Werbung

Nachricht vom 19.10.2020    

Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Am Samstag, 10. Oktober, fand die jährliche Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt im Selbacher Schützenhaus statt. Auf die Begrüßung folgte der Bericht des Bezirksbundesmeisters Jörg Gehrmann, der betonte, wie die Coronazeit das Schützenwesen verändert hat.

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen gefragt, so Gehrmann weiter. Das Schützenwesen befindet sich in einem positiven Prozess der Modernisierung, der weiter vorangetrieben werden muss. Weiterhin ist es dazu fähig, nach der Pandemie die Menschen wieder zusammenzubringen. Am wichtigsten ist laut Gehrmann auch in dieser Zeit die Unterstützung der Jugend.

Auf den Bericht des Bezirksbundesmeisters folgten Berichte der Kasse und des Bezirksschießmeisters sowie des Jungschützenmeisters. Aufgrund der aktuellen Lage fielen diese Berichte alle etwas kürzer aus als sonst. Trotzdem konnte in allen Bereichen eine weitgehend positive Bilanz gezogen werden.

In den anschließenden Wahlen wurde der Bezirksvorstand zum Teil neu besetzt. Bezirksbundesmeister Jörg Gehrmann wurde erneut gewählt, ebenso wie sein Stellvertreter und die erste Kassiererin, der erste Schießmeister und die erste Geschäftsführerin sowie der Bezirksarchivar. Neu in den Vorstand gewählt wurden André Rödder (2. Kassierer) und Torsten Böcking (2. Geschäftsführer). Der Posten des zweiten Schießmeisters ist vakant. Neu gewählt wurden außerdem zwei Kassenprüfer (Johannes Marciniak und Thomas Herrmann), die nun Thomas Schilling unterstützen, der erneut gewählt wurde.

Aus der Vorstandsarbeit verabschiedet wurden Johannes Marciniak, Norbert Lichtenthäler und Olaf Schätzchen. Jörg Gehrmann war es an dieser Stelle besonders wichtig, seinen langjährigen Kollegen von Herzen zu danken und ihnen Präsente zu überreichen.
Im weiteren Verlauf stimmte die Versammlung für die satzungs- und coronabedingte Verschiebung der nächsten Bezirksdelegiertenversammlung. Diese findet nun im Sommer 2021, statt ursprünglich im Frühjahr, statt.

Zum Abschluss wandte sich Bezirkspräses Pfarrer Reuschenbach mit einem Impuls aus der Feder von Thomas Harlik an die Versammlung. Im Text Christentum in Zeiten der Krankheit wird unter anderem das Zitat des Papstes aufgegriffen, nach welchem die Kirche ein Feldlazarett sei. Reuschenbach erklärter, dass Gott als Kraftquelle der solidarischen Liebe, nicht als zorniger Regisseur wahrgenommen werden sollte. Im Sinne des Leitsatzes der deutschen Schützenbruderschaften Für Glaube, Sitte und Heimat wurde die Versammlung mit einem Gebet für den heiligen Sebastian beendet.

Die Versammlung fand unter allen notwendigen Hygienevorschriften im belüfteten Schützenhaus in Selbach statt. Die Teilnehmerzahl war auf 35 reduziert und das Hygienekonzept zusammen mit dem Gesundheitsamt ausgearbeitet worden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Helmut-Weber Pokalschießen 2020 mit neuen Teilnehmerrekord

Katzwinkel. Im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt, fand auch dieses Jahr wieder der Firmen-Cup großen Zuspruch. Insgesamt ...

RK Wisserland: Kranzniederlegung an Kriegsgräberehrenstätte

Wissen/Kirchen. Kirchens Stadtbüro informierte die Wissener Reservistenkameradschaft schriftlich von dieser Absage rechtzeitig. ...

Brauner Bär ist Schmetterling des Jahres 2021

Berlin/Düsseldorf/Mainz. Neben der Lichtverschmutzung sind auch die Intensivierung der Landwirtschaft, der Wegfall von Hecken ...

Ausstellung der KG Wissen zeigt karnevalistische Höhepunkte

Wissen. Das Schaufenster der ehemaligen Fahrschule ist vom 11.11. bis Aschermittwoch 2021
mit karnevalistischen Gegenständen, ...

Weitere Artikel


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Autor Peter Probst erzählt vom Teenager-Sein im Jahr 1970

Enspel. Für diese Literaturmatinee hatte sich der Geschäftsführer Martin Rudolph, aber auch Heinz Fischer eingesetzt. Und ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Das Ewige ist stille, laut die Vergänglichkeit

Altenkirchen. Die Welt ist leiser: Während der Corona-Kriese sinkt der Lärm im Meer, in den Städten und auf den Land. Die ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Werbung