Werbung

Nachricht vom 18.09.2020    

KulturGenussSommer in Hamm erwies sich als Publikumsmagnet

„Die Krise als Chance“: Unter diesem Motto wurde Anfang Juni ein Kultur- und Genuss-Sommer in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg aus der Taufe gehoben. Dieses Projekt nahm in kürzester Zeit eine beeindruckende Dynamik an, mit der selbst die Initiatoren nicht gerechnet hatten.

Die BEAT!radicals treten auch in Marienthal auf. (Foto: Band)

Marienthal/Hamm. Fünf teilnehmende Gastronomiebetriebe (Auermühle, Alte Vogtei, Hofcafé Heinzelmännchen, Haus S.E.E. und die Klostergastronomie Marienthal) boten in Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro der Verbandsgemeinde kulturelle und kulinarische Highlights an, die auf riesigen Zuspruch stießen. Ob besondere Speiseangebote unter einem Motto, Vorlesungen, Ausstellungen und Aktionstage, die mobile Waldschule, ein Feuerlauf am Naturcamp „Alte Wiese“ oder politische Informationsveranstaltungen mit Staatssekretärin Daniela Schmitt, Landesgesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart, sowie den Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser und Alexander Ullrich: Hier wurde für jeden etwas geboten.

Besonders die Musikveranstaltungen lockten insgesamt tausende von Besuchern aus dem gesamten Bundesgebiet in die Region. Dabei waren es zunächst einheimische Musiker wie Jörg Brück, das Westerwälder Alphorn-Duo oder die Jagdhornbläser des ortsansässigen Hegerings, welche für Aufmerksamkeit sorgten. Schnell meldeten sich überregional bekannte Bands, die das mitbekommen hatten. Letztlich standen „Kölner Größen“ wie die Domstürmer, die Klüngelköpp oder Torben Klein auf der Bühne und begeisterten die Zuschauer.

Für Vielfalt sorgten weiterhin namhafte Bands wie Still Collins, The Peteles, ABBA Review oder 7play. Wer härtere Klänge bevorzugte, der war bei „Höflärm“ (Hofcafé Heinzelmännchen) genau richtig. Aber auch die deutschlandweit bekannteste Irish Folk Formation Paddy goes to Holyhead, sowie das Fantreffen der kultigen 60-80er Rockparty mit Joachim Dettenberg zog viele Fans aus einem Umkreis von mehreren hundert Kilometern an.

Queen May Rock und BEAT!radicals rocken das Finale
Den Abschluss der Veranstaltungsreihe krönen am kommenden Samstag, 19. September, ab 19 Uhr Queen May Rock und am darauffolgenden Sonntag, 20. September, ab 16 Uhr die BEAT!radicals. Die Veranstalter bestätigen auch hier noch einmal großen Zuspruch und freuen sich über beste Wetterprognosen. Es sind zwar noch Karten vorhanden, die sollte man aber bestenfalls noch unter info@klostergastronomie-marienthal.de reservieren. „Wir haben hier die Not zur Tugend gemacht und sind für unseren Mut belohnt worden“, so die Initiatoren. „Zudem konnten wir gerade in diesen Zeiten allen etwas Außergewöhnliches bieten“. Dabei loben sie ausdrücklich die große Unterstützung und das tolle Miteinander. Auch Herbst und Winter werden derzeit auf Hochtouren geplant, denn sowohl Künstler als auch Publikum rufen schon nach einer Zugabe. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Altenkirchen. Schon seit Menschengedenken spielen Gewürze in den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus eine eminent ...

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Flammersfeld. Gegen 22.15 Uhr war die 19-jährige Autofahrerin auf der Rheinstraße (B256) in Flammersfeld in Richtung Oberlahr ...

Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Rettersen. Zur Identifizierung des Tieres werden Gewebe-, Haar- und/oder Speichelproben vom Senckenberg-Institut in Gelnhausen ...

41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Altenkirchen. Allerdings sind hier 15 Positiv-Fälle enthalten, die noch am Donnerstag nach Abgabe der Tagesmeldung eingingen. ...

Weitere Artikel


Was macht dich glücklich? Siegerbilder zum Jugendwettbewerb

Gebhardshain. Die Preisverleihung auf Ortsebene stellt jedes Jahr ein besonderes Highlight des Wettbewerbs dar. Die Veranstaltung ...

25-Jähriges Dienstjubiläum an der Maximilian-Kolbe Grundschule

Scheuerfeld. In einer, coronabedingten kleinen, Feierstunde gratulierten
Ortsbürgermeister Harald Dohm, Rektorin Salome ...

„Choco for Change“: Faire Schokolade im Weltladen Betzdorf

Betzdorf. Dramatische Klimaveränderungen in den letzten Jahren führen in der Konsequenz zu kontinuierlich geringeren Ernteerträgen. ...

CDU gründet neuen Ortsverband Gebhardshainer Land

Gebhardshain. Die bisherigen Ortsverbände Kauen-Elkenroth, Nauroth-Rosenheim und Gebhardshain-Steinebach sind jetzt zusammengeführt ...

SPD-Kreistagsfraktion hat Fragen zu Förderanträgen des Kreises

Kreis Altenkirchen. Wie die SPD ausführt, seien mit dem ursprünglichen DigitalPakt I aus dem Mai 2019 vor allem die Einrichtung ...

Kleiner Flächenbrand forderte erneut die Feuerwehren

Weyerbusch. Vor Ort brannte eine Fläche von rund 20 Quadratmetern. Wie der stellvertretende Wehrführer, Andreas Schneider, ...

Werbung