Werbung

Nachricht vom 05.10.2020    

Feuerwehr Oberlahr: Mitgliederversammlung des Fördervereins

Coronabedingt musste die geplante ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins e.V. Anfang Mai ausgesetzt werden. Unter den besonderen Auflagen der aktuell geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung und dem erstellten Hygienekonzept des Vereins, konnte die Veranstaltung am vergangenen Freitagabend jetzt nachgeholt.

(Fotos: Feuerwehr)

Oberlahr. Der Vorsitzende Hans Peter Klein begrüßte die anwesenden Aktiven der Einsatzabteilung des Löschzuges sowie die Fördermitglieder des Vereins und wies zunächst auf die Beachtung der Vorschriften des Hygienekonzeptes hin. Unter anderem fand die Mitgliederversammlung diesmal in der Fahrzeughalle statt, um den ausreichenden Mindestabstand und die Frischluftzufuhr zu gewährleisten.

Zunächst stand der Jahresbericht der Wehrführung auf der Tagesordnung. Wehrführer André Wollny gab einen Überblick des abgelaufenen Jahres 2019 und berichtete über die absolvierten Übungen, Dienste und Einsätze. Er dankte dem Förderverein für die Unterstützung bei den umfangreichen Anschaffungen, die in 2019 für die Ausstattung des Löschzuges getätigt wurden.

Über das vergangene Jahr aus Sicht der Jugendfeuerwehr berichtete Leonard Fröhlich vom Betreuerteam. So konnte sich die Jugendfeuerwehr in 2019 über die Anschaffung eines Mannschaftszeltes freuen, welches auch schon beim Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren in Daaden zum Einsatz kam.

Für den Festausschuss berichtete Marc Wollny über die Organisation und den Verlauf der Veranstaltungen im letzten Jahr. Unter anderem hatte der Festausschuss, der von Marc Wollny, Max Büdenbender, René Becker und Marco Zansen besetzt ist, das traditionelle Feuerwehrfest und den Familienwandertag organisiert.

Den Kassenbericht trug Sascha Liedhegener in seiner Eigenschaft als Kassierer vor. Insgesamt wurden rund 6.000€, unter anderem für die Anschaffung von einem kleinen Stromerzeuger mit mobiler Beleuchtungsgruppe für das MTF sowie von zwei LED-Akkustativleuchten der Marke Rosenbauer investiert.

In dem anschließenden Vortrag der Kassenprüfer Marvin Holzapfel und René Becker konnte eine ordentlich und einwandfrei geführte Kasse bestätigt werden, worauf hin der Vorstand von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet wurde.

Im weiteren Verlauf wurde der Entwurf zur Satzungsänderung vorgestellt. Unter anderem mussten Anpassungen in der Formulierung vorgenommen werden. Aber auch die Einladungsformalitäten wurden neu in der Satzung geregelt. Zudem wurde die Gesamtzahl der Vorstandsmitglieder von bisher 10 auf künftig 8 reduziert. Die Satzungsänderung wurde nach der ausführlichen Vorstellung einstimmig angenommen.

Für die dann anstehenden Neuwahlen des Vorstandes bestimmten die Mitglieder der Versammlung André Wollny zum Wahlleiter, der kraft Amtes und Satzung stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins ist.

Zunächst stand die Neuwahl des Vorsitzenden an. Die Mitglieder bestätigten auf Vorschlag ihren langjährigen Vorsitzenden Hans Peter Klein einstimmig im Amt. Zum Kassierer wurde ebenfalls Sascha Liedhegener einstimmig wiedergewählt. Neue Schriftführerin ist Anja Bruckner, die ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Als fester Beisitzer, ebenfalls kraft Amtes und Satzung, gehört der Jugendwart Jannik Birnbach dem Vorstand an. Als weitere Beisitzer wurden auf Vorschlag Lukas Kemper, Marco Zansen und Ingo Becker einstimmig in den Vorstand gewählt. Kassenprüfer sind künftig Marvin Holzapfel und Max Büdenbender.
Den Festausschuss stellen künftig Frank Hoffmann, Leonard Fröhlich, Marius Kemper und Maximilian Polenk.

