Werbung

Nachricht vom 16.10.2020    

KulturGenussSommer: Rückblick auf tolle Veranstaltungsreihe

Eigentlich war es als kleine Unterstützung für die von Corona gebeutelte Gastronomie gedacht. Die Verbandsgemeinde Hamm wollte helfen, den Gästen wieder Lust aufs Ausgehen zu machen, zeigen, dass trotz Corona etwas möglich ist. Herausgekommen sind drei Monate Kultur- und Genuss-Sommer, in denen die Verbandsgemeinde Hamm der Kultur-Hotspot im Westerwald war: 26 Konzerte, Lesungen und Aktionen.

Die Domstürmer stürmten neben vielen anderen die Bühne in Marienthal. Das war am 10. Juli. (Fotos: VGV Hamm)

Hamm. Dankbar für die Möglichkeit, nach langen Wochen des Stillstands wieder live auftreten zu können, kamen unter anderem Bands in die VG, die sich ansonsten höchstens alle paar Jahre in den Kreis Altenkirchen locken lassen. Alle waren am Schluss sehr glücklich mit der Location und dem Publikum (bis zu 250 durften dabei sein), sodass der eine oder andere vielleicht auch noch einmal wiederkommen wird.

Glücklich war aber auch Emilienne Markus, die als Tourismus-Beauftragte der Verbandsgemeinde zusammen mit den heimischen Gastronomen den KulturGenussSommer erfunden hat und sich in vielfacher Weise für die Organisation einsetzte. „Es war toll!“, formuliert sie heute, und ist insbesondere dankbar für die vielen freiwilligen Helfer und für das Publikum, das von Anfang bis Ende bereit war, nach den Regeln mitzuspielen.

Corona-Regeln eingehalten, kein Anlass zu Beanstandungen
Denn hätte sich zu Beginn gezeigt, dass Maskenpflicht, Abstands- und Hygienegebote missachtet werden, wäre der „KGS“ schnell zu Ende gewesen. Aber im Gegenteil: Obwohl auch Stimmungslieder erklangen und Alkohol im Ausschank war, gab es keinen Anlass zu Beanstandungen. „Die Leute haben sich durchweg gut benommen, viele Auswärtige waren da und haben die Verbandsgemeinde kennengelernt – es war eine rundum schöne Sache.“

So dürfte der KulturGenussSommer zumindest für diejenigen, die an einem der Events teilnehmen konnten, zu einer guten Erinnerung aus der Corona-Zeit werden. Klar ist aber auch, dass sich die Reihe in dieser Frequenz nicht fortsetzen lässt: Viel Platz im Freien zu haben, wird in Zukunft nicht mehr das Kriterium sein, mit dem man überregional bekannte Bands in dieser Anzahl anlocken kann, und auch die finanziellen Bedingungen werden sich ändern. Nichtsdestotrotz darf man auf die eine oder andere Einzelveranstaltung hoffen.

Hier noch einmal ein Rückblick auf den KulturGenussSommer 2020:
13. Juni: Jörg Brücks „Fensterkonzerte on tour“
14. Juni: Alphornduo Westerwald
19. Juni: Rollende Waldschule
21. Juni: Bläsergruppe des Hegerings Hamm
25. Juni: Pizza, Beer & Music mit Jojo Weber
3. Juli: Queen may rock
10. Juli: Die Domstürmer
12. Juli: Aktionstag in den Hämmscher Museen
12. Juli: Literarisches Frühstück mit Sonja Roos
12. Juli: Torben Klein
19. Juli: Krimiabend „Kalt ruht die Nacht“
19. Juli: Jojo Weber & Armin Seibert
1. August: Fantreffen der Rockparty „Shine on“
8. August: The Peteles
9. August: Die Klüngelköpp
15. August: Hoflärm-Festival
27. August: Pizza, Beer & Music mit Sarkh
29. August: Still Collins
4. September: 7Play
5. September: Abba Review
6. September: Paddy Goes to Holyhead
6. September: Vernissage „Androiden“
12. September: 2. Fantreffen „Shine on“
19. September: Queen may rock (die zweite)
20. September: Feuerlauf
20. September: The BeatRadicals

Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) dankt allen freiwilligen Helfern und den Organisatoren. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

LESERMEINUNG | Angesichts der plötzlich steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hat uns folgender Leserbrief erreicht – ein offener Brief an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Dietmar Henrich.


