Werbung

Nachricht vom 08.10.2020    

Vortrag zur TCM-Ernährungslehre im Prisma-Gesundheitszentrum

Am Donnerstag, den 15. Oktober startet Elke Euteneuer ihre Vortragsabende im Prisma-Gesundheitszentrum in Grünebach. Besonders in Zeiten von Corona machen sich die Menschen Sorgen um ihre Zukunft, ihre Gesundheit und ihr Immunsystem. An diesem Abend erfahren die Besucher, wie sie mit der Ernährung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ihr Immunsystem stärken können.

Die TCM-Köchin Elke Euteneuer experimentiert gerne bei ihren vielfältigen Gerichten für Körper, Geist und Seele, hier eine kräftigende Misosuppe. (Fotos: Elke Euteneuer

Grünebach. Besonders in Zeiten von Corona machen sich die Menschen Sorgen um ihre Zukunft, ihre Gesundheit und ihr Immunsystem. Dabei stellt sich die Frage, wie man die körpereigene Abwehr unterstützen und den Alltag gut gestärkt meistern kann, besonders jetzt in der beginnenden kalten Jahreszeit.

Beim Vortrag am Donnerstag, den 15. Oktober ab 19 Uhr im Prisma-Gesundheitszentrum von Hildegard Weiss in Grünebach, stellt Elke Euteneuer die 5-Elemente-Ernährungslehre, eine der fünf Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin vor, die sich seit über 3000 Jahren bewährt hat und dem Körper dabei hilft, in Balance zu bleiben. Und eben diese Balance ist so wichtig für die Gesundheit und das Immunsystem.

Wenn Sie sich oft müde und schlapp fühlen, Sie häufig frieren oder ihnen ständig viel zu warm ist - sich überflüssige Pfunde hartnäckig halten und Sie häufig unter Infekten oder Erkältungskrankheiten leiden, dann ist es Zeit für eine neue Perspektive, die mit der TCM-Ernährung gegeben werden kann. Elke Euteneuer geht es dabei an diesem Abend nicht um das Kalorien zählen oder um Einschränkungen in der Ernährung. Als TCM-Köchin und Ernährungsberaterin liegt ihr die Gesundheit der Menschen am Herzen und dazu gibt sie individuelle Tipps, die in die jeweilige Lebenssituationen der Gäste passen.



Für die Planung des Abends und aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl durch die Corona-Richtlinien, ist eine Anmeldung im Prisma-Gesundheitszentrum per Telefon unter
02741/22218 oder per Email an info@prismazentrum.de bis zum 14.10.2020 erforderlich.
Die Infektions-Schutzmaßnahmen werden eingehalten. Die Teilnehmer werden gebeten Mund-Nasenschutz bis zu ihrem Sitzplatz zu tragen.

Termin: Donnerstag, 15. Oktober, ab 18 Uhr
Adresse: Prisma-Gesundheitszentrum Hildegard Weiss, Hauptstr. 7, 57520 Grünebach
Teilnahmegebühr: 8 Euro inkl. Skript mit Anleitungen und Rezepten.

Weitere Informationen unter prismazentrum.de. (PM/KathaBe)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Birken-Honigsessen: Ausbau der Kumpstraße beginnt mit Kanalsanierung

Der grundhafte Ausbau der Kumpstraße in Birken-Honigsessen ab Einmündung zur K 69 bis zum Ende des Baugebietes „An der Birkener Kapelle“ naht. Im Auftrag der Verbandsgemeindewerke Wissen wird noch in den kommenden Tagen mit Kanalsanierungsarbeiten begonnen. Ab Mitte Mai läuft der Straßenbau an.




Aktuelle Artikel aus Region


Birken-Honigsessen: Ausbau der Kumpstraße beginnt mit Kanalsanierung

Birken-Honigsessen. Am Mittwoch, den 21. April, fand die Baustelleneinweisung für den Ausbau der Kumpstraße in Birken-Honigsessen ...

Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Betzdorf. Die Verwunderung ist groß bei Pater Hubert und Bruno Wittershagen. Wenige Tage nachdem der fehlende Christus-Korpus ...

"Tag der Diakonin": Gerecht leben und handeln

Region. Wie gerecht geht es in der katholischen Kirche zu? Gerecht leben und handeln ist christlicher Auftrag und christlicher ...

Vollsperrung K76 bei Katzwinkel-Nochen nur noch bis Freitag

Katzwinkel. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden auf einer Länge von rund 750 Metern unter anderem neue Asphaltschichten ...

Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Kreis Altenkirchen. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4131 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3417 Menschen. ...

Wäller Markt wird von VG Rengsdorf-Waldbreitbach unterstützt

Rengsdorf. In der jüngsten Sitzung des VG-Rates Rengsdorf-Waldbreitbach stand der Antrag der SPD-Fraktion „Projektförderung ...

Weitere Artikel


Einschränkungen im Alltagsbetrieb der Birkener Schützen

Birken-Honigsessen. Denn nur so kann die Pandemie weiterhin eingedämmt und kontrollierbar bleiben. Trotzdem müssen sich die ...

Besuch beim Zahnarzt? Da musste Raiffeisen lange suchen

Weyerbusch. Die Zuhörer waren gleichzeitig sozusagen ein doppeltes Premierenpublikum: Zum einen weihten sie mit ihrer Anwesenheit ...

Annegret Held liest im Kulturwerk aus ihrem Westerwald-Roman

Wissen. Der lang ersehnte dritte Westerwaldroman von Annegret Held ist noch druckfrisch. Mitreißend, klug und höchst unterhaltsam ...

Austausch zur Schulseelsorge im Kreis in Zeiten von Corona

Kreis Altenkirchen. „Täglich erfahren wir von weiteren Schulen in unserer Region, die von Covid 19 - Infektionen, Quarantänen ...

Fotowettbewerb: Wer hat den schönsten Schulgarten?

Region. Mit der Ausschreibung werde ein Bewusstsein für die natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen ...

Fairer Handel am Scheideweg: Die einen schuften, andere verdienen

Altenkirchen. Hierzu wurde der Sachbuchautor Frank Herrmann geladen, der gemeinsam mit der Autorin Martina Hahn umfangreich ...

Werbung