Werbung

Nachricht vom 03.10.2020    

Reha-Sport-Gemeinschaft Wissen kann wieder ins Hallenbad

Ausgebremst durch die Corona-Pandemie konnte die Reha-Sport-Gemeinschaft Wissen mehrere Monate keinen Reha-Sport, weder in der Halle noch im Hallenbad, anbieten. Inzwischen wurde die Trockengymnastik in der Halle wieder aufgenommen unter Beachtung der vorgegebenen Hygienevorschriften. Nach Rücksprache mit den Stadtwerken Wissen wird nun auch das Hallenbad wieder für Vereine freigegeben.

(Foto: Siegtalbad Wissen)

Wissen. Sowohl für die Teilnehmer an der Aqua-Gymnastik als auch für die Schwimmer muss allerdings das zwischen dem Gesundheitsamt und den Stadtwerken abgestimmte Hygienekonzept konsequent umgesetzt werden. Hierbei müssen folgende Regeln unbedingt eingehalten werden:

- Die Teilnehmerzahl (Gruppenstärke) im Gebäude darf maximal 30 Personen plus 5 Betreuer betragen (Schwimmer einschl. Kursteilnehmer).

- Der Zugang zum Hallenbad und zu den Umkleiden erfolgt über den Seiteneingang (links vom Haupteingang). Achtung: Die Türe immer geschlossen halten. Ein Aufenthalt im Eingangs- bzw. Innenbereich bis zum Einlass ist nicht mehr möglich. Bei den mit den Stadtwerken vereinbarten Badezeiten handelt es sich um sogenannte „Türzeiten“, die für den Eintritt und das Verlassen gültig sind. Die die Reha-Sport-Gemeinschaft weist darauf hin, dass Wartezeiten vermieden werden sollten, ansonsten ist im Auto zu warten oder sich entsprechend den Witterungsverhältnissen anzuziehen.

- Betreten und Verlassen des Hallenbades nur mit Mund- und Nasenschutz. Die Maskenpflicht gilt bis zur Umkleide, ab Barfußbereich ohne Maske.

- In den Duschen und Umkleiden dürfen sich zusammen maximal 4 Personen aufhalten (je 4 Personen bei Männern und Frauen). D. h., dass möglichst immer 4 Personen das Bad rechtzeitig verlassen, um keine Wartezeiten vor den Duschen bzw. Umkleiden zu haben.

- Bei den zweiten Gruppen ist darauf zu achten, dass diese erst dann ins Wasser können, wenn die erste Gruppe das Wasser verlassen hat. Es kann jedoch vorher umgezogen werden.Hier sollte der Begegnungsverkehr vermieden werden. Grundsätzlich gilt: Es dürfen sich maximal nur 30 Personen und 5 Betreuer im Gebäude aufhalten.

- Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass mittwochs das Außenbecken genutzt werden kann, jedoch ohne Sprudel und Massageliegen. Donnerstags kann das Außenbecken nicht genutzt werden.

Nachstehend geben wir nochmals die derzeitigen Öffnungszeiten des Hallenbades für den Reha-Sport bekannt:

Montags
21.00 Uhr – 22.00 Uhr
Mittwochs
1. Kurs: 13.30 Uhr – 14.10 Uhr
2. Kurs: 14.15 Uhr – 14.50 Uhr
Donnerstags
1. Kurs: 12.00 Uhr - 12.40 Uhr
2. Kurs: 12.45 Uhr – 13.20 Uhr

Das Hallenbad muss mittwochs um 15.00 Uhr und donnerstags um 13.30 Uhr verlassen sein.
An Feiertagen fallen die Übungsstunden aus.

Aufgrund der begrenzten Gruppenstärke und zur Einhaltung der Hygieneregeln haben hat die die Reha-Sport-Gemeinschaft namentliche Teilnehmerlisten erstellt. Dabei wurden die bislang bekannten Anwesenheitstage zugrunde gelegt. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen ist es unausweichlich, dass Mitglieder ihren Kurs vorerst nur alle 14 Tage belegen können.

