Werbung

Nachricht vom 09.09.2010    

Energiepreise: Kostenlawine ausbremsen!

Die Kostenlawine im Energiebereich rollt unaufhörlich. Wie man dieser Kostenlawine Paroli bieten kann, darüber informiert eine Veranstaltung der LBS Mainz in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Altenkirchen am 23. September, ab 19 Uhr im Kulturwerk Wissen. Es geht um die energetische Sanierung der Häuser, um Förderungen und neueste Techniken.

Kreissparkassen-Vorstandschef Dr. Andreas Reingen und LBS-Vorstandschef Max Aigner laden für den 23. September ins Kulturwerk Wissen ein. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Im Fokus stehen die Energiekosten und deren Entwicklungen für die Hausbesitzer und natürlich auch für die Mieter von Wohnungen. In wenigen Wochen beginnt die offizielle Heizperiode. Mit einer Veranstaltung am Donnerstag, 23. September, ab 19 Uhr im Kulturwerk Wissen will man das Thema aufgreifen und zeigen, wie man die Kostenlawine eventuell ausbremsen kann. Denn billiger wird die Energie zum Heizen nicht werden – aber es gibt Einsparpotenziale. Wie die aussehen können und vor allem wirtschaftlich umsetzbar sind, darüber will die Veranstaltung der Kreissparkasse Altenkirchen und der Landesbausparkasse (LBS) informieren.
Lars Kober, Regional- und Kreisentwicklung in Vertretung für Michael Lieber, Landrat des Landkreises Altenkirchen, Michael Wagener, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wissen, Max Aigner, Vorstandschef der LBS Rheinland-Pfalz und Dr. Andreas Reingen, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Altenkirchen stellten die gemeinsame Informationsveranstaltung "Energiepreise: Kostenlawine ausbremsen!", die am 23. September, um 19 Uhr im Kulturwerk in Wissen stattfindet, im Rahmen eines Pressetermins vor. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Finanzministerium, der Architektenkammer, der rheinland-pfälzischen Verbraucherzentrale, dem Landkreis Altenkirchen sowie der Verbandsgemeinde Wissen konzipiert und wendet sich an Haus- und Wohnungsbesitzer, die über eine Sanierung nachdenken und den Energiebedarf ihrer Immobilie nachhaltig reduzieren wollen.
An der Veranstaltung sollte möglichst jeder Haus- und Immobilienbesitzer teilnehmen. Dazu rät Dr. Andreas Reingen, denn es gibt im Anschluss an die Vorträge auch die Möglichkeit der individuellen Fragestellung und Beratung mit dem Expertenteam. Die Mitte des Kreises als Veranstaltungsort habe man bewusst gewählt, auch die große Halle biete sich als Ort der gemeinsamen Veranstaltung gerade zu an.
LBS-Chef Aigner zeigte das potenzielle Investitionsvolumen im Landkreis Altenkirchen auf. Hier gibt es rund 42.000 Wohngebäude mit insgesamt etwa 60.600 Wohnungen, von denen 2/3 modernisiert werden müssten. Bei einer Investitionssumme von nur 20.000 Euro je Wohnung ergibt sich ein Investitionsvolumen von 800 Millionen Euro.
"In dieser Summe steckt großes Entwicklungspotenzial für den Landkreis", sagte Aigner. Zudem würde jeder Wohneigentümer durch energetische Sanierung in die Zukunftsfähigkeit und damit in Wohnkomfort und Werterhalt seiner Immobilie investieren. "Nur dämmen lohnt nicht, eventuell holt man sich den Schimmelpilz ins Haus, es braucht schon die kompetente Beratung", meinte Aigner. Er wies auf die energetische Sanierung und die Folgekosten hin, wichtig sei eine Doppelstrategie für die Immobilienbesitzer. Der LBS-Vorstandsvorsitzende zeigte auch auf, dass das Wohneigentum als Altersvorsorge immer mehr in Blickpunkt rücke.
Lars Kober und Michael Wagener informierten über aktuelle Projekte zum Thema "Energetische Sanierung" im Landkreis Altenkirchen und der Verbandsgemeinde Wissen. Kober stellte den Schwerpunkt der Nutzung regenerativer Energien im Landkreis heraus, die auch zum Klimaschutz durch die CO2-Einsparungen beitrage. Wagener dankte für die Standortwahl der interessanten Veranstaltung, die in Wissen gut angesiedelt sei. Denn hier habe man mit den Projekten Siegtalbad und Kulturwerk durchaus interessante Projekte im Sinne von Energieeinsparungen realisiert.
Sparkassen-Vorstandschef Dr. Reingen wies darauf hin, mit dieser Veranstaltung Immobilieneigentümern eine Orientierung zu den unterschiedlichen Fragestellungen und den richtigen Ansprechpartnern bei der energetischen Sanierung geben zu wollen. "Mit der Verlosung von 50 Gebäude-Thermografieaufnahmen und einer ergänzenden Auswertung der Gebäudeaufnahmen und Empfehlungen zur Energieeinsparung geben Kreissparkasse und LBS einen Anstoß zur energetischen Sanierung", betonte er.
Der Informationsabend am 23. September ist für alle interessierten Bürger kostenlos. Eine Anmeldung ist empfehlenswert, sie kann bei allen Geschäftsstellen der Kreissparkasse Altenkirchen erfolgen. Aber auch per Mail an a.schleiden@kskak.de und die Teilnahmekarten für die Thermografie-Verlosung gibt es in allen Geschäftsstellen. Der Themenabend beginnt um 19 Uhr und in einem Mix aus Vorträgen und Interviews wird das Thema Energiesparen beleuchtet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu den Referenten und Beratern. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Energiepreise: Kostenlawine ausbremsen!

