Werbung

Nachricht vom 05.10.2020    

Feuerwehr Oberlahr: Mitgliederversammlung des Fördervereins

Coronabedingt musste die geplante ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins e.V. Anfang Mai ausgesetzt werden. Unter den besonderen Auflagen der aktuell geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung und dem erstellten Hygienekonzept des Vereins, konnte die Veranstaltung am vergangenen Freitagabend jetzt nachgeholt.

(Fotos: Feuerwehr)

Oberlahr. Der Vorsitzende Hans Peter Klein begrüßte die anwesenden Aktiven der Einsatzabteilung des Löschzuges sowie die Fördermitglieder des Vereins und wies zunächst auf die Beachtung der Vorschriften des Hygienekonzeptes hin. Unter anderem fand die Mitgliederversammlung diesmal in der Fahrzeughalle statt, um den ausreichenden Mindestabstand und die Frischluftzufuhr zu gewährleisten.

Zunächst stand der Jahresbericht der Wehrführung auf der Tagesordnung. Wehrführer André Wollny gab einen Überblick des abgelaufenen Jahres 2019 und berichtete über die absolvierten Übungen, Dienste und Einsätze. Er dankte dem Förderverein für die Unterstützung bei den umfangreichen Anschaffungen, die in 2019 für die Ausstattung des Löschzuges getätigt wurden.

Über das vergangene Jahr aus Sicht der Jugendfeuerwehr berichtete Leonard Fröhlich vom Betreuerteam. So konnte sich die Jugendfeuerwehr in 2019 über die Anschaffung eines Mannschaftszeltes freuen, welches auch schon beim Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren in Daaden zum Einsatz kam.

Für den Festausschuss berichtete Marc Wollny über die Organisation und den Verlauf der Veranstaltungen im letzten Jahr. Unter anderem hatte der Festausschuss, der von Marc Wollny, Max Büdenbender, René Becker und Marco Zansen besetzt ist, das traditionelle Feuerwehrfest und den Familienwandertag organisiert.

Den Kassenbericht trug Sascha Liedhegener in seiner Eigenschaft als Kassierer vor. Insgesamt wurden rund 6.000€, unter anderem für die Anschaffung von einem kleinen Stromerzeuger mit mobiler Beleuchtungsgruppe für das MTF sowie von zwei LED-Akkustativleuchten der Marke Rosenbauer investiert.

In dem anschließenden Vortrag der Kassenprüfer Marvin Holzapfel und René Becker konnte eine ordentlich und einwandfrei geführte Kasse bestätigt werden, worauf hin der Vorstand von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet wurde.

Im weiteren Verlauf wurde der Entwurf zur Satzungsänderung vorgestellt. Unter anderem mussten Anpassungen in der Formulierung vorgenommen werden. Aber auch die Einladungsformalitäten wurden neu in der Satzung geregelt. Zudem wurde die Gesamtzahl der Vorstandsmitglieder von bisher 10 auf künftig 8 reduziert. Die Satzungsänderung wurde nach der ausführlichen Vorstellung einstimmig angenommen.

Für die dann anstehenden Neuwahlen des Vorstandes bestimmten die Mitglieder der Versammlung André Wollny zum Wahlleiter, der kraft Amtes und Satzung stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins ist.

Zunächst stand die Neuwahl des Vorsitzenden an. Die Mitglieder bestätigten auf Vorschlag ihren langjährigen Vorsitzenden Hans Peter Klein einstimmig im Amt. Zum Kassierer wurde ebenfalls Sascha Liedhegener einstimmig wiedergewählt. Neue Schriftführerin ist Anja Bruckner, die ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Als fester Beisitzer, ebenfalls kraft Amtes und Satzung, gehört der Jugendwart Jannik Birnbach dem Vorstand an. Als weitere Beisitzer wurden auf Vorschlag Lukas Kemper, Marco Zansen und Ingo Becker einstimmig in den Vorstand gewählt. Kassenprüfer sind künftig Marvin Holzapfel und Max Büdenbender.
Den Festausschuss stellen künftig Frank Hoffmann, Leonard Fröhlich, Marius Kemper und Maximilian Polenk.

Der Vorsitzende Klein gratulierte allen Gewählten und freut sich auf die gute Zusammenarbeit. Gleichzeitig dankte er im Namen des Vorstandes dem bisherigen Festausschuss, der seit 2014 tätig war sowie den scheidenden Mitgliedern des Vorstandes, Frank Holzapfel und Michael Klütsch für ihr jahrelanges Engagement für den Verein.
Unter Punkt Verschiedenes bedauerte der Vorsitzende die coronabedingte Absage des Feuerwehrfestes 2020. Hier war die offizielle Indienststellung des im Februar ausgelieferten Logistikfahrzeuges MZF2 geplant gewesen. Man ist jedoch guter Dinge im Sommer 2021 die Feierlichkeiten nachholen zu können. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.




Aktuelle Artikel aus Region


Weihnachtsgottesdienste an der Oberen Sieg mit Anmeldung

Wissen. Da wegen der Abstandsregeln jeweils nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist für die Teilnahme ...

Kirchen: Bald Verkehrsbehinderungen vor kath. Kirche

Kirchen. Aufgrund der erforderlichen Rückbauarbeiten des Gerüstes an der kath. St.-Michael-Kirche, wird es am Freitag, den ...

17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen ...

Schwierige Zeiten für die Gastronomie führen auch zu Problemen bei den Lieferanten

Region. Der DEHOGA-Kreisvorsitzende Uwe Steiniger stand für ein Gespräch zu den Problemen der heimischen Gastronomie zur ...

Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders hatte es bereits in der jüngsten Kreistagssitzung angekündigt: Das Corona-Impfzentrum ...

Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Die glitzernden Tannenbäume, Frischlinge und Spitzbuben werden aus Mürbeteig erstellt, die Kokosmakronen aus dem Eiweiß, ...

Weitere Artikel


Zwei Open-Air-Konzerte im Stöffel

Enspel. Dukes Trio auf der Open-Air-Bühne am 17. Oktober 2020
Dukes Trio, mit Support von Singing Piano, erobern als nächstes ...

Serie PKW-Diebstähle in unserer Region aufgeklärt

Region. Im Zuge konzentrierter und beharrlicher Ermittlungen gelang es der Kriminalpolizei dann, Täter zu identifizieren ...

Frühe Hilfen werden im Kreis Altenkirchen von „wellcome“ ergänzt

Altenkirchen. In dem Wort "wellcome" ist doch ein "L" zu viel - oder? Wird das englische Wort für willkommen, nämlich welcome, ...

Schäfer Shop holt Christian Langvad an Bord

Betzdorf. Christian Langvad verfügt über eine 20-jährige, internationale Managementexpertise und gilt als Spezialist in der ...

Mitgliederversammlung: Heimat- und Verkehrsverein löst sich auf

Horhausen. Zuvor findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt. Schmidt-Markoski: „Gründe für diese Entscheidung waren ...

Corona-Tests bei Lehrern am Westerwald-Gymnasium negativ

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl aller im Pandemie-Verlauf Infizierten liegt jetzt bei 262, die der Geheilten steigt auf ...

Werbung