In den Ferienzeiten 2 Kurse, nur montags zwischen 12.00 Uhr und 13.30 Uhr.
1. Kurs 12.10 Uhr – 12.35 Uhr, 2. Kurs 12.50 – 13.20 Uhr

Teilnahme an den Kursen in der Ferienzeit sind bei Bernd Dietershagen, Tel.: 02742/1789, anzumelden. Neustart ab 12. Oktober 2020 (Achtung: Ferienzeit-Regelung). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Polizei in Bruchertseifen: Behörden räumen ehemaliges Hotel

Zahlreiche Polizeiautos an der viel befahrenden Bundesstraße 256 in Bruchertseifen haben am Mittwochmorgen, 25. November, für Aufsehen gesorgt: Die Beamten haben nach Auskunft der Polizeiinspektion Altenkirchen Amtshilfe geleistet. Das ehemalige Hotel „Kroppacher Schweiz“ wurde unter anderem aus Gründen des Brandschutzes geräumt.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


7-Tage-Inzidenz steigt deutlich – Schulen erneut betroffen

AKTUALISIERT | Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt am Donnerstagnachmittag, 26. November, bei 1087, das sind 17 mehr als am Mittwoch. 153 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 919 geheilt (statt der ursprünglich genannten 934), in stationärer Behandlung sind nun neun Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 124,5.






Aktuelle Artikel aus Sport


TC Horhausen blickt auf erfolgreiche „Übergangssaison“ zurück

Horhausen. Neu gemeldet waren die zweite Herrenmannschaft, die auch die Jugendspieler an die sonntäglichen Herrenspiele herangeführt ...

DFB-Ehrung für Bernhard Schmidt und Thorsten Schneider

Niederfischbach/Harbach. Die Ehrungsgrüße waren verbunden mit der Übergabe der DFB Ehrenamtsuhr und der zuständigen DFB Urkunde ...

FVR-Präsidium entscheidet: Kein Pflichtspielbetrieb mehr in 2020

Region. Die Entscheidung ist vor dem Hintergrund gefallen, dass eine Aufnahme des Trainingsbetriebes nach aktuellem Stand ...

Trotz Corona: Erfolgreiche Taekwondo-Gürtelprüfung in Wallmenroth

Wallmenroth. Unter strengen Corona-Auflagen fand kürzlich die Gürtelprüfung in der Sporthalle Wallmenroth statt, wie die ...

Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Tom Kalender beendet Jahr als bester Rookie im ADAC Kart Masters

Hamm. Wie bereits bei den vorherigen Saisonläufen war das Feld der OK Junioren stark besetzt. Von der internationalen Konkurrenz ...

Weitere Artikel


BiGS und Träger begrüßen fast 100 neue Azubis für Pflegeberufe

Siegen. Zum Ausbildungsstart am 1. Oktober konnten Geschäftsführer Hubert Berschauer, Institutsleiter Uwe Mayenschein sowie ...

„Vor dem Horizont“: Ekkehard Dammann stellt im Kulturwerk aus

Wissen. Der Bürgermeister der Stadt Wissen, Berno Neuhoff, eröffnete die Ausstellung und stellte den Künstler vor. Dammann ...

Buchtipp: „Wo Recht zu Unrecht wird“ von Thomas Schwarz

Dierdorf/Bonn. Den 9. November 1989 verbrachte Thomas Schwarz aufgeregt und wider Willen in einem Hotelzimmer in Frankfurt ...

Neue Freifunk-Initiative startet im Westerwald

Region. Nach zwei Monaten Netzaufbau und Testbetrieb steht das neue Netz nun auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. “Wir ...

Corona-Infektionsschutz und Energiesparen verbinden

Region. Ab Mitte Oktober soll die Förderrichtlinie „Bundesförderung Corona-gerechte Um- und Aufrüstung von raumlufttechnischen ...

Bäckerei Backfreund aus Willroth freut sich über Auszeichnung

Willroth. Wenn eine Bäckerei versteckt in einer Willrother Seitenstraße liegt und innerhalb von 16 Jahren ihre Verkaufsfläche ...

Werbung