Werbung

Nachricht vom 26.09.2020    

„Heimat shoppen“-Aktionstage in Daaden wieder sehr beliebt

Eigentlich hätte in Daaden das Herbstfest am letzten Septemberwochenende stattfinden sollen und damit auch die große Verlosung für das diesjährige „Heimat shoppen“. Leider musste das beliebte Fest, wie auch die übrigen Veranstaltungen in 2020 abgesagt werden. Das ‚Heimat shoppen“ am 11. und 12. September war aber nicht betroffen und konnte mit wachsendem Erfolg durchgeführt werden.

v.l.: Dirk Schmidt (2. Vorsitzender), Stadtbürgermeister Walter Strunk, Dr. Jürgen Weber (Geschäftsführer), Friedrich Heidrich (Ehrenvorsitzender), Michael Weller (Beisitzer), vorne kniend: Samy Luckenbach (1. Vorsitzender)

Daaden. Nachdem im letzten Jahr die 2500 bestellten Gewinnkarten nicht ausgereicht hatten, wurde die Menge in diesem Jahr verdoppelt. Und so fanden nahezu 4000 Karten ihren Weg in die große Lostrommel. Nachdem bereits in den teilnehmenden Geschäften und Unternehmen viele Preise gewonnen und bereits an die glücklichen Gewinner ausgegeben wurden, durften sich jetzt noch einmal 10 Heimat-Shopper freuen, die persönlich über ihren Gewinn informiert werden.

Gutscheine des Aktionskreises, die bei vielen der Mitgliedsbetriebe eingelöst werden können, sind immer ein Gewinn. Denn glücklicherweise ist Daaden, ganz im Sinne der diesjährigen Heimatshoppen Kampagne, sehr vielfältig. Der Vorstand, der zusammen mit Stadtbürgermeister Strunk die Ziehung im Möbelhaus Heidrich vornahm, zeigte sich sehr zufrieden mit der diesjährigen Aktion.

Ein Dank ging auch an die IHK in Koblenz und in Altenkirchen, die das Werbematerial zur Verfügung gestellt und die Kampagne auch aktiv beworben hatten. "Dank der großartigen Unterstützung durch die IHK und die kreative Beteiligung vieler Mitgliedsbetriebe können wir das Heimatshoppen 2020 als vollen Erfolg verbuchen". sagte Aktionskreis-Geschäftsführer Dr. Jürgen Weber. Der Vorsitzende Samy Luckenbach fügte an: "Damit wurden die Kunden und Gäste, die die Vielfalt des Daadener Angebots erleben konnten, noch einmal daran erinnert, wie wichtig es ist in der Heimat zu shoppen."

Der gesamte Vorstand ist sich sicher, dass die Kunden auch weiterhin gerne in Daaden einkaufen und die gemeinsame Zukunft in einer lebenswerten und aktiven Stadt unterstützen. Dazu müssen sie nur bis zu den nächsten Aktionstagen und natürlich auch darüber hinaus in der Heimat shoppen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Erst umgeht die Hochzeitsfamilie und die Gemeinde inklusive Pfarrer und sonstiger Verantwortlicher sinnvolle Verordnungen und Gesetze, die zu ihrem eigenen Schutz erlassen wurden, und meint dann noch, dabei schlau gewesen zu sein.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Polizeistreife gefährdet, Unfall gebaut und betrunken geflüchtet

Eine Streifenwagenbesatzung war am Dienstag, 20. Oktober, gegen 23 Uhr auf der Landesstraße 288 in Steineroth unterwegs, als plötzlich ein Pkw BMW im Gegenverkehr durch Schneiden einer Kurve auf den Fahrstreifen des entgegenkommenden Streifenwagens geriet. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der BMW-Fahrer baute einen Unfall und flüchtete anschließend zu Fuß.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Ein sicherer Helfer: Coboter – Mensch Maschine Kollaboration

Gebhardshain. Vor einigen Jahren kamen die ersten – sicherheitsgerichteten Roboter – auf den Markt. Es waren ehemalige Mitarbeiter ...

Jetzt vormerken: „After-Work-Shopping“ in Wissen im November

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Statt Weihnachtsmarkt: Hachenburger Weihnachtsdorf 2020

Hachenburg. Zum Beispiel Crepes, gebrannte Mandeln, Bratwurst, Räucherfisch und Wild werden die Gäste kulinarisch verwöhnen. ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Neuwied. Die 19 einzelnen Online-Module richten sich an die Wirtschaftszweige Hotellerie, Gastronomie, Handel und Industrie ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Bergenhausen. Gegen 13.30 Uhr wurden der Rettungsdienst und die Polizei zu dem Unfall auf der B 256 gerufen. Neben dem Rettungsdienst ...

„Ozzy Osbourne“ rockte den Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Die Veranstalter von der VG Westerburg und vom Stöffel-Park hatten zur Eröffnung der Open- Air-Bühne „Sabbra Cadabra“, ...

Frontalkollision: Fünf Verletzte bei missglücktem Überholmanöver

Horhausen/Willroth. Auf der B 256 war es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Zunächst lautete die Meldung ...

Neues Fahrzeug und Beförderungen beim Löschzug Flammersfeld

Flammersfeld. Der Löschzug Flammersfeld traf sich am Freitag, 25. September, im Gerätehaus. Grund für die Versammlung waren ...

Metallsenioren trafen sich im Kulturwerk

Wissen. Nach der Begrüßung wies Sprecher Reiner Braun darauf hin, dass die traditionelle Jahresfahrt wegen der Corona-Krise ...

CDU-Nominierung: Dr. Matthias Reuber klar vor Jessica Weller

Neitersen. Das war ein eher seltener Anblick am Freitagabend (25. September): Gleich vier Bewerber hatten in der Neiterser ...

Werbung