Werbung

Nachricht vom 20.09.2020    

SV Leuzbach-Bergenhausen hielt sein traditionelles Zeltlager ab

Seit dem Jahr 2018 veranstaltet der SV Leuzbach-Bergenhausen jedes Jahr ein Zeltlager in Astert an der Nister. Das Zeltlager wird vom Verein organisiert. Es war anfangs der Eindruck, dass dies nur ein Angebot für die Jugend ist. Dies ist aber keineswegs der Fall. Alle Vereinsmitglieder sind hier angesprochen und zur Freude des Vereins werden es von Jahr zu Jahr auch immer mehr Teilnehmer.

Marina Richter (Bildmitte) wurde die Wanderplakete vom Organisationsteam überreicht. (Fotos: Verein)

Altenkirchen. Die Altersspannweite reicht inzwischen von dem einjährigen Kind bis zum über 80-jährigen Senior. Es herrscht eine absolut entspannte und harmonische Atmosphäre im Zeltlager. Nicht alle Teilnehmer übernachten dann letztendlich im Zelt. Einige kommen über den Tag und bleiben bis in den Abend hinein. Fahren zum Übernachten nach Hause und sind aber zum Frühstück am nächsten Tag wieder da. Jedem wie es ihr oder ihm gefällt.
Freitags wurde sich im frühen Nachmittag getroffen und die Zelte aufgebaut. Die Kinder nutzen die Zeit indem sie von den Angeboten am Spielplatz ausgiebig Gebrauch machten. Anschließend wurde gemeinsam im Wald das Feuerholz für das abendliche Lagerfeuer gesucht. Hier wurde dann gemütlich die bestellte Pizza verzehrt.

Der Haupttag ist immer der Samstag. Es wird sich um 9 Uhr zum gemeinsamen Frühstück getroffen und alle freuen sich auf die Wanderung. Diesmal stand Heuzert auf dem Programm, was eine Wanderung von ca. 7,5 km darstellte. Die Kinder mussten auf der Strecke verschiedene Dinge suchen (wie z.B. Federn, Tannenzapfen, Schneckenhaus etc.). Als Belohnung für das gefundene Teil bekam jedes Kind eine „Kunststoffente“ für das am Nachmittag stattfindende Entenrennen auf der Nister.

Nach der Rückkehr gab es Waffeln und Kuchen. Auf dem Zeltplatz wurden dann Gruppenspiele veranstaltet (Sackhüpfen / Eierlaufen / Stelzenlauf / Dosenwerfen). Der Nachmittag verging wie im Fluge und es wurde mit dem Entenrennen begonnen. Hier werden die Kunststoffenten auf der Nister „ausgesetzt“ und mit Spannung verfolgt man, welche Ente als erstes am Ziel ankommt. Dies ist kein leichtes Unterfangen, da die Enten in der doch recht kühlen Nister eingefangen werden müssen. Merle Hasselbach zeichnete sich hier mit besonderem Engagement aus.Die schnellste Ente war letztendlich von Marina Richter und ihr wurde die Wanderplakete vom Organisationsteam überreicht. Zum Abschluss des Tages wurde gemeinsam gegrillt und sich am Lagerfeuer noch recht lange über alle möglichen Themen unterhalten.



Der Sonntag beginnt dann wieder mit einem gemeinsamen Frühstück und anschließend wird der Zeltplatz aufgeräumt und die Zelte abgebaut.

Der Zuspruch wird von Jahr zu Jahr größer. Dies gilt, was die Personen betrifft, welche in Astert für drei Tage zelten aber auch mit den „Besuchern“ am Samstag. Es war insgesamt ein Riesenerfolg und es gab dann auch viele lobende Worte für das Organisationsteam. Ein gelungenes und entspanntes Wochenende an der Nister ging zu Ende und alle freuen sich auf das nächste Jahr. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Der Kaisermantel ist der Schmetterling des Jahres 2022

Region. Jochen Behrmann von der Naturschutzstiftung des BUND NRW: "Der Kaisermantel führt uns vor Augen, wie wichtig gesunde ...

Geduld und Ausdauer von Taekwondosportlern wurden belohnt

Oberlahr. Geprüft wurde in den folgenden Bereichen: 1-Schritt-Kampf (Hanbon Gyrugi), Formenlauf (Poomsae), traditionelle ...

Pflegeselbsthilfegruppe wird in Horhausen gegründet

Horhausen. „Langweilig, spießig, verstaubt – Menschen sitzen im Stuhlkreis und jammern. Dieses Bild von Selbsthilfegruppen ...

VfL Hamm/Sieg: Erfolgreicher Saison-Abschluss der F-Jugend

Hamm/Sieg. Das Trainerteam bedankte sich bei den kleinen Fußballstars mit einer Überraschung. Es hatte für jeden einen kleinen ...

Förderverein "Wir für Selbach": Vereinskultur und Tatendrang

Selbach. Die vom Schützenverein Selbach zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten boten einen gemütlichen Rahmen für die Veranstaltung ...

JSG Niederhausen/Niedererbach: Hallensaison-Auftakt für den Nachwuchs gelungen

Hamm. Im ersten Spiel konnte man mit 1:0 gegen eine gut aufgelegte Mannschaft aus Ingelbach drei Punkte einfahren. Den Siegtreffer ...

Weitere Artikel


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Betzdorf. Nachdem bereits seit einigen Wochen das Schwimmbad wieder geöffnet hat, wird ab kommenden Montag (21. September) ...

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Hamm. Die Rauchwolke war schon der Anfahrt nach Etzbach erkennbar. Als die Wehrleute in der Donnenstraße eintrafen, hatten ...

Hämmscher Kultur- und Genuss-Sommer feiert grandiosen Abschluss

Seelbach/Marienthal. Das Publikum im Klostergarten Marienthal war ein weiteres Mal begeistert. Die vier Musiker übertragen ...

Entscheidung zum Sängerfest 2021 in Bitzen getroffen

Bitzen. Das Treffen fand im Außenbereich der Grill- und Jugendhütte in Bitzen statt. Somit war dafür gesorgt, dass alle 18 ...

Queen May Rock begeistert erneut das Publikum in Marienthal

Seelbach/Marienthal. Auch das zweite Konzert von „Queen May Rock“ sorgte dann auch für großen Andrang im Klostergarten. Die ...

B 1 der JSG Wisserland gewinnt zu Hause gegen Trier

Wissen. El Ghawi hatte am rechten Flügel mehrere Gegenspieler stehen lassen und brachte den Ball dann auf den vor dem Tor ...

Werbung