Werbung

Nachricht vom 10.09.2010    

Standorterhaltung in Hof: Statt Lampertz jetzt Rittal

Die Firma Lampertz in Hof ist Vergangenheit, die Firma Rittal, im gleichen Unternehmensverbund angesiedelt, ist am gleichen Ort die Zukunft. Das hat jetzt auch die IG-Metall-Verwaltungsstelle Betzdorf, die für die Arbeitnehmer in diesem Bereich zuständig ist, begrüßt.

Region/Hof. Die Firma Lampertz GmbH & Co. KG, die im Jahr 2002 von Betzdorf nach Hof verlagert wurde, gibt es in der altbekannten Form nicht mehr. Auch die Produkte, insbesondere das eigentliche Kerngeschäft Datensafes und Büromöbel, die traditionell mit dem Firmennamen verbunden waren, fallen weg.
Zum 12. August erfolgte jetzt die Umfirmierung. Die Firma, die seit Jahren zu den Rittal-Werken und damit zur Friedhelm Loh Group gehört, nennt sich nun Rittal Hof GmbH &Co. KG.
Das Werk in Hof mit seinen zur Zeit 139 Arbeitnehmern wird zukünftig nur noch Sicherheitszellen für die IT-Branche fertigen sowie Zuliefererbetrieb für andere Rittalwerke sein.
Hauptabnehmer wird die Fa. Rittal RSC in Rennerod, die Kühlgeräte baut.
Im Rahmen der Neuorganisation des Vertriebs und der Verwaltung im vergangenen Jahr wechselten etwa 110 Mitarbeiter vom Lampertz Standort in Hof zur Rittal-Zentrale ins hessische Herborn.
Mit der Umfirmierung soll das Werk in Hof nunmehr aufgewertet werden. Für das Jahr 2011 ist eine Produktverlagerung von Rittal Communikation Systems von Haiger nach Hof geplant. In Hof sollen dann Outdoor-Gehäuse für Kommunikationsunternehmen hergestellt werden. Mit der Verlagerung wechseln etwa 200 Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz von Haiger nach Hof. Damit würde die Firma wieder über 300 Arbeitsplätze in der Region haben, so Rüdiger Arndt, Betriebsratsvorsitzender in Hof. Leonhard Epping, 1. Bevollmächtigter der IG Metall, Verwaltungsstelle Betzdorf, zeigte sich erfreut, dass mit den jetzt getroffenen Maßnahmen die Standorterhaltung in Hof gesichert ist.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Standorterhaltung in Hof: Statt Lampertz jetzt Rittal

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wissen. Nachdem die eigentlich für April geplante Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen der Corona-Pandemie ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Home-Schooling bei Corona: Digitalstammtisch Westerwald Sieg diskutierte

Wissen. Am 12. Mai fand zum zweiten Mal der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg online statt. Thema des Abends war: „Geht Bildung ...

Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Weitere Artikel


"Wer Werte missachtet, der missachtet den Menschen"

Wirges. Vier Jahre lang hat der Förderverein der Filialkirche „St. Paulus“ Moschheim versucht, Pater Anselm Grün als Referenten ...

Lauterbach: "Es droht eine Drei-Klassen-Medizin"

Kirchen/Kreis Altenkirchen. "Wir brauchen Reformen im Gesundheitssystem, die uns zusammenbringen statt die Gesellschaft ...

Jürgen Bitzer war beim Seniorenschießen vorn

Altenkirchen. Mit einem Ergebnis von 170 Punkten gewann Jürgen Bitzer am 4. September das Seniorenschießen des Hegerings ...

Lydia Weiland ist Vorsitzende des CDA-Regionalverbandes

Region. Die Mitglieder der CDU-Sozialausschüsse (CDA) der Kreisverbände Altenkirchen und Neuwied haben sich im Rahmen einer ...

Energiepreise: Kostenlawine ausbremsen!

Wissen. Im Fokus stehen die Energiekosten und deren Entwicklungen für die Hausbesitzer und natürlich auch für die Mieter ...

Tolle Resonanz beim Kinderfest der DJK Betzdorf

Betzdorf. "Meine Kinder waren ganz begeistert!" Die Äußerung einer jungen Mutter, die mit ihren beiden Kindern das Kinder- ...

Werbung