Werbung

Nachricht vom 13.09.2020    

„Heimat shoppen“ in Altenkirchen: ohne Rahmenprogramm, aber mit Zuversicht

Auch in der Kreisstadt beteiligten sich am Freitag (11. September) und Samstag (12. September) die Gewerbetreibenden an der Aktion „Heimat shoppen“. Diese seit mehreren Jahren statt findende Aktion soll den stationären Handel stärken, wie auch die die Vorsitzende des Aktionskreises Altenkirchen, Katja Lang, erklärt.

Vor Ort einkaufen in Altenkirchen (Fotos: kkö)

Altenkirchen. Viele Mitglieder des Aktionskreises Altenkirchen beteiligen sich bereits seit Jahren an der Aktion „Heimat shoppen“. Oft wurde dies mit einem weiteren Event wie der „Herbst Fashion“ verbunden, was in diesem Jahr jedoch der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. Trotzdem: „Wir möchten zeigen, dass es möglich ist, vor Ort einzukaufen“, zeigt sich Martin Iserlohe vom gleichnamigen Modehaus optimistisch. Der Gedanke „Heimat shoppen“ sei jedoch noch nicht bei allen Kunden angekommen ist, so Iserlohe weiter. Wie viele Einzelhändler bietet auch das Modehaus Iserlohe die Möglichkeit des Online-Einkaufs an.

Die Kunden, die nun beim „Heimat shoppen“ ins Modehaus kamen, hätten wahrscheinlich auch ohne Aktionstage den Weg ins Geschäft gefunden, vermutet Iserlohe: „Viele Kunden, die wir ansprechen, haben den Gedanken an dieses ‚Event‘ noch nicht verinnerlicht.“ Ähnliches hat auch die Geschäftsführerin der Wäller Buchhandlung, Solveig Ariane Prusko, beobachtet. Sie sagt aber auch, dass es vielen Kunden wichtig sei, Einkaufen zu erleben. Das persönliche Gespräch über ein Buch habe den Kunden gefehlt, so Prusko. „Vielen Kunden, die ins Geschäft kommen, ist es wichtig, wieder vor dem Kauf ein Buch zu ‚spüren‘“. Das Geräusch des Umblätterns könne kein Onlineshop bieten. Die Wäller Buchhandlung bietet auch weiterhin Online-Einkauf und Lieferservice an.

Cornelia Obenauer, die sich, wie rund 30 andere auch, ehrenamtlich im Regionalladen „Unikum“ engagiert, stellte auch fest, dass ein Event in der Stadt, in das die Aktion eingebettet wäre, die Akzeptanz sicherlich noch steigern würde. Sie weist aber auch daraufhin, dass parallel zum „Heimat shoppen“ die „Faire Woche“ Altenkirchen beginnt. So bietet der „Eine Welt Laden“ vom 11. bis 26. September verschiedene Kostproben aus dem „Fairen Handel“. Mit Kreidesprüchen auf Straßen und Plätzen der Kreisstadt soll auf das Motto „Fair statt Mehr“ hingewiesen werden. (kkö)

Die Kuriere unterstützen den Handel vor Ort
„Online informieren. Lokal einkaufen.” Unter diesem Motto starten wir mit den Kurieren eine Initiative zur Unterstützung des lokalen Einzelhandels. Seit dem 1. September ist unser Online-Schaufenster mit den ersten Partnern beim AK-Kurier verfügbar. Wir tragen damit der fortschreitenden Digitalisierung Rechnung. Wir möchten den lokalen Handel dabei unterstützen, online auf sich aufmerksam zu machen und so besser durch schwieriger werdende Zeiten zu kommen. Denn eine Region ohne Geschäfte ist nicht besonders lebenswert.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Wissen. „Die schließen doch, hab ich gehört“ – in diesen Tagen ist diese Aussage in Wissen keine Seltenheit. Im Falle von ...

Mehr Geld für Dachdecker im Kreis Altenkirchen gefordert

Kreis Altenkirchen. „Die Auftragsbücher im Dachdeckerhandwerk sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang. Für die Beschäftigten ...

„Heimat shoppen“: Mit Herzfaktor für eine lebendige Region

Betzdorf. „Eine hochkarätige Runde“, freute sich Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, als er am Samstag (12. ...

„Heimat Shoppen“ in Wissen fand großen Anklang

Wissen. Leider konnte die Aktion nicht, wie sonst üblich, mit dem Zuschauermagneten Bauernmarkt verbunden werden, da die ...

Landrat und Wirtschaftsförderung besuchten Jumel und Kraft

Weitefeld. Das Unternehmen wird seit über 20 Jahren von den geschäftsführenden Gesellschaftern Gerhard Olejnik und Rolf Jumel ...

Ximaj IT-Solutions weiht neuen Standort mit Hausmesse ein

Weitefeld. In den abwechslungsreichen Räumlichkeiten des Digitalisierungsspezialisten konnten Besucher beispielsweise im ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Feuervogel“ von Karin Klasen

Dierdorf/Wirscheid. Die erste Geschichte mit dem Titel „Feuervogel“ ist eine Liebesgeschichte mit Komplikationen. Aus einer ...

Tennisfreunde wanderten bei strahlendem Sonnenschein

Neitersen. Bei einer Rast mit frischem Streuselkuchen und Kaffee wurde sich gestärkt. Anschließend waren alle fit genug um ...

Selbstverteidigung kann in Daaden wieder trainiert werden

Daaden. Auch der Träger der Sportstätte, der Landkreis Altenkirchen, hatte als Auflage zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes ...

PKW-Vollbrand auf Autobahn A 3

Epgert. Als die Feuerwehren schon auf Anfahrt waren, gab es eine Korrektur der Position. Jetzt wurde die Position kurz hinter ...

Gefahr von Flächenbränden immer noch groß – Feuerwehren im Einsatz

Flammersfeld. Im Waldgebiet an der Landstraße 272 zwischen Flammersfeld und Asbach war ein Feuer ausgebrochen. Die Leitstelle ...

Trauzimmer im Kulturwerk: Heiraten über den Dächern von Wissen

Wissen. Eheschließungen finden – so will es das Gesetz – grundsätzlich im Standesamt einer Gemeinde statt. Immer mehr Brautpaare ...

Werbung