Werbung

Nachricht vom 27.09.2020    

Frontalkollision: Fünf Verletzte bei missglücktem Überholmanöver

Auf der Bundesstraße 256 zwischen Horhausen und Willroth kam es am Samstag (26. September) zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Feuerwehren aus Horhausen und Pleckhausen wurden gegen 20.15 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Bei diesem Unfall wurden insgesamt fünf Personen, davon drei schwer, verletzt.

Auf der Bundesstraße 256 zwischen Horhausen und Willroth kam es zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. (Fotos: kkö)

Horhausen/Willroth. Auf der B 256 war es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Zunächst lautete die Meldung mehrere eingeklemmte Personen. Dies stellte sich beim Eintreffen der ersten Kräfte als nicht zutreffend heraus. Nach ersten Informationen der Polizei wollte der Fahrer eines PKW einen Bus überholen, der in Richtung Willroth unterwegs war. Bei diesem Manöver übersah er wohl den entgegenkommenden PKW. Neben dem Bus kam es dann zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Der überholende PKW (Peugeot) wurde nach links in die Böschung abgewiesen. Die beiden Insassen wurden hierbei schwer verletzt. Das entgegenkommende Fahrzeug (BMW) verblieb auf der Straße. Von den drei Insassen wurde eine Person ebenfalls schwer verletzt. Alle drei schwer verletzten Personen wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Feuerwehren stellten den Brandschutz sicher und leuchteten die Unfallstelle aus. Die Kräfte der Feuerwehren unterstützten die Polizei bei den Absperrmaßnahmen. Im Verlaufe des Einsatzes wurde, im Wege der Amtshilfe für die Polizei, die Drohne der Feuerwehr Berod angefordert, um Bilder der Unfallstelle aus der Luft machen zu können. Die Bundesstraße musste für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme für längere Zeit gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Feuerwehren waren unter der Einsatzleitung von Thomas Meffert, Wehrführer Horhausen, mit rund 40 Kräften vor Ort. Während des Einsatzes war die Feuerwehreinsatzzentrale in Flammersfeld mit weiteren Kräften besetzt. Der Rettungsdienst befand sich mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten an der Einsatzstelle. Zusätzlich wurde der DRK-Ortsverein Horhausen angefordert. Die Polizei war mit fünf Kräften der Polizeiinspektion an der Einsatzstelle tätig. Zur genauen Unfallursache und zur Schadenshöhe gibt es derzeit noch keine Informationen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Region


"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Altenkirchen. Schon seit Menschengedenken spielen Gewürze in den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus eine eminent ...

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Flammersfeld. Gegen 22.15 Uhr war die 19-jährige Autofahrerin auf der Rheinstraße (B256) in Flammersfeld in Richtung Oberlahr ...

Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Rettersen. Zur Identifizierung des Tieres werden Gewebe-, Haar- und/oder Speichelproben vom Senckenberg-Institut in Gelnhausen ...

41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Altenkirchen. Allerdings sind hier 15 Positiv-Fälle enthalten, die noch am Donnerstag nach Abgabe der Tagesmeldung eingingen. ...

Etzbacher Ortseingangsschild begrüßt mit Blütenpracht

Etzbach. Später wurde er dann mit wunderbar blühenden Blumen bepflanzt und verleiht dem Ortseingangsschild einen ganz neuen ...

Es geht voran: Ausbau der B8-Kurve bei Weyerbusch fertiggestellt

Weyerbusch/Hasselbach. Die heimische Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser und der rheinland-pfälzische Staatssekretär aus ...

Weitere Artikel


Sperrung der K 35 zwischen Michelbach und Widderstein

Michelbach. Im Rahmen der Maßnahme wird die Fahrbahn der K 35 vom Ortsausgang Michelbach bis an die Ortslage Widderstein ...

Feuerwehr übt neue Techniken für Wald- und Vegetationsbrände

Flammersfeld. Die seit langem geplante Weiterbildung in Sachen Wald- und Vegetationsbrände, fand im Gerätehaus Flammersfeld ...

Prävention der Glücksspielsucht – Aktionstag online

Region. Das Referat Suchtprävention der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) nahm das Jubiläum ...

„Ozzy Osbourne“ rockte den Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Die Veranstalter von der VG Westerburg und vom Stöffel-Park hatten zur Eröffnung der Open- Air-Bühne „Sabbra Cadabra“, ...

Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Bergenhausen. Gegen 13.30 Uhr wurden der Rettungsdienst und die Polizei zu dem Unfall auf der B 256 gerufen. Neben dem Rettungsdienst ...

„Heimat shoppen“-Aktionstage in Daaden wieder sehr beliebt

Daaden. Nachdem im letzten Jahr die 2500 bestellten Gewinnkarten nicht ausgereicht hatten, wurde die Menge in diesem Jahr ...

Werbung