Werbung

Nachricht vom 22.09.2020    

Westerwald-Brauerei zeichnet ehrenamtliche Vereinshelden aus

Anlässlich des rheinlandpfälzischen Tags des Ehrenamtes am 6. September 2020 hat sich die Westerwald-Brauerei aus Hachenburg etwas Besonderes einfallen lassen, um auf die vielen engagierten Vereine, Vereinsmitglieder und Institutionen in der Region aufmerksam zu machen. Denn der Westerwald ist geprägt von dem Vereinsleben und der ehrenamtlichen Arbeit in den verschiedensten Bereichen.

Von links nach rechts: Michael Wolf, Silke Holzenthal, Klaus Strüder, Theo Ferdinand und Wolfgang Weber. Foto: Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Alle Vereinskunden der Brauerei und Vereinsbegeisterte wurden am Tag des Ehrenamtes dazu eingeladen von Ihrem ganz persönlichen Westerwälder Vereinshelden zu berichten. Der Inhalt der Bewerbungen richtete sich nach ausgewählten Fragen, die die Heimatbrauerei im Zuge der Ausschreibung bekannt gab. So erzählten die Ehrenamtler beispielsweise davon, was ihre ehrenamtliche Tätigkeit besonders auszeichnet, woher Sie den Antrieb für Ihre wertvolle Arbeit nehmen oder wie lange Sie sich bereits in ihrem Verein engagieren.

So wurden der Heimatbrauerei im Laufe der daraufkommenden Wochen etliche ausführliche Bewerbungen zum Titel „Westerwälder Vereinsheld“ zugeschickt. Klaus Strüder, Vertriebsleiter für Feste & Vereine in der Westerwald-Brauerei, freute sich riesig über jeden einzelnen Brief und betonte, dass „der Westerwälder Zusammenhalt und die Bereitschaft sich füreinander und die heimische Region einzusetzen selbst beim Lesen deutlich spürbar wurde.“

Nachdem alle Briefe mit großer Begeisterung gelesen wurden, entschied sich die Brauerei nach dem Losverfahren die drei Hauptgewinner festzulegen, denn nahezu alle Bewerbungen hätten es verdient unter die ersten drei Plätze zu fallen.

Am 21. September 2020 wurden die drei Hauptgewinner dann zur Urkunden- und Preisübergabe auf die Brauerei eingeladen, um sich Ihren wohlverdienten Ehrenamts-Titel abzuholen.

Der erste Preis fiel auf Theo Ferdinand, 1. Vorsitzender des Musikvereins Holler, der sich seit Jahrzenten tatkräftig für das Vereinsleben in Holler einsetzt und den Musikverein und Jugendmusikverein erfolgreich leitet und vorantreibt. Ihm wurde der Preis für einen zweistündigen Ausschank mit dem Hachenburger Aromahopfen-Taxi zuteil.

Michael Wolf durfte sich zum zweiten Preis über die Original Hachenburger Feuertonne freuen. Wolf ist bereits seit über 50 Jahren aktiver Sänger im Männergesangsverein Mengerskirchen und ebenso lang im Vorstand des Vereins tätig. Als Vorsitzender des Vereinsrings in Mengerskirchen hat er bereits zahlreiche Kirmes- und Faschingsveranstaltungen mitorganisiert.

Den dritten Preis sicherte sich Wolfgang Weber, der nun seit knapp 40 Jahren ehrenamtlich im Schützenverein Elkhausen/Katzwinkel wie kein Zweiter für seinen Verein lebt. Gemeinsam mit der Vereinsjugend, die ihm besonders am Herzen liegt, kann er auf viele gemeinsame Erfolge zurückschauen. Weber durfte sich fünf 5-Liter-Partyfässer des Hachenburger Fest-Bieres als Preis mit in das Vereinshaus nehmen.

Weil so viele herausragende Vorstellungen zum Westerwälder Vereinshelden eingetroffen sind, hat sich die Brauerei kurzfristig dazu entschieden, nochmals 50 engagierte Ehrenamtler auszulosen. „Denn auch hier möchten wir einfach einmal Danke sagen, für all die Zeit und Kraft, die unsere Westerwälder in ihren Verein hineinstecken“, so Silke Holzenthal, Vertrieb Feste und Vereine. Die Westerwald-Brauerei dankt allen Ehrenamtlern für Ihre wertvolle Arbeit und ist stolz auf eine solche Heimatregion schauen zu dürfen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Koblenz/Oberlahr. Zu der Weberit Dräbing Gruppe, die maßgeschneiderte Kunststoffprodukte für die Automobilindustrie herstellt, ...

After-Work-Shopping in Wissen vom 4. bis 6. November mit buntem Angebot

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Traditionsunternehmen Bartolosch auf einem guten Weg

Friedewald. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders, Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, ...

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Ein sicherer Helfer: Coboter – Mensch Maschine Kollaboration

Gebhardshain. Vor einigen Jahren kamen die ersten – sicherheitsgerichteten Roboter – auf den Markt. Es waren ehemalige Mitarbeiter ...

Weitere Artikel


Landesregierung verlängert Soforthilfeprogramm für Vereine

Region. „Wir stehen unseren Vereinen zur Seite. Die Verlängerung des Soforthilfeprogramms soll ihnen Sicherheit geben in ...

Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Heupelzen. So schnell kann die Stimmung umkippen: Zunächst ist der Heupelzer Ortsbürgermeister Rainer Düngen noch optimistisch, ...

Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

Altenkirchen. Wie in jedem Jahr hatten sich die teilnehmenden Geschäfte mit zahlreichen Preisen, von Gutscheinen über kleine ...

Nachwuchs bewältigt den Berufsfeuerwehrtag in Oberlahr

Oberlahr. „Ausgelöste Brandmeldeanlage im Kindergarten“ hieß es nach einiger Zeit. Die Mädels und Jungs besetzen fix die ...

Foto-Verein stellt aus: "Westerwälder auf Reisen"

Enspel. Interessante Themen kreativ umgesetzt
Eine Reihe von Themen haben die ambitionierten Mitglieder des Westerwälder ...

Ausstellung im Internet: Fotos zeigen Schäden im Westerwald

Hergenroth. Vereinsmitglied Ulrich Persch erläutert das Projekt:
Seit dem Frühjahr 2020 zeigt sich immer deutlicher, in ...

Werbung