Werbung

Nachricht vom 21.09.2020    

Hämmscher Kultur- und Genuss-Sommer feiert grandiosen Abschluss

Nach fast drei Monaten endete am Sonntag, 20. September, die Veranstaltungsreihe Kultur- und Genuss-Sommer Hamm mit einem weiteren Konzert. Die regional bekannte Band „The BEAT!radicals“ sorgte bei bestem Spätsommerwetter für Stimmung. Die vier Musiker versetzten das Publikum zurück in die Blütezeit des Rock'n'Roll und der Beatmusik.

Die Band „BEAT!radicals“ (Fotos: kkö)

Seelbach/Marienthal. Das Publikum im Klostergarten Marienthal war ein weiteres Mal begeistert. Die vier Musiker übertragen ihre Begeisterung für die Musik von Elvis, den Rolling Stones, den Beatles und vielen anderen auf das Publikum. Wie bereits die vielen anderen musikalischen Gäste bezeichnen auch die „The BEAT!radicals“ den Klostergarten als ein Highlight der regionalen Veranstaltungsorte. Bei dem mehr als zweistündigen Konzert wurden die Musiker oft mit Applaus bedacht. Frontmann Peter Seel hatte es sich nicht nehmen lassen, seinen 42. Geburtstag auf der Bühne zu feiern. Klosterwirt Uwe Steiniger überreichte ein Präsent und das Publikum brachte dem Sänger ein Ständchen.

Rückblick auf den KulturGenussSommer der Verbandsgemeinde Hamm
„Als im März die Entscheidung für den Corona-Lockdown fiel, waren wir alle zunächst konsterniert“, erinnert sich Klostergastronom Uwe Steiniger. „Nach einiger Zeit haben die Kollegen und ich dann Überlegungen angestellt, wie kann es weitergehen. Als die Lockerungen zu erkennen waren, wurden Pläne geschmiedet und wieder verworfen“, erklärt Steiniger lachend. „Allen war klar, wir müssen was tun und das gemeinsam. Mit der Unterstützung der Verbandsgemeinde entstand dann die Idee für die Veranstaltungsreihe.“

Ein weiterer Baustein im Konzept war es, dass Künstlern aller Bereiche eine Bühne geboten werden sollte. Ein weiterer „Unterstützer“ wurde ins Boot geholt. Lutz Persch, der in Bonn eine kleine Eventagentur betreibt, ließ seine Verbindungen spielen. Nur so, da sind sich die Verantwortlichen einig, war es möglich, Bands wie die Domstürmer oder die Klüngelköpp für Auftritte zu begeistern. Viele Veranstaltungen fanden in den vergangenen drei Monaten an wechselnden Orten der Verbandsgemeinde statt und begeisterten Besucher aus Nah und Fern. Den Verantwortlichen, aus Gastronomie und Verwaltung der Verbandsgemeinde, ist es gelungen einen bunten Mix aus Konzerten, Vorlesungen, kulinarischen Genüssen und mehr zu bieten.

Wie geht es weiter?
Diese Art Veranstaltungsreihe sollte, so sind sich alle einig, ein fester Bestandteil im Festreigen der Verbandsgemeinde werden. „Mit dem Ende des Sommers ist nicht Schluss. Die Gastronomie und die Verbandsgemeinde arbeiten bereits an Konzepten für die kühleren Tage“, verrät Steiniger. So wird es am 24. Oktober ein „Wein-Musical“ geben. Bei dieser Veranstaltung werde Kultur und Genuss verbunden, so Steiniger. „Wir werden Weine aus allen Weinanbaugebieten, die es in Rheinland-Pfalz gibt anbieten“. Das nächste große Event wird die Veranstaltung „Jeck am Kloster“. Hier haben bereits zahlreiche bekannte „Größen“ des rheinischen Karnevals zugesagt. Diese Veranstaltung findet, natürlich entsprechend den dann geltenden Regeln, am 14. November statt. Auch für die Adventszeit haben sich die Gastronomen des Klosterdorfes schon einiges überlegt. Die Besucher dürfen gespannt sein und sich freuen, so Steiniger im Namen aller Kollegen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Erst umgeht die Hochzeitsfamilie und die Gemeinde inklusive Pfarrer und sonstiger Verantwortlicher sinnvolle Verordnungen und Gesetze, die zu ihrem eigenen Schutz erlassen wurden, und meint dann noch, dabei schlau gewesen zu sein.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Polizeistreife gefährdet, Unfall gebaut und betrunken geflüchtet

Eine Streifenwagenbesatzung war am Dienstag, 20. Oktober, gegen 23 Uhr auf der Landesstraße 288 in Steineroth unterwegs, als plötzlich ein Pkw BMW im Gegenverkehr durch Schneiden einer Kurve auf den Fahrstreifen des entgegenkommenden Streifenwagens geriet. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der BMW-Fahrer baute einen Unfall und flüchtete anschließend zu Fuß.




Aktuelle Artikel aus Region


Nach Sanierung: K 40 wieder für den Verkehr freigegeben

Altenkirchen. "Mitte bis Ende Oktober": Diese Prognose hatten Ralf Groß, Bauleiter und stellvertretender technischer Leiter ...

Matthias Rödder: Ein Wissener Jung erobert die Schlagerwelt

Wissen. Matthias Rödder ist ein echtes Multitalent Der 39-Jährige, der in Wissen-Schönstein aufgewachsen ist und nun in Köln ...

Erntedankfest „to go“ – Mit der kfd unterwegs

Wissen-Schönstein. Das Wetter spielte mit und so trafen sich die Frauen kurz vor dem eigentlichen Erntedankfest auf dem Kirchplatz ...

Malteser starten bundesweite Kampagne für das Ehrenamt

Kreisgebiet. Mit der Kampagne „Fass dir ein Herz“ zeigen die Malteser, dass es nur ein kleiner Schritt ist aus dem Alltag ...

Qualikurs zur Praxisanleitung in Kitas erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. „Erzieherinnen und Erzieher müssen vor allen Dingen gut basteln können“. Falls dieses Klischee überhaupt jemals ...

Gebhardshainerin gewinnt internationalen Speaker Slam

Gebhardshain/Mastershausen. Beim internationalen Speaker Slam werden die Zuschauer Zeugen eines spannenden und abwechslungsreichen ...

Weitere Artikel


SV Elkhausen-Katzwinkel lädt zum Helmut-Weber-Pokal Schießen ein

Katzwinkel. Auch als Familie besteht die Möglichkeit, ein Team zu bilden und an diesem Wettbewerb teilzunehmen, Mindestalter: ...

anderes lernen: Bildungsangebote des Haus Felsenkeller

Vertrauen in sich selbst - Seminar zum Thema Selbstvertrauen/Selbstwert
Welchen Eindruck hat man von sich selbst? Welche ...

Gefährliche Körperverletzung: Prügelei vor Wissener Kneipe

Wissen. Gegen 0.23 Uhr kam es auf dem Gehweg vor einer Gaststätte zu der Prügelei. In deren Verlauf erlitt das Opfer eine ...

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Hamm. Die Rauchwolke war schon der Anfahrt nach Etzbach erkennbar. Als die Wehrleute in der Donnenstraße eintrafen, hatten ...

Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Betzdorf. Nachdem bereits seit einigen Wochen das Schwimmbad wieder geöffnet hat, wird ab kommenden Montag (21. September) ...

SV Leuzbach-Bergenhausen hielt sein traditionelles Zeltlager ab

Altenkirchen. Die Altersspannweite reicht inzwischen von dem einjährigen Kind bis zum über 80-jährigen Senior. Es herrscht ...

Werbung