Der Vorsitzende Klein gratulierte allen Gewählten und freut sich auf die gute Zusammenarbeit. Gleichzeitig dankte er im Namen des Vorstandes dem bisherigen Festausschuss, der seit 2014 tätig war sowie den scheidenden Mitgliedern des Vorstandes, Frank Holzapfel und Michael Klütsch für ihr jahrelanges Engagement für den Verein.
Unter Punkt Verschiedenes bedauerte der Vorsitzende die coronabedingte Absage des Feuerwehrfestes 2020. Hier war die offizielle Indienststellung des im Februar ausgelieferten Logistikfahrzeuges MZF2 geplant gewesen. Man ist jedoch guter Dinge im Sommer 2021 die Feierlichkeiten nachholen zu können. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2692 Menschen positiv getestet.


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld konnten weitere Nachkommen des Leuscheider Wolfsrudels identifiziert werden. Das teilt das rheinland-pfälzische Umweltministerium aktuell mit. Die beiden weiblichen Tiere gehören demnach zum Wurf von 2020.


Investoren stehen bereit für „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“

Der nächste Schritt für ein Projekt, das Betzdorf nachhaltig verändern wird, ist abgeschlossen. Nach dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes ist nun die Ausschreibung für Investoren beendet. Die ausgewählten Bieter sind nun aufgefordert, der Stadt bis Ende April ein Gestaltungskonzept vorzulegen.


Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Am 4. März schickte der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg erneut einen Offenen Brief an Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler, weil sich das medizinische Personal in Sachen Impfung ins Abseits gedrängt sieht von Politikern, die sich auf wissenschaftliche Expertisen verlassen müssen.


Polizei sorgt sich wegen Unfallfluchten

Immer wieder berichtet die Polizei über Verkehrsunfälle, bei denen einer der Beteiligten „das Weite“ sucht. Dabei handelt es sich um kein „Kavaliersdelikt“, wie die Polizeiinspektion Betzdorf in einer aktuellen Meldung verdeutlicht. Auch in den letzten Tagen kam es wieder zu Unfallfluchten, und zwar in Herdorf, Brachbach und Kirchen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wartebereich der Neuropädiatrie an Kinderklinik wiedereröffnet

Siegen. All diese rund 700 stationären und über 2.000 ambulanten Patienten werden an der Siegener Kinderklinik von den beiden ...

Polizei sorgt sich wegen Unfallfluchten

Herdorf/Brachbach/Kirchen. Verkehrsunfälle, bei denen einer der Beteiligten vor seiner Verantwortung flüchtet vor dem Feststellen ...

Alkohol und Fasten: Suchtberaterin reflektiert unsere Trinkgewohnheiten

Region. Jesus hat zumindest Wein getrunken. Mönche tun es heute noch, verdienen sogar Geld damit. In früheren Zeiten wurde ...

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Limburg. Warum diese Vorbehalte nicht berechtigt sind, wie gut und wie wirksam AstraZeneca tatsächlich ist und warum man ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen plant wieder traditionelle Maiveranstaltung

Kreis Altenkirchen. Egal, ob als Präsenzveranstaltung, nur online oder in hybrider Form, als Mairedner wird Statistik-Professor ...

Sicher zur Schule: Schon jetzt den Schulweg üben

Andernach/Region. Eine Herausforderung sowohl für Erzieherinnen und Erzieher als auch für die Eltern. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz ...

Weitere Artikel


Zwei Open-Air-Konzerte im Stöffel

Enspel. Dukes Trio auf der Open-Air-Bühne am 17. Oktober 2020
Dukes Trio, mit Support von Singing Piano, erobern als nächstes ...

Serie PKW-Diebstähle in unserer Region aufgeklärt

Region. Im Zuge konzentrierter und beharrlicher Ermittlungen gelang es der Kriminalpolizei dann, Täter zu identifizieren ...

Frühe Hilfen werden im Kreis Altenkirchen von „wellcome“ ergänzt

Altenkirchen. In dem Wort "wellcome" ist doch ein "L" zu viel - oder? Wird das englische Wort für willkommen, nämlich welcome, ...

Schäfer Shop holt Christian Langvad an Bord

Betzdorf. Christian Langvad verfügt über eine 20-jährige, internationale Managementexpertise und gilt als Spezialist in der ...

Mitgliederversammlung: Heimat- und Verkehrsverein löst sich auf

Horhausen. Zuvor findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt. Schmidt-Markoski: „Gründe für diese Entscheidung waren ...

Corona-Tests bei Lehrern am Westerwald-Gymnasium negativ

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl aller im Pandemie-Verlauf Infizierten liegt jetzt bei 262, die der Geheilten steigt auf ...

Werbung