Familienstreit eskaliert – Polizei schießt auf 22-Jährigen

Die Polizei in Betzdorf ist am Montagabend, 26. Oktober, zu einem Familienstreit in Alsdorf gerufen worden. Vor Ort eskalierte die Situation: Ein 22-Jähriger drohte damit, zunächst seine Mutter und dann sich selbst mit einem Messer umzubringen. Das teilte sie Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage mit.


So will Wissen seine desolate Finanzsituation verbessern

Im Finanzhaushalt der Stadt Wissen soll der Rotstift angesetzt werden. Sparen heißt die Devise, aber es gilt auch Quellen aufzutun, um auf der Einnahmen-Seite besser dazustehen. Und weil alles mit allem zusammen hängt, soll zudem eine Arbeitsgruppe nicht nur auf Stadt sondern auf Verbandsgemeinde-Ebene gegründet werden. In der Konsolidierung geht es von Bauhof bis hin zu Vereinszuschüssen – alles will gründlich, sorgsam und nachhaltig überlegt und geprüft werden.


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Der Fußballverband Rheinland hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


„Schublade kaputt!“ – Osan Yaran kommt ins Haus Hellertal

Alsdorf. Schublade kaputt!“ heißt deshalb das knackfrische Stand-up-Programm von Osan Yaran: Ex-Lidl-Filialleiter, Ex-Ehemann, ...

Davids fabelhaft-witzige Zaubershow für Kinder

Alsdorf. Gott sei Dank kann er aber auf die Hilfe seiner reizenden Prinzessin Melanie und ihrem knuffigen Haustier Rocky ...

Die Hits der Dire Straits aus dem Kulturwerk – live und online

Wissen. So war es naheliegend, dass sich für die im Jahr 2002 gegründete Formation „Brothers in Arms“ eine Handvoll auserwählter ...

Buchtipp: „All die ungelebten Leben“ von Michaela Abresch

Dierdorf. Abresch arbeitet in der Behindertenhilfe, sie ist vom Fach, man spürt ihre Kompetenz und Empathie. Durch ständige ...

Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten: Einführung für Anfänger

Hachenburg. Diese Melange aus cool geswingter Tagespolitik, schmelzend gesungener Alltagsidiotie und brüllend gerappten Nachrichtenthemen ...

Autoren-Lesungen mit Abstand im Kulturwerk oder live im Internet

Wissen. Hierzu ist vorab, bis spätestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn der Erwerb eines persönlichen Tickets vonnöten. ...

Weitere Artikel


Selbach: Spatenstich für Dorfplatz mit Tradition und Charme

Selbach. Einige Zeit der Planung ist vergangen. Es wurde viel beraten und die Bürger mit einbezogen, bis im vergangenen Jahr ...

Polizei-Puppenbühne besuchte die Vorschulkids der Kita Alsdorf

Alsdorf. Die Vorschulkinder der Kita saßen voller Erwartung im Stuhlkreis und durften die verschiedenen Fragen der Polizistinnen ...

100 Mal Blut gespendet und kein Aufhören in Sicht

Wissen. Außerdem könne er selbst in die Lage kommen, auf Spenderblut angewiesen zu sein. Weiterhin werde das Blut gewissenhaft ...

Betrunkener randaliert im Zug Richtung Siegen

Betzdorf. Gegen 15:30 Uhr wurden die Beamten über den randalierenden Mann im Zug auf der Siegstrecke Köln-Siegen informiert. ...

Vier neue Corona-Infektionen im Kreis – Bereits rund 100 Tests nach Hochzeit

Altenkirchen/Kreisgebiet. In Folge einer Infektion bei einer Hochzeit bei der evangelischen Baptisten-Gemeinde in Altenkirchen ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Werbung