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Im Blick: Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz

Einladung zur Onlinediskussion: Jeder Interessierte kann sich mit Ideen und Vorschlägen einbringen. Gewässerschutz geht uns alle an.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Mittelhof/Wissen. Einer 45-Jährigen wurde am Dienstag, den 20. April, mehrfach ins Gesicht geschlagen im Mittelhofer Katzenthal. ...

Missachtung Ausgangssperre und Sachbeschädigungen

Verstoß gegen Ausgangssperre
Linz. Im Rahmen der Überwachung der Rechtsverordnung der Kreisverwaltung Neuwied zur Ausgangssperre ...

„Elterndigital“ startet am Betzdorfer Gymnasium

Betzdorf/Altenkirchen. Eine der größten Herausforderungen der Corona-Pandemie für Familien war und ist der Fernunterricht. ...

„Gefühle sind kleine Männchen hinter den Augen“

Alsdorf. Die Kinder sollten ihre eigenen Gefühle besser kennenlernen und einen positiven Umgang mit diesen pflegen, da diese ...

Kreis-Förderung: Betreuungsvereine erhalten 164.000 Euro

Altenkirchen. Die Mittel sind als Zuschuss zu den Personal- und Sachkosten einer hauptamtlichen Fachkraft in den Betreuungsvereinen ...

Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Altenkirchen. Die Sitzung wurde geleitet vom Vorsitzenden Richter Volker Kindler, die Staatsanwaltschaft Koblenz war durch ...

Weitere Artikel


Lydia Weiland ist Vorsitzende des CDA-Regionalverbandes

Region. Die Mitglieder der CDU-Sozialausschüsse (CDA) der Kreisverbände Altenkirchen und Neuwied haben sich im Rahmen einer ...

Standorterhaltung in Hof: Statt Lampertz jetzt Rittal

Region/Hof. Die Firma Lampertz GmbH & Co. KG, die im Jahr 2002 von Betzdorf nach Hof verlagert wurde, gibt es in der altbekannten ...

"Wer Werte missachtet, der missachtet den Menschen"

Wirges. Vier Jahre lang hat der Förderverein der Filialkirche „St. Paulus“ Moschheim versucht, Pater Anselm Grün als Referenten ...

Tolle Resonanz beim Kinderfest der DJK Betzdorf

Betzdorf. "Meine Kinder waren ganz begeistert!" Die Äußerung einer jungen Mutter, die mit ihren beiden Kindern das Kinder- ...

Projekt-Frauenchor bereitet sich auf großen Auftritt vor

Kreis Altenkirchen/Nauroth. Der Frauenprojektchor 2010 des Kreis-Chorverbandes Altenkirchen steht kurz vor seinem endgültigen ...

Siegbrücke zwischen Oppertsau und Etzbach: Baubeginn

Etzbach. Nach Mitteilung des Landesbetriebes Mobilität (LBM) in Diez beginnen in Kürze die Bauarbeiten an der Siegbrücke ...

Werbung