Werbung

Nachricht vom 20.10.2020    

Sonderausbildung „Absturzsicherung“ bei der VG-Feuerwehr Wissen

Oft sind Feuerwehrangehörige bei der Rettung von Menschen und Tieren, bei der Bekämpfung von Bränden oder technischer Hilfeleistung auch in absturzgefährdeten Bereichen im Einsatz. Um für solche Situationen noch besser gewappnet zu sein, übte die am Standort der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel Löschzug 3 stationierte „Sondereinheit Absturzsicherung“ der Verbandsgemeinde Feuerwehr für den Ernstfall in den Hallen der Firma Brucherseifer in Wissen.

Die „Sondereinheit Absturzsicherung“ der VG-Feuerwehr übte in den Hallen der Firma Brucherseifer in Wissen für den Ernstfall. (Fotos: Sondereinheit Absturzsicherung)

Wissen/Katzwinkel. Absturzsicherung bei der Feuerwehr dient zum einem dem Eigenschutz der Kameraden auf Dächern, in steilen Hängen, Brücken oder sonstigen Bereichen, in denen eine Gefährdung des Absturzes und somit auch eine große Gefahr für Leib und Leben besteht. Zum anderen ist die Absturzsicherung bei Personenrettungen aus Höhen und Tiefen zum Beispiel von Baugerüsten, aus Krananlagen oder Schächten unabdingbar.

Während des Ausbildungstages am Samstag, 10. Oktober, beschäftigten sich die Kameraden der „Sondereinheit Absturzsicherung“ gleich mit mehreren dieser Gefahrensituationen. Während der Übungen wurde der vertikale und horizontale Vorstieg auf einer Krananlage geübt. Neben vielen Informationen zur speziellen Sonderausrüstung der Sondereinheit, wurde mittels Rettungsdreieck auch eine verletzte Person aus einem sehr beengten Kranführerstand abgeseilt. Wenn große Fahrzeuge mit Drehleitern aus Platzgründen oder sonstigen örtlichen Gegebenheiten nicht eingesetzt werden können oder Treppenhäuser zu eng sind, ist es möglich, mit Hilfe der Sonderausrüstungen die in Gefahr geratenen Personen z.B. durch Fensteröffnungen zu retten.

Neben vielen weiteren Übungen hatten sich die Ausbilder Jörg Schmidt und Florian Brucherseifer noch ein ganz besonderes Übungsobjekt zum Abschlusstraining für diesen Ausbildungstag ausgesucht: Einer der teilnehmenden Kameraden wurde mithilfe des sogenannten Flaschenzuges fachgerecht von einem Kran in einen darunter liegenden Schacht abgeseilt, um eine verletzte Person zu betreuen und in die Schleifkorbtrage umzulagern. Patient und Retter wurden dann nacheinander aus dem etwa sieben Meter tiefen Schacht gehoben. Insgesamt musste bei dