Werbung

Nachricht vom 14.09.2020    

Poetry Slam Landesmeisterschaft 2020 findet in Wissen statt

Nachdem bisher die rheinland-pfälzische Poetry Slam Landesmeisterschaft lediglich in den großen Städten wie Mainz, Kaiserslautern, Koblenz, Worms und Trier stattgefunden haben, werden die kommenden Titelkämpfe erstmals im Westerwald ausgefochten. Am 25. und 26. September sind die besten 18 Poet/innen des Landes eingeladen, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Leonie Batke (Foto: Andi Pontanus)

Wissen. Bei der zweitägigen Meisterschaft werden die Halbfinals am Freitag im Festsaal des Hotels Germania in Wissen (19 und 21 Uhr) ausgetragen. Die besten acht Poet/innen, die das Publikum am meisten begeistern werden, treten am nächsten Tag im Wissener Kulturwerk (20 Uhr) zum großen Finale an. Der/die Gewinner/in wird Rheinland-Pfalz bei den Deutschsprachigen Meisterschaften 2021 in Düsseldorf vertreten. 2019 gewann der wortgewandte Phriedrich Chiller im Landauer Theater die Slam-Krone, die er in diesem Jahr im Westerwald zu verteidigen versucht.

Nachdem die Landesmeisterschaft coronabedingt von Mai auf September verschoben
werden musste, findet die Veranstaltung nun ausschließlich in Wissen (vormals Halbfinale in Betzdorf und Finale in Wissen) mit angepasstem Hygienekonzept statt.

Was einst in den USA Ende der 80er Jahre in dunklen Kellerbars begann, erobert mittlerweile die großen Bühnen Deutschlands. Der moderne Dichterwettstreit, wie man Poetry Slam am besten ins Deutsche übersetzen kann, bringt nach und nach seine Stars in den medialen Fokus. Torsten Sträter, Lisa Eckhart, Nico Semsrott, Julia Engelmann, Marc Uwe Kling sind nur einige, die heute auf Comedy- und Kabarettbühnen oder als Autoren große Erfolge feiern und des Öfteren in Funk und Fernsehen zu sehen sind.

Was aber macht Poetry Slam aus und warum ist er so erfolgreich? In den Großstädten Deutschlands finden Wettbewerbe mit mehreren tausend Zuschauern statt, die die Bühnenhelden frenetisch feiern. Es ist ein Phänomen, doch die Zutaten sind einfach. In den Wettbewerben stellen sich die Poet/innen der Gunst der Zuschauer, denn die Besucher entscheiden per Abstimmung über Sieg oder Niederlage. Die Regeln sind denkbar simpel. Die vorgetragenen Texte müssen selbstverfasst sein, Requisiten, Verkleidungen, Instrumente sind verboten und die Länge des Vortrags darf sechs Minuten nicht überschreiten. Was die Poet/innen vortragen, bleibt ihnen selbst überlassen, sei es Autobiografisches, Fiktives, Gesellschaftskritisches, Lustiges oder Nachdenkliches, Gereimtes oder Ungereimtes. Die dadurch entstehende Vielfalt ist der Schlüssel zum Erfolg, denn die Besucher erleben innerhalb weniger Minuten eine live performte Achterbahnfahrt nach der anderen. Wer Poetry Slam kennt, sollte sich das Feuerwerk an Sprachkunst nicht entgehen lassen, wer noch nie beim Poetry Slam war, wird ihn lieben lernen.

Veranstaltet wird die Landesmeisterschaft von mario el toro, der Westerwälder Poetry Slam Reihe WortAnklage und dem Betzdorf-Kirchener Verein Kultur.Wagen e. V. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz, Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung, Sparkasse Westerwald-Sieg, Förderverein der Ökumenischen Stadtbücherei Betzdorf und der Werbeagentur mistral!marketing.

Termine und Eintrittskarten:
25. September: Wissen, Hotel Germania – Halbfinale 1 um 19 Uhr, 8 Euro*
25. September: Wissen, Hotel Germania – Halbfinale 2 um 21 Uhr, 8 Euro*
26. September: Wissen, kulturWERK – Finale um 20 Uhr, 12 Euro*

Schülertickets für alle Veranstaltungen je 5 Euro, zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren

Eintrittskarten gibt es in Wissen – Der Buchladen, Maarstraße 12 und in Betzdorf – Buchhandlung Mankelmuth, Bahnhofstraße 11 sowie online bei Eventim unter www.ogy.de/rlp2020 (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Es geht voran: Ausbau der B8-Kurve bei Weyerbusch fertiggestellt

Der dritte Fahrstreifen beim Ausbau der B 8 im Bereich Hasselbach/Weyerbusch ist freigegeben. Damit sind die Arbeiten an der Haarnadelkurve fertiggestellt. Das dürfte vor allem Pendler freuen: Die Strecke stellt eine wichtige Ost-West-Verbindung zwischen den Oberzentren Bonn/Siegburg und Wetzlar/Gießen dar.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Rettersen. Zur Identifizierung des Tieres werden Gewebe-, Haar- und/oder Speichelproben vom Senckenberg-Institut in Gelnhausen ...

41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Altenkirchen. Allerdings sind hier 15 Positiv-Fälle enthalten, die noch am Donnerstag nach Abgabe der Tagesmeldung eingingen. ...

Etzbacher Ortseingangsschild begrüßt mit Blütenpracht

Etzbach. Später wurde er dann mit wunderbar blühenden Blumen bepflanzt und verleiht dem Ortseingangsschild einen ganz neuen ...

Es geht voran: Ausbau der B8-Kurve bei Weyerbusch fertiggestellt

Weyerbusch/Hasselbach. Die heimische Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser und der rheinland-pfälzische Staatssekretär aus ...

Alte Fenster und Türen erneuern - Energie sparen, Sicherheit schaffen

Koblenz. Um Nachteile zu vermeiden, sollten undichte oder unsichere Fenster und Türen saniert oder ausgetauscht werden. In ...

Orientalische Lesung in Betzdorf

Betzdorf. Dazu gehören eine Fabel aus Syrien, den Beginn der Geschichten aus 1001 Nacht aus dem Iran, die Geschichte eines ...

Weitere Artikel


Fünf neue Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Gesamtzahl aller im Pandemie-Verlauf positiv Getesteten ist seit Donnerstag (10. September) ...

Mutig in Zeiten von Corona: Diel Deluxe Friseuratelier in Altenkirchen schneidet gut ab

Altenkirchen. Auch die Corona-Krise konnte den Weg nach oben nicht bremsen. „Dieses Unternehmen ist ein gutes Beispiel dafür, ...

Altenkirchen wird in weiteres Förderprogramm aufgenommen

Altenkirchen. Auf geht's, es darf und muss wieder angepackt werden: In den kommenden zehn Jahren profitiert die Stadt Altenkirchen ...

FDP Betzdorf-Gebhardshain wählt Baldus zum Vorsitzenden

Betzdorf/Gebhardshain. Aufgrund der zahlreichen politischen Verpflichtungen verzichtete Weeser auf eine Wiederwahl und schlug ...

Sandra Lüpkes liest im Kulturwerk von der „Schule am Meer“

Wissen. 2021 wird das diesjährige Motto des Kultursommers, NORDLICHTER, erneut aufgerufen, damit die Veranstalter die Möglichkeit ...

Heimische Politikerin Eda Jahns ist tot

Wissen/Kreisgebiet. Die gelernte Bilanzbuchhalterin hatte für die SPD, der sie 1971 beigetreten war, von 1979 bis 1992 im ...

Werbung