Werbung

Region |


Nachricht vom 11.09.2007    

250 Fahrradhelme winken

250 Fahrradhelme winken den Mädchen und Jungen der "Glück Auf"-Grundschule in Horhausen, denn Rektor Peter Stöckigt hat sich mit der Grundschule bei der Aktion "Helm auf" beworben.

fahrradsimulator

Horhausen. 250 Fahrradhelme winken den Jungen und Mädchen der „Glück auf“ Grundschule in Horhausen. Konrektor Peter Stöckigt hatte sich bei der Firma Porta gemeldet und für die Aktion „Helm auf“ mit der Grundschule beworben. Die Aktion will Schüler und Schülerinnen fit für den Straßenverkehr machen. Unterstützt wird die Aktion „Helm auf“ von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und der Hannelore-Kohl-Stiftung.
Schulungsleiter Sascha Sonnenberg zeigte den Kindern der Grundschule, warum jeder Fahrradfahrer, egal welchen Alters, einen Fahrradhelm tragen sollte und das auch richtig. Überrascht waren die Kinder, dass auf Kurzstrecken mehr Unfälle geschehen als auf Langstrecken. Die Wirksamkeit eines Fahrradhelms zeigte er mit Hilfe eines gekochten Ei und einer Miniaturausgabe eines Styroporhelms. Die Eischale zersplitterte beim Fall auf den Boden. Das Ei im Helm hingegen blieb heil. Fest sitzen müuss der Helm und er darf sich nicht verschieben. Weder Kappen noch Haarspangen oder Haargummis dürfen unter dem Helm getragen werden, da er dann den Flächendruck wieder aufnehmen kann.
Wie gefährlich für den Fahrradfahrer das Tragen von Kopfhörern und Hören lauter Musik sein kann ,wurde durch eine Schülerin auf dem Fahrsimulator demonstriert. Keines der eingebauten Hindernisse erkannte sie rechtzeitig. Die daraus resultierenden Unfälle hätte sie nicht mehr so cool gefunden wie zuvor die Musik. Überrascht war der Ausbilder über die Kenntnis der Kinder über die Sicherheitsfaktoren am Fahrrad. Sie ordneten Reflektoren und Warnkörper (Klingel) richtig an. Auch was das Kennen von Verkehrszeichen anging, waren die Kinder gut informiert.
Beim großen Familienfest in Neuwied erhalten alle Teilnehmer/innen kostenlos einen Fahrradhelm. (wwa)
xxx
Die Reaktionsfähigkeit wurde auf einem Fahrsimulator getestet. Laute Musik beeinträchtigt jeden Verkehrsteilnehmer. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 250 Fahrradhelme winken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Am Sonntag, 1. August, kam es, gegen 15.30 Uhr, zu einem Unfall in Altenkirchen. Ein aus Richtung Honneroth kommender PKW missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich Kumpstraße und Kölner Straße kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stadt kommenden Fahrzeug, so die Polizei.


Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Dumm gelaufen ist es für einen Mann in Mittelhof: Die Polizei erwischte ihn mit mehreren geklauten Autokennzeichen, die auch noch gefälschte Prüfsiegel trugen. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.


Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Der August startete für die Polizei Altenkirchen mit einer Menge Arbeit: Ein Unfall, ein Feueralarm und eine Sachbeschädigung ereigneten sich in den frühen Morgenstunden vom Sonntag, 1. August. Besonders der Feueralarm ging glimpflich aus: Außer einer verrauchten Wohnung ist zum Glück dank des lauten Feuermelders nichts geschehen.


Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Auch in Altenkirchen wurde die Katastrophe im Ahrtal mit Entsetzen und Bestürzung registriert."MaJu SRL United e.V.", ein Sportverein aus der Kreisstadt, hat bereits mehrmals sein soziales Engagement bewiesen. Da wollten die Aktiven auch bei der Flutkatastrophe nicht untätig zusehen.


Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Kürzlich feierten die Kinder aus der Ortsgemeinde Katzwinkel das Fest ihrer ersten heiligen Kommunion in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen. Mit der musikalischen Gestaltung von Chorus Live und einer liebevoll geschmückten Kirche wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis im Leben der Kommunionkinder.




Aktuelle Artikel aus Region


Katastrophe im Ahrtal: Betroffene des Klimawandels?

Wisserland/Ahrtal. Vor wenigen Tagen berichteten wir von Michaela und Martin aus Antweiler, die einige Tage auf dem Hof unserer ...

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Altenkirchen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Die Verletzten wurden durch Mitglieder verschiedener First-Responder ...

Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Altenkirchen. Die schlimmen Bilder und die Not der Opfer machen die Menschen betroffen, darum war schnelle Hilfe angesagt. ...

Nicole nörgelt… über "Brautzilla" und ihren ganz besonderen Tag

Die Hochzeiten, zu denen ich bisher eingeladen war, waren eigentlich ganz entspannte, fröhliche Angelegenheiten. Ein frisch ...

Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Katzwinkel. Mitte Juli empfingen insgesamt zwei Mädchen und zwei Jungen aus der Ortsgemeinde Katzwinkel ihre erste heilige ...

Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Mittelhof. Am Samstag, 31. Juli, gegen 13 Uhr, war Beamten der Polizeiwache Wissen ein Opel Kadett aufgefallen, der auf einem ...

Weitere Artikel


Sprachförderung wird fortgesetzt

Flammersfeld. In der Sitzung des Verbandsgemeinderates Flammersfeld am Montagabend, 10. September, wurde einstimmig beschlossen, ...

Bewegende Begegnung mit Helmut Kohl

Alsdorf. "Es war bewegend, Helmut Kohl gegenüber zu stehen." Malte Kilian aus Alsdorf schwärmt vom Augenblick, als er den ...

Gegrilltes und Lichterketten

Altenkrichen. Mindestens einmal im Jahr erhalten die Alterskameraden des Löschzuges Altenkirchen, der Verbandsgemeindefeuerwehr ...

Orfger bei Bezirksjugendtag dabei

Orfgen. Mit voller Mannschaftsstärke reiste der Kleinkaliber Sportschützen Verein (KKSV) Orfgen zum Bezirksjugendtag des ...

Wartehaus mit Hammer traktiert

Flammersfeld. In der Nacht zum Dienstag, 11. September, beschädigten Unbekannet ein Bus-Wartehäuschen in Flammersfeld in ...

Druck in Sachen Kulturhalle

Wissen. Am Scheidepunkt des Weges sah Bürgermeister Michael Wagener, zugleich auch (noch) Vorsitzender des KulturWERKswissen, ...

Werbung