Werbung

Nachricht vom 29.09.2020    

Ausbau der Ost-West-Achse (B 8/B 414) setzt erste Akzente

Auf Einladung der Kampagne „Anschluss Zukunft“ kam der rheinland-pfälzische Verkehrsstaatssekretär Andy Becht gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser zum Gespräch in das Hotel Germania nach Wissen. Dort informierte sich der Kampagnen-Beirat der Initiative „Anschluss Zukunft“ und die anwesenden politischen Entscheidungsträger über den Sachstand der geplanten Ortsumgehungen entlang der B 8 und der B 414.

v.l.: Michael Wäschenbach (MdL), Jessica Weller (MdL), Wolfgang Becker (Obermeister), Lutz Nink (LBM), Michael Braun (Kreishandwerkerschaft), Sandra Weeser (MdB), Fabian Göttlich (IHK Koblenz), Christoph Böhmer (Sprecher der Kampagne Anschluss Zukunft), Heijo Höfer (MdL), Andy Becht (Staatssekretär), Matthias Gibhardt (Bürgermeister der Stadt Altenkirchen), Thomas Bellersheim (IHK-Vizepräsident), Ulrich Marciniak (Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Wissen), Tobias Gerhardus (Erster Kreisbeigeordneter) und Oliver Rohrbach (IHK Koblenz). (Foto: Heinz-Günter Augst)

Altenkirchen. Im Rahmen der politischen Gespräche besichtigte Staatssekretär Andy Becht zuerst die Straßenbau- und Brückenbaumaßnahmen am Streckenabschnitt entlang der B 414 bei Hachenburg. Am Nachmittag überzeugte man sich vom inzwischen fast fertiggestellten Ausbau der B 8 zwischen Hasselbach und Weyerbusch. Die Bundesstraße wurde teils verlegt und damit die so genannte „Eierkurve“ entschärft. Die Maßnahme gilt als Teil des Ausbaus der Ost-West-Achse (B 8/B 414) zwischen den Autobahnen A3 und A45. „Der Ausbau der Infrastruktur ist für die Unternehmen im Kreis Altenkirchen dringend notwendig“, so Christoph Böhmer, Sprecher der Kampagne Anschluss Zukunft. Sandra Weeser ergänzt: „Die Kritik, dass der Westerwald abgehangen sei, konnte heute wiederlegt werden. Die aktuellen Maßnahmen zeigen: es bewegt sich was in der Region.“

Bereits im Januar brachten die Vertreter der Kampagne „Anschluss Zukunft!“ gute Nachrichten aus dem nordrhein-westfälischen Verkehrsministerium in Düsseldorf mit. Dort sicherte Dr. Hendrik Schulte, Staatssekretär im Verkehrsministerium NRW bereits zu, mit den Planungen für die dringend benötigte Ortsumgehung Hennef-Uckerath an der Landesgrenze der beiden Bundesländer zu beginnen. Mehr als 70 Unternehmer starteten die Initiative „Anschluss Zukunft!“ gemeinsam mit regionalen Institutionen und Persönlichkeiten. Die Initiative macht nicht nur öffentlichkeitswirksam auf die Notwendigkeit der Ausbaumaßnahmen aufmerksam, sondern adressiert das Anliegen auch gezielt an die regionale Politik.

„Landesregierung und LBM haben die Voraussetzungen für mehr Mobilität und mehr Verkehrssicherheit im Norden des Landes geschaffen, indem wir die Planungen und den Bau von Bundes- und Landesstraßen energisch vorangetrieben und den Kreis Altenkirchen bei seinen Maßnahmen kräftig unterstützt haben“, sagte Staatssekretär Becht. Er lobte die IHK für ihr Engagement. Für die Kampagne „Anschluss Zukunft!“ regte er einen neuen Claim für die Initiative an: „Viel geschafft!“. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Bundeswehr unterstützt Gesundheitsamt in Altenkirchen

Seit Mittwochvormittag ist die Verstärkung der Bundeswehr für das Altenkirchener Gesundheitsamt tätig: Vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 der 10. Panzerdivision aus Idar-Oberstein wurden zunächst beim Gesundheitsamt eingearbeitet.


Ermittlungen gegen Polizistin nach Schüssen auf 22-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft in Koblenz ermittelt gegen eine Betzdorfer Polizeibeamtin, nachdem diese bei einem eskalierten Familienstreit in Alsdorf am Montagabend auf einen 22 Jahre alten Mann geschossen hatte. Der soll die Polizisten im Einsatz mit einem Messer bedroht haben, nachdem er zuvor drohte, seine Mutter und sich selbst umzubringen.


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

Angesichts der plötzlich steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hat uns folgender Leserbrief erreicht – ein offener Brief an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Dietmar Henrich.


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.




Aktuelle Artikel aus Region


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Öffentlichkeit und Feiern
Nur noch Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstandes sollen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit ...

Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Altenkirchen/Mainz. Das hat die Corona-Task-Force von Land und Kreis unter Leitung des Präsidenten des Landesamtes für Soziales, ...

Verwaltungsgericht entscheidet: Wenn Wecker in Prüfung klingelt…

Koblenz. Während einer schriftlichen Prüfung löste die Weckfunktion des sich im „Flugmodus“ befindlichen Handys des Klägers ...

Strom- und Heizkosten im Blick – Monatlicher Zähler-Check

Kreis Altenkirchen. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann ...

Bundeswehr unterstützt Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Sie unterstützen das Team des Gesundheitsamtes für die Dauer von zunächst vier Wochen bei der Kontaktermittlung ...

Corona-Krise: Kulturelle Einrichtungen des Kreises stehen (noch) gut da

Altenkirchen. Die Kreismusikschule, die Kreisvolkshochschule und das Bergbaumuseum bilden die drei Betriebsteile des Eigenbetriebes ...

Weitere Artikel


Rheinland-Pfalz führt „Corona Warn- und Aktionsplan RLP“ ein

Region. „Der weit überwiegende Teil der Bevölkerung verhält sich äußerst vernünftig und rücksichtsvoll. Dafür danke ich den ...

Live-Konzerte bei #mulidaheim: Mit Abstand Freude bereiten

Oberwambach. In der Region Westerwald ist Organisationstalent Michael Müller dafür bekannt, dass er auch außergewöhnliche ...

Grüne Forderung für Facharbeitsgruppe zum Klimaschutz erfüllt

Kreis Altenkirchen. „Angesichts der fortschreitenden Klimakrise und den wissenschaftlich gesicherten Prognosen der weiteren ...

Verkehrsunfall in Altenkirchen sorgt für Verkehrsbehinderungen

Altenkirchen. Ein PKW befand sich auf dem Leuzbacher Weg. Die Fahrerin übersah nach Angaben der Polizei ein Fahrzeug, das ...

Neuer Dorfplatz: „Ein Projekt, das Selbach prägen wird“

Selbach. Am Montag (28. September) tagte der Gemeinderat der Ortsgemeinde Selbach Im Haus der Musik im Ortsteil Brunken. ...

DM in Betzdorf spendet für den guten Zweck

Betzdorf. Dabei wurde mit einer Spende in Höhe von 672,78 Euro auch die Opferschutzorganisation Weisser Ring e.V. bedacht, ...

Werbung