Werbung

Nachricht vom 07.10.2020    

TuS Honigsessen und TuS Katzwinkel stoßen zur JSG Wisserland dazu

Die Vorstände der aktuellen JSG Wisserland Vereine Sportfreunde Schönstein, Sportfreunde Selbach und VfB Wissen haben sich in den vergangenen Wochen unter Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften mit den Kollegen vom TuS Honigsessen und TuS Katzwinkel mehrmals getroffen, um eine Zusammenarbeit ab der Saison 2021/22 zu intensivieren.

(Foto: JSG Wisserland)

Wissen. Ausschlaggebend für den ersten Gedankenaustausch war, dass sich die Erweiterung der JSG Wisserland um die beiden Vereine in der aktuellen Saison im B-Juniorenbereich bewährt hat. So sind die Verantwortlichen nun übereingekommen, dass diese positive Zusammenarbeit ab der kommenden Saison von den D-Junioren aufwärts erweitert wird. Ab diesen Jahrgängen soll versucht werden, mit mindestens einer Mannschaft pro Jahrgang überkreislich zu spielen.

Die A-Junioren und B-Junioren der JSG Wisserland spielen aktuell schon sehr erfolgreich in der Rheinlandliga. Natürlich sollen auch diejenigen Spieler, die noch nicht den Leistungsgedanken in den Vordergrund stellen, weiterhin aktiv in den Jugendmannschaften von qualifizierten Trainern geformt werden. Profitieren werden von dieser verbesserten Jugendarbeit, so sind sich die Vereinsvertreter einig, zunächst die jungen Fußballer und im Anschluss an die Jugendzeit alle Stammvereine der neuen JSG. Die jüngeren Jahrgänge ab
E-Junioren abwärts verbleiben wie bisher, möglichst ortsnah, in der bestehenden JSG Wisserland und der im Seniorenfußball erfolgreichen SG Honigsessen/Katzwinkel.

Zu einem gemeinsamen Pressetermin trafen sich im Dr. Grosse-Sieg-Stadion anlässlich eines Spieles der A-Junioren Rheinlandliga die Vertreter der beteiligten Vereine. Das Foto zeigt:
Hinten von links: Peter Hutzler (1. Vorsitzender Sportfreunde Selbach), Wolfgang Weitz (1. Vorsitzender TuS Honigsessen), Frank Haak (1. Geschäftsführer VfB Wissen), Sebastian Vierschilling (1. Geschäftsführer TuS Katzwinkel), Rainer Schmidt (1. Vorsitzender Sportfreunde Schönstein)
Vorne von links: Bernd Holzknecht (Sportfr. Selbach und Kassierer JSG Wisserland), Ludger Stock (Jugendleiter TuS Katzwinkel), Michael Emmerich (Jugendleiter Spfr. Schönstein), Sven Schmidt (Jugendleiter VfB Wissen), Wolfgang Leidig (Sportl. Leiter VfB Wissen)

(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2622 Menschen positiv getestet.


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld konnten weitere Nachkommen des Leuscheider Wolfsrudels identifiziert werden. Das teilt das rheinland-pfälzische Umweltministerium aktuell mit. Die beiden weiblichen Tiere gehören demnach zum Wurf von 2020.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Am 4. März schickte der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg erneut einen Offenen Brief an Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler, weil sich das medizinische Personal in Sachen Impfung ins Abseits gedrängt sieht von Politikern, die sich auf wissenschaftliche Expertisen verlassen müssen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

Corona: Wissener Schützenverein verschiebt Brings-Konzert erneut

Wissen. Alle Veranstaltungen konnten in 2020 leider nicht stattfinden. Man hoffte auf das Frühjahr 2021, dass alles wieder ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


Fairer Handel am Scheideweg: Die einen schuften, andere verdienen

Altenkirchen. Hierzu wurde der Sachbuchautor Frank Herrmann geladen, der gemeinsam mit der Autorin Martina Hahn umfangreich ...

Fotowettbewerb: Wer hat den schönsten Schulgarten?

Region. Mit der Ausschreibung werde ein Bewusstsein für die natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen ...

Austausch zur Schulseelsorge im Kreis in Zeiten von Corona

Kreis Altenkirchen. „Täglich erfahren wir von weiteren Schulen in unserer Region, die von Covid 19 - Infektionen, Quarantänen ...

Corona-Testergebnisse für das AK-Krankenhaus stehen noch aus

Altenkirchen/Kreisgebiet. Unterdessen wurden vier weitere Infektionen im Kreis nachgewiesen. Insgesamt sind damit aktuell ...

Kindertagespflege: Neuer Qualifizierungskurs in Wissen gestartet

Wissen/Kreisgebiet. Für 14 Teilnehmerinnen heißt es für die nächsten Monate, noch einmal die „Schulbank drücken“. Begleitet ...

Heimische Kommunalpolitiker wurden „Zaungäste“ bei Osterkamp

Altenkirchen/Giershausen. Warum historischer Grund? Weil das Unternehmen die Gebäude des ehemaligen Schlachthofs und der ...

Werbung