert ...

Angetrunkene Jugendliche randalierten in Wissen

Wissen. Am Samstag, 16. Januar, gegen 7.30 Uhr, zogen nach Zeugenaussagen drei angetrunkene Jugendliche aus Richtung Europakreisel ...

Weitere Artikel


„Heimat Shoppen“ in Wissen fand großen Anklang

Wissen. Leider konnte die Aktion nicht, wie sonst üblich, mit dem Zuschauermagneten Bauernmarkt verbunden werden, da die ...

Gefahr von Flächenbränden immer noch groß – Feuerwehren im Einsatz

Flammersfeld. Im Waldgebiet an der Landstraße 272 zwischen Flammersfeld und Asbach war ein Feuer ausgebrochen. Die Leitstelle ...

PKW-Vollbrand auf Autobahn A 3

Epgert. Als die Feuerwehren schon auf Anfahrt waren, gab es eine Korrektur der Position. Jetzt wurde die Position kurz hinter ...

Rund 5,85 Millionen Euro für Breitband-Ausbau in Gewerbegebieten

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Damit kann der Kreis insgesamt 890 derzeit noch unterversorgte Gewerbegebietsadressen erschließen, ...

Zum Welthilfetag: Stabile Seitenlage ist keine Yoga-Übung

Region. „Viele absolvieren zur Führerscheinprüfung einen Erste-Hilfe-Kurs und beschäftigen sich dann nie wieder mit dem Thema. ...

Corona und Grippe: Hotline für alle Bundesbürgerinnen und -bürger

Region. „Die Symptome einer simplen Erkältung, der echten Grippe oder einer Infektion mit dem Coronavirus ähneln sich stark. ...

Werbung