Werbung

Nachricht vom 06.09.2010    

Freundschaft mit Österreich wird gepflegt

Für ein langes Wochenende weilte der österreichische gemischte Chor "Liedertafel" aus Marbach an der Donau in Birken-Honigsessen auf Einladung des MGV "Sangeslust". Ein buntes Programm hatte der MGV für die Gäste zusammengestellt.

Doris Kremser, Vorsitzende der Liedertafel und MGV-Vorsitzender Wilfried Reifenrath bekräftigten die Freundschaft beider Chöre. Fotos: Helga Wienand

Birken-Honigsessen. Der MGV "Sangeslust" Birken-Honigsessen ist nicht nur Meisterchor, er pflegt meisterlich Freundschaften und kann meisterlich feiern. Eingeladen zu einem langen Wochenende hatte der MGV den Chor "Liedertafel" aus Marbach a.d. Donau. Der österreichische Chor kam mit 26 Personen und die Vorsitzende Doris Kremser und ihre Chormitglieder genossen ein tolles Programm. Eine Rundfahrt führte nach Hachenburg und Marienstatt, am Abend gab es den großen Empfang auf dem Dorfplatz. MGV-Vorsitzender Wilfried Reifenrath freute sich sichtlich, die "Liedertafel" begrüßen zu können. Vor zwei Jahren war der MGV "Sangeslust" in Marbach an der Donau zu Gast gewesen, jetzt folgte der Gegenbesuch. Kennengelernt hatten sich die Chöre bei einem Chorwettbewerb in Solingen und es entstand Freundschaft.
Mit österreichischen Spezialitäten und Gesang wurden die Männer des MGV und ihre Partnerinnen verwöhnt. Ein wunderschönes Aquarell mit der Ansicht von Marbach, gemalt von Eva Loidhold, gab es als Gastgeschenk für den Männerchor.
Der MGV sorgte für ein geselliges Programm und beste Gastlichkeit. Ein Spaziergang durch das Dorf fand den Abschluss beim gemeinsamen Abendessen und feiern.
Am Samstag ging es bei schönem Sommerwetter in Wissens schönste Anlage. "Der Garten" wurde zum Treffpunkt beider Chöre, man feierte und festigte die Freundschaft. (hw)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Freundschaft mit Österreich wird gepflegt

1 Kommentar
Ich verdanke der Liedertafel Marbach, dass ich in Solingen bin. Habe meinen Mann dadurch kennengelernt.Bei meinen Besuch am Samstag in Wissen in einer traumhaften Gartenanlage
hab ich einen wunderschönen Tag mit den Sängerinnen und Sangesbrüdern in Wissen erlebt.
Freundschaften muss man pflegen, denn sie sind ein kostbares Gut.
Liebe Grüße aus Solingen
#1 von Anna Maria Sieper, am 07.09.2010 um 22:36 Uhr

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Familienstreit eskaliert – Polizei schießt auf 22-Jährigen

Die Polizei in Betzdorf ist am Montagabend, 26. Oktober, zu einem Familienstreit in Alsdorf gerufen worden. Vor Ort eskalierte die Situation: Ein 22-Jähriger drohte damit, zunächst seine Mutter und dann sich selbst mit einem Messer umzubringen. Das teilte sie Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage mit.


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.


Aktuell 213 Menschen im Kreis positiv auf Corona getestet

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weiterhin steigende Zahlen: Am Montagnachmittag, 26. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt kreisweit 36 mehr positiv getestete Personen als am Sonntag. In einer früheren Meldung der Kreisverwaltung war lediglich von acht weiteren Personen die Rede, dies wurde aktualisiert.


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

LESERMEINUNG | Angesichts der plötzlich steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hat uns folgender Leserbrief erreicht – ein offener Brief an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Dietmar Henrich.


So will Wissen seine desolate Finanzsituation verbessern

Im Finanzhaushalt der Stadt Wissen soll der Rotstift angesetzt werden. Sparen heißt die Devise, aber es gilt auch Quellen aufzutun, um auf der Einnahmen-Seite besser dazustehen. Und weil alles mit allem zusammen hängt, soll zudem eine Arbeitsgruppe nicht nur auf Stadt sondern auf Verbandsgemeinde-Ebene gegründet werden. In der Konsolidierung geht es von Bauhof bis hin zu Vereinszuschüssen – alles will gründlich, sorgsam und nachhaltig überlegt und geprüft werden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NABU: Fledermauswanderung und -balz in vollem Gange

Mainz/Holler. In der Zeit der Partnerwahl besetzen die Männchen der waldbewohnenden und fernwandernden Arten wie Abendsegler, ...

TuS 09 Honigsessen: Ehrenmitgliedschaft für Josef Böhmer

Birken-Honigsessen. Das TuS-Urgestein war langjähriger sehr erfolgreicher Jugend-Trainer (u.a. verpasste die A-Jugend in ...

Musikverein Dermbach freut sich über eine großzügige Spende

Herdorf. Nachdem die Stühle Anfang Oktober ausgeliefert wurden, erfolgte am vergangenen Donnerstag der obligatorische Fototermin. ...

Hohe Auszeichnung für den Wissener Reservistenchef

Betzdorf/Wissen. Unter dem Vorsitz des Prüfungsausschusses, Axel Wienand, und Manuel Hüsch von der mitprüfenden und dienstaufsichtsführenden ...

MWF Hygieneartikel & Bedarf will regionale Vereine unterstützen

Kirchen. Sven Weber ist seit 13 Jahren in unterschiedlichen Vereinen im Vorstand ehrenamtlich tätig. Auch Achim Meier ist ...

Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Weitere Artikel


Viele strahlende Gewinner beim Garagos-Bazar

Elkhausen. Als vor 32 Jahren zum ersten Mal ein Garagos-Bazar der katholischen Jugend in Elkhausen stattfand, war das Wort ...

Dali-Ausstellung soll Impulse für Diskussionen geben

Hamm. "Hölle, Fegefeuer, Paradies" - diese allgegenwärtigen christlichen Themen sind noch bis zum 29. September im Kulturhaus ...

Das Spektakel wartete in luftiger Höhe

Katzwinkel. Er ist schon längst gute Tradition, der "Tag der offenen Tür" des Segelflugclubs (SFC) Betzdorf-Kirchen am ...

Wulf Elster ist Betzdorfs Schützenkönig

Betzdorf. Die Schützen hatten gestern ihren ersten großen Tag in diesem Jahr, sie trugen ihr Vogelschießen im Schützenhaus ...

Lebenshilfe dankt mit Ehrenamtstag

Daaden. Die Lebenshilfe Steckenstein führt alljährlich einen Ehrenamtstag durch, womit sie sich bei all den Menschen bedankt, ...

13 Frauen für die Kindertagespflege qualifiziert

Marienthal. Die Freude im katholischen Bildungswerk in Marienthal war groß, als 13 Absolventinnen aus den Händen der Kreisbeigeordneten ...

Werbung