Werbung

Nachricht vom 22.09.2020    

Westerwald-Brauerei zeichnet ehrenamtliche Vereinshelden aus

Anlässlich des rheinlandpfälzischen Tags des Ehrenamtes am 6. September 2020 hat sich die Westerwald-Brauerei aus Hachenburg etwas Besonderes einfallen lassen, um auf die vielen engagierten Vereine, Vereinsmitglieder und Institutionen in der Region aufmerksam zu machen. Denn der Westerwald ist geprägt von dem Vereinsleben und der ehrenamtlichen Arbeit in den verschiedensten Bereichen.

Von links nach rechts: Michael Wolf, Silke Holzenthal, Klaus Strüder, Theo Ferdinand und Wolfgang Weber. Foto: Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Alle Vereinskunden der Brauerei und Vereinsbegeisterte wurden am Tag des Ehrenamtes dazu eingeladen von Ihrem ganz persönlichen Westerwälder Vereinshelden zu berichten. Der Inhalt der Bewerbungen richtete sich nach ausgewählten Fragen, die die Heimatbrauerei im Zuge der Ausschreibung bekannt gab. So erzählten die Ehrenamtler beispielsweise davon, was ihre ehrenamtliche Tätigkeit besonders auszeichnet, woher Sie den Antrieb für Ihre wertvolle Arbeit nehmen oder wie lange Sie sich bereits in ihrem Verein engagieren.

So wurden der Heimatbrauerei im Laufe der daraufkommenden Wochen etliche ausführliche Bewerbungen zum Titel „Westerwälder Vereinsheld“ zugeschickt. Klaus Strüder, Vertriebsleiter für Feste & Vereine in der Westerwald-Brauerei, freute sich riesig über jeden einzelnen Brief und betonte, dass „der Westerwälder Zusammenhalt und die Bereitschaft sich füreinander und die heimische Region einzusetzen selbst beim Lesen deutlich spürbar wurde.“

Nachdem alle Briefe mit großer Begeisterung gelesen wurden, entschied sich die Brauerei nach dem Losverfahren die drei Hauptgewinner festzulegen, denn nahezu alle Bewerbungen hätten es verdient unter die ersten drei Plätze zu fallen.

Am 21. September 2020 wurden die drei Hauptgewinner dann zur Urkunden- und Preisübergabe auf die Brauerei eingeladen, um sich Ihren wohlverdienten Ehrenamts-Titel abzuholen.

Der erste Preis fiel auf Theo Ferdinand, 1. Vorsitzender des Musikvereins Holler, der sich seit Jahrzenten tatkräftig für das Vereinsleben in Holler einsetzt und den Musikverein und Jugendmusikverein erfolgreich leitet und vorantreibt. Ihm wurde der Preis für einen zweistündigen Ausschank mit dem Hachenburger Aromahopfen-Taxi zuteil.



Michael Wolf durfte sich zum zweiten Preis über die Original Hachenburger Feuertonne freuen. Wolf ist bereits seit über 50 Jahren aktiver Sänger im Männergesangsverein Mengerskirchen und ebenso lang im Vorstand des Vereins tätig. Als Vorsitzender des Vereinsrings in Mengerskirchen hat er bereits zahlreiche Kirmes- und Faschingsveranstaltungen mitorganisiert.

Den dritten Preis sicherte sich Wolfgang Weber, der nun seit knapp 40 Jahren ehrenamtlich im Schützenverein Elkhausen/Katzwinkel wie kein Zweiter für seinen Verein lebt. Gemeinsam mit der Vereinsjugend, die ihm besonders am Herzen liegt, kann er auf viele gemeinsame Erfolge zurückschauen. Weber durfte sich fünf 5-Liter-Partyfässer des Hachenburger Fest-Bieres als Preis mit in das Vereinshaus nehmen.

Weil so viele herausragende Vorstellungen zum Westerwälder Vereinshelden eingetroffen sind, hat sich die Brauerei kurzfristig dazu entschieden, nochmals 50 engagierte Ehrenamtler auszulosen. „Denn auch hier möchten wir einfach einmal Danke sagen, für all die Zeit und Kraft, die unsere Westerwälder in ihren Verein hineinstecken“, so Silke Holzenthal, Vertrieb Feste und Vereine. Die Westerwald-Brauerei dankt allen Ehrenamtlern für Ihre wertvolle Arbeit und ist stolz auf eine solche Heimatregion schauen zu dürfen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Der Verein „Ehrensache Betzdorf“ hat viel für die Stadt bewegt. Doch diverse Herausforderungen machen die Fortführung der Projekte schwierig – insbesondere der Tod der Vorsitzenden Ines Eutebach. Doch der Verein will offenbar die Probleme anpacken und ist nun auf der Suche nach neuen Aktiven.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Digitalstammtisch Westerwald-Sieg: „Gründen, aber richtig!“

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Oktober, traf sich der Digitale Stammtisch Westerwald-Sieg unter dem Motto „Gründen, aber richtig!“ ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

Weiterbildung in Betrieben wird von Arbeitsagentur umfassend gefördert

Neuwied. Für die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer dieser Unternehmen, die das Fundament der regionalen Wirtschaft darstellen, ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Weitere Artikel


Landesregierung verlängert Soforthilfeprogramm für Vereine

Region. „Wir stehen unseren Vereinen zur Seite. Die Verlängerung des Soforthilfeprogramms soll ihnen Sicherheit geben in ...

Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Heupelzen. So schnell kann die Stimmung umkippen: Zunächst ist der Heupelzer Ortsbürgermeister Rainer Düngen noch optimistisch, ...

Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

Altenkirchen. Wie in jedem Jahr hatten sich die teilnehmenden Geschäfte mit zahlreichen Preisen, von Gutscheinen über kleine ...

Nachwuchs bewältigt den Berufsfeuerwehrtag in Oberlahr

Oberlahr. „Ausgelöste Brandmeldeanlage im Kindergarten“ hieß es nach einiger Zeit. Die Mädels und Jungs besetzen fix die ...

Foto-Verein stellt aus: "Westerwälder auf Reisen"

Enspel. Interessante Themen kreativ umgesetzt
Eine Reihe von Themen haben die ambitionierten Mitglieder des Westerwälder ...

Ausstellung im Internet: Fotos zeigen Schäden im Westerwald

Hergenroth. Vereinsmitglied Ulrich Persch erläutert das Projekt:
Seit dem Frühjahr 2020 zeigt sich immer deutlicher, in ...

Werbung