Werbung

Nachricht vom 21.09.2020    

Bundesrat erlaubt Futternutzung auf Ökologischen Vorrangflächen

Landwirte in Deutschland können auch in diesem Jahr Ökologische Vorrangflächen (ÖVF) für die Futtergewinnung nutzen. Der Bundesrat hat am vergangenen Freitag (18. September) der dafür erforderlichen Änderung der Direktzahlungen-Durchführungsverordnung und der Agrarzahlungen-Verpflichtungenverordnung zugestimmt.

Symbolfoto

Region. Die Neuregelung soll kurzfristig in Kraft treten. Anfang August hat Präsident Michael Horper in einem Schreiben an Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing um entsprechende Unterstützung im Bundesrat gebeten. Sowohl die Biomasseerzeugung beim Grünland als auch die Ackerfuttererzeugung sind 2020 in Rheinland-Pfalz erneut unterdurchschnittlich ausgefallen. Daran ändern auch wenige zwischenzeitliche Regenfälle nichts. Da jedoch auch die Ernten in den Vorjahren knapper ausgefallen sind, sind auch die Futtervorräte bedrohlich gering. Häufig müssen Betriebe bereits auf ihre Wintervorräte zurückgreifen oder Grundfutter zukaufen, um ihre Tiere versorgen zu können.

Konkret werden die Länder – wie bereits in den beiden Vorjahren – ermächtigt Gebiete mit witterungsbedingtem Futtermangel auszuweisen. In Rheinland-Pfalz ist nach einem Schreiben des Ministers noch im Laufe des Monats September mit einer Freigabe der ÖVF-Flächen zu rechnen. Landwirte können dann Flächen mit Zwischenfruchtanbau oder Gründecke, die bei Beantragung der Direktzahlungen als im Umweltinteresse genutzte Flächen ausgewiesen wurden, zur Schnittnutzung oder Beweidung nutzen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

"Teile der Kroppacher Schweiz müssen durchlöchert sein wie ein Schweizer Käse" ist das Ergebnis unserer Recherche zum ehemaligen Bergbau im Tal der Nister bei Helmeroth. Inspiriert durch ein in die Jahre gekommenes Hinweisschild mit der Bezeichnung „Stollenweg“, das wir kurz vor dem Ortseingang des Ortsteiles Langenbach bei Bruchertseifen entdeckt haben, holten wir uns Erkundigungen zu diesem alten und in Vergessenheit geratenen Wanderweg ein. Herausgekommen ist eine etwa 7,5 Kilometer lange Rundwanderung, die mehr als wanderswert ist und uns auf die Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz führt.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.




Aktuelle Artikel aus Region


Erweiterungsbau für Kita und Grundschule Etzbach soll Ende des Jahres fertig werden

Etzbach. Die Kindertagesstätte bekommt Räumlichkeiten für eine dritte Gruppe, die Schule eine schöne Mensa. Kostenpunkt ...

Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

So die Analyse der Corona-Task-Force Altenkirchen. Nach einer dreitägigen Hochzeit der Baptisten-Gemeinschaft wurden 81 Personen ...

Bachlehrpfad Selbach: neue Hinweistafel zeigt Klimaschäden auf

Selbach. Eigentlich sollte es ein Grund zur Freude sein, wenn die interessanten Lehrtafeln am Selbach um eine weitere Info-Tafel ...

Achtsamkeit und Natur: Naturprojektwoche im Hasselwald

Pracht. Dieses Jahr lag die Aufmerksamkeit auch auf der Auslichtung des Farns. Der Adlerfarn wurde mit Heugabeln niedergelegt. ...

Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Weitere Artikel


Bertha goes Fair Trade – für eine nachhaltigere Schule

Betzdorf. Im letzten Jahre hatte sich die Schulgemeinschaft der Bertha-von-Suttner-Realschule-Plus im Rahmen eines jahrgangsübergreifenden ...

SSV-Vorstand bei Jahreshauptversammlung verjüngt

Wissen. Seit der Gründung des SSV vor 25 Jahren als Mitglied im geschäftsführenden Vorstand (11 Jahre als 2. und darauffolgend ...

Lokalderby des VfB Wissen: Zuschauer müssen Corona-Regeln beachten

Wissen. Für diese Besucher wird am Spieltag ein separater Eingang zur Zone 3 am Parkplatz Kindergarten eingerichtet werden. ...

Kreistag: Kein „Runder Tisch“ zur Corona-Pandemie

Altenkirchen. Zählt die "Runden Tische" - nennt die Resultate! Im Kreis Altenkirchen wird eine solche Zusammenkunft nicht ...

Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Betzdorf. Ein 66-jähriger Autofahrer war gegen 11.50 Uhr auf der B 62 aus Richtung Kirchen kommend in Richtung Siegkreisel ...

Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Donnerstagnachmittag, 17. September, gab es laut Corona-Statistik noch zwölf aktive Corona-Fälle ...

Werbung