Werbung

Nachricht vom 20.10.2020    

Bachlehrpfad Selbach: neue Hinweistafel zeigt Klimaschäden auf

An einem der schönsten Wanderwege in Wisserland wird dem Besucher aktuell der Klimawandel vor Augen geführt. Die Wald-Landschaft verändert sich, so auch am Bachlehrpfad bei Selbach (Sieg). Darauf will eine neue Hinweistafel aufmerksam machen – und fragt treffend: „Was hat der Klimawandel hier angerichtet?“

(Fotos: VG-Verwaltung Wissen)

Selbach. Eigentlich sollte es ein Grund zur Freude sein, wenn die interessanten Lehrtafeln am Selbach um eine weitere Info-Tafel ergänzt werden. Wandert man aktuell den Bachlehrpfad, wird jedoch schnell deutlich, dass das Thema der neuen Tafel nachdenklich stimmt. „Was hat der Klimawandel hier angerichtet?“ heißt es auf der Information, dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von den Landesforsten Rheinland-Pfalz. Das dortige Waldstück entlang des idyllischen Weges musste bereits entfernt werden, weitere Fichtenbestände werden folgen.

Grund ist die Dürre der letzten Sommer und der daraus resultierende Borkenkäfer-Befall. Ob Staatsforst, Haubergs-Genossenschaften (hier: Selbach und Fensdorf) oder private Waldbesitzer, alle sind betroffen. Der Aufbau stabiler Zukunftswälder sei eine Jahrhundertaufgabe für die Forstleute, heißt es auf der Tafel. Es gibt Infos zu den Schäden, aber auch zu möglichen Lösungen mittels Pflanzung klimastabiler Mischbaumarten.



Die Idee, eine solche aktuelle Tafel am Bachlehrpfad Selbach anzubringen, entstand bei der Tourismusförderung in der Wissener Verwaltung. Schnell war mit dem örtlichen Revierförster und der Waldinteressentenschaft Fensdorf ein Standort am Wanderweg gefunden. Leider wird es nicht bei diesem Waldstück bleiben. Würde man an jedem betroffenen Wald in der Region eine solche Information installieren, so müssten wohl einige hundert bei den Landesforsten bestellt werden. (PM)

Infos zum Bachlehrpfad Selbach unter wisserland.de/bachlehrpfad


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Der Impfbus kommt nach Güllesheim

Güllesheim. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber während der Impfaktion kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Deshalb wird ...

Hochwertiger Imagefilm vermarktet zukünftig die Region

Altenkirchen. Der Film ist auf der Homepage zu finden. Im Rahmen des durch LEADER geförderten Projektes „Weiterentwicklung ...

Westerwaldbahn und -Bus: Neue Struktur für Wissen und Betzdorf

Wissen-Betzdorf. Während eines Pressetermins am Donnerstag (2. Dezember) gaben Tobias Gerhardus (Erster Kreisbeigeordneter), ...

Weitere Artikel


DJKM Oschersleben: Tom Kalender aus Hamm fährt in die Top-Ten

Hamm/Oschersleben. Große Herausforderungen warteten am zurückliegenden Wochenende auf Nachwuchspilot Tom Kalender. Die Deutsche ...

Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

So die Analyse der Corona-Task-Force Altenkirchen. Nach einer dreitägigen Hochzeit der Baptisten-Gemeinschaft wurden 81 Personen ...

Erweiterungsbau für Kita und Grundschule Etzbach soll Ende des Jahres fertig werden

Etzbach. Die Kindertagesstätte bekommt Räumlichkeiten für eine dritte Gruppe, die Schule eine schöne Mensa. Kostenpunkt ...

Achtsamkeit und Natur: Naturprojektwoche im Hasselwald

Pracht. Dieses Jahr lag die Aufmerksamkeit auch auf der Auslichtung des Farns. Der Adlerfarn wurde mit Heugabeln niedergelegt. ...

„Der von den Löwen träumte“: Hanns-Josef Ortheil im Kulturwerk

Wissen. Ortheil bedankte sich zudem bei allen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben: „Ich habe großen Respekt davor ...

Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Werbung