Werbung

Nachricht vom 28.09.2020    

Zwei Jahre Reparatur-Café des Wisserlandes

Das ehrenamtliche Reparatur-Café der Verbandsgemeinde (VG) Wissen wird 2 Jahre alt. Unter dem Motto „reparieren statt wegwerfen“ wurde seit der Gründung schon manchem Elektrogerät neues Leben eingehaucht. Nächster Termin ist am Mittwoch, dem 14. Oktober von 15 bis 18 Uhr im Kulturwerk.

Seit Oktober 2018 gibt es das Reparatur-Café der VG Wissen. (Foto: VG-Verwaltung)

Wissen. Seit Oktober 2018 gibt es das Reparatur-Café der VG Wissen. Nachdem man wegen des Coronavirus einige Zeit pausieren musste, ist die ehrenamtliche und nachhaltige Einrichtung seit September wieder geöffnet, immer am 2. Mittwoch im Monat. Einen Bedarf für Reparaturen gab es ohne Zweifel auch während und nach dem Lockdown, denn bei Team-Sprecher Hermann Stausberg und der Ehrenamtsbörse der VG Wissen liefen zahlreiche Anrufe auf: Wann öffnet ihr wieder, wann gibt es wieder Reparaturen? Dank Dominik Weitershagen und seinem Team vom Kulturwerk konnten bei genügend Platzangebot in der großen Halle die Reparaturen nun wieder aufgenommen werden.

Seit Gründung ist man ehrenamtlich mit Spaß bei der Sache. Die Erfolgsquote ist hoch, vieles kann vor einer Entsorgung gerettet werden. Von der Nähmaschine bis zum Computer, von der Stereoanlage bis zur Heckenschere. Die Stimmung ist gut, die Besucher sind neugierig und interessiert. Die 10 ehrenamtlichen Mitarbeiter können sich ganz auf die Reparaturen konzentrieren. Die Ehrenamtsbörse der Verwaltung (Träger) unterstützt – wie bei den Arbeitskreisen der Wissener Zukunftsschmiede üblich – mit der Vorbereitung und Planung der Termine, den Anmeldungen und der Erfassung der Besucher/innen. Ohne den Laufzettel mit der Hausordnung, dem Haftungsausschluss und der Datenschutzerklärung geht es nicht, denn die Ehrenamtlichen müssen für ihren Service rechtlich abgesichert sein. Jochen Stentenbach von der Verwaltung hat immer ein offenes Ohr für die Ehrenamtlichen und die Kunden der sinnvollen Einrichtung. Für die Erfassung der Besucher (Anmeldung) bei den einzelnen Terminen wäre es schön, wenn sich hierfür noch jemand ehrenamtlich finden würde.

Die Besucher/innen müssen bei der Reparatur anwesend sein, da es sich um Hilfe zur Selbsthilfe handelt. Es kommen nicht nur Leute aus der Verbandsgemeinde Wissen. „Wir haben Gäste aus der gesamten Region“, so Stausberg. Insgesamt fanden seit Gründung schon mehrere 100 Reparaturen statt, eine beachtliche Leistung. Wer möchte, kann für den Service eine Geldspende in die Spendenbox werfen. Einmal im Jahr wollen die Ehrenamtlichen das Geld einem guten Zweck zukommen lassen. Einfach zu merken: Immer am 2. Mittwoch im Monat von 15 bis 18 Uhr freut sich die Einrichtung auf Kunden jeden Alters. Eine Anmeldung sowie das Tragen der Alltagsmaske ist erforderlich.

Anmeldungen zum Reparatur-Café der Verbandsgemeinde Wissen:
- Ehrenamtsbörse der VG Wissen, Tel. 02742/939-159
- Team-Sprecher Hermann Stausberg, Tel. 02742/71919
Termine unter www.reparatur-initiativen.de.
(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

17 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwoch, 20. Januar, aus. Insgesamt sind damit im Kreisgebiet bislang 2022 Menschen positiv auf eine Infektion getestet worden, 1819 sind geheilt. Erneut gibt es einen Todesfall im Zuge der Pandemie


Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Eine bislang unbekannte Person hat versucht, in der Nacht zu Mittwoch, 20. Januar, in den Tiernahrungsmarkt in der Drosselstraße in Wissen einzubrechen. Sie wurde dabei von einem Anwohner bemerkt, der sogleich den Einbrecher zu vertreiben wusste.


Levin Gerhardt: Fürs Studium und den Fußball ab über den großen Teich

Von solch einem Schritt träumen gewiss viele (Nachwuchs)Fußballer: ab ins Ausland und auf diese Weise vielleicht einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter nehmen. Für Levin Gerhardt ist ein solcher Wunsch in Erfüllung gegangen. Dank eines Stipendiums kickt der 19-Jährige in den kommenden Monaten für eine Universitätsmannschaft in den USA.


Westerwälder Rezepte: Eintopf mit Rinderbeinscheibe

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen - denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Eintopf mit Rinderbeinscheibe. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona-Pandemie: Ein weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. 21 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Corona-Statistik zudem für Donnerstag aus. Insgesamt ...

KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Wissen. Die Fressnapf-Kunden hatten, während der „Tierheim-Wünsche werden wahr –Weihnachtsaktion 2020“ wieder fleißig für ...

Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Wissen. Gegen 2.30 Uhr machte sich die Person an dem Tiernahrungsgeschäft zu schaffen. Beim Hebeln an der Türe wurde sie ...

Levin Gerhardt: Fürs Studium und den Fußball ab über den großen Teich

Altenkirchen. Die eine oder andere Träne wird an diesem Morgen verdrückt. Aus einer gehörigen Portion Abschiedsschmerz macht ...

Freundeskreis Wissen Suchtkrankenhilfe informiert

Wissen. Es gelten die gültigen Corona-Regeln: Maskenpflicht, Händedesinfektion, Abstandsgebot, Anwesenheitsdokumentation. ...

Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. In Bezug auf die gestern beschlossenen Maßnahmen, über die wir bereits berichtet haben, ist die Ministerpräsidentin ...

Weitere Artikel


„Förderverein Nachhaltige Landwirtschaft“ wird nicht gegründet

Altenkirchen. Eine Fahrt "über die Dörfer" im AK-Land macht deutlich: Wälder und Felder sind die bestimmenden Elemente auf ...

DJK-Boule-Bundesmeisterschaft im Jubiläumsjahr

Betzdorf. Umso mehr freuten sich die Boule-/Petanquespieler, dass nach langer Wettkampfpause die Bundesmeisterschaft gemeinsam ...

Doppelpodium für Tom Kalender in Mülsen

Kreis Altenkirchen. Schon vor einer Woche nutzte Tom Kalender ein Rennen des Ostdeutschen ADAC Kart Cup zur Vorbereitung ...

Marienthaler Forum beleuchtete strukturelle Schwächen im Kreis Altenkirchen

Marienthal. Als Referenten konnte Ulrich Schmalz Dr. Andreas Reingen, den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Westerwald-Sieg, ...

Drei neue Corona-Fälle im Kreis, aktuell 12 Personen positiv

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Gesamtzahl aller seit Mitte März positiv auf eine Infektionen Getesteten im Kreis Altenkirchen ...

Birgit Lutz im Kulturwerk: Heute gehen wir Wale fangen

Wissen. Lutz trifft Menschen, die noch in Erdhäusern aufgewachsen sind. Jugendliche, denen beim rasanten Anschluss an den ...

Werbung