Werbung

Nachricht vom 20.10.2020    

Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.

Das ehemalige Waldkrankenhaus in Windeck (Fotos: rm)

Windeck-Rosbach. Während das alte Waldkrankenhaus in Rosbach sonst geheimnisvoll-verlassen am Waldrand thront, ist in diesen Wochen richtig viel los: Lastwagen und Pkw stehen auf dem Parkplatz, Menschen wuseln herum, im Hof stehen Hebebühne und Stative, der Bereich vor dem Eingang ist abgesperrt. Kein Wunder, denn mit Til Schweiger dreht hier derzeit einer der bekanntesten Schauspieler und Produzenten Deutschlands seinen neuen Film mit dem Titel „Die Rettung der uns bekannten Welt“.

Schweiger hat offenbar gute Erfahrungen mit dem Waldkrankenhaus in Windeck gemacht. Im Jahr 2004 drehte er hier Teile seines Erfolgsfilms „Barfuß“, das alte ehemalige Krankenhaus wurde damals zur Kulisse einer psychiatrischen Anstalt. Und wie damals wird auch das neue Projekt von der Kölner Produktionsfirma „barefoot films“ realisiert. Das Krankenhaus-Ambiente kommt auch jetzt wieder zum Tragen: „Die Rettung der uns bekannten Welt“, von der Filmförderungsanstalt (FFA) mit einer Summe von 560.000 Euro gefördert, handelt einem Teenager mit bipolarer Störung, der nach einem Selbstmordversuch in ein Therapiezentrum eingewiesen wird. Dort trifft er andere Jugendliche mit psychischen Probleme haben und vor allem Toni, in die er sich verliebt. Die zwei fassen schließlich den Plan, das Zentrum heimlich zu verlassen. An dem Drehbuch zur Tragikomödie hat Til Schweiger zusammen mit dem Autor und Kabarettisten Lo Malinke gearbeitet.



Untergebracht sind Schweiger und sein Team während der Dreharbeiten in örtlichen Hotels – so wurde der Schauspieler auch schon in Hamm gesichtet. Ein Kinostarttermin für „Die Rettung der uns bekannten Welt“ steht aktuell noch nicht fest.

Seit 2002 steht das ehemalige „Waldkrankenhaus der Stadt Köln“ weitgehend leer, nur einzelne Wohnungen sind privat vermietet. Ursprünglich wurde es als Außenposten der städtischen Kliniken zur Behandlung von Lungenkrankheiten gegründet und am 13. November 1902 als „Stadtcölnische Auguste-Viktoria-Stiftung zu Rosbach an der Sieg“ eröffnet. 2002 wurde das Sanatorium geschlossen. Pläne, es in eine psychiatrische Klinik für Untersuchungshäftlinge umzuwandeln, scheiterten am Protest der Anwohner. (rm)



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Ausbildungsstart beim DRK-Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Gleichzeitig begann Jule Melles ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Kreisgeschäftsstelle ...

Sparkasse spendet Sitzlandschaft für Bücherei

Altenkirchen. Leider ist momentan der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Bücherei zeitlich zu begrenzen, um die Auflagen ...

Abgesagt: Katrine Engberg mit „Glasflügel“ im Kulturwerk

Wissen. Das kranke Herz des Gesundheitssystems ist Thema in Katrine Engbergs drittem Kopenhagen-Krimi. Jeppe Kørner ermittelt ...

Um die Welt der Düfte geht es im Prisma-Gesundheitszentrum

Grünebach. In der Aromatherapie werden die Pflanzenkräfte mittels der ätherischen Öle für Körper, Geist und Seele eingesetzt. ...

Grüne im Kreis Altenkirchen wählen Vorstand

Kreis Altenkirchen. Schwerpunkte der vergangenen zweieinhalb Jahre stellte Kevin Lenz im Rechenschaftsbericht des Vorstandes ...

Erweiterungsbau für Kita und Grundschule Etzbach soll Ende des Jahres fertig werden

Etzbach. Die Kindertagesstätte bekommt Räumlichkeiten für eine dritte Gruppe, die Schule eine schöne Mensa. Kostenpunkt ...

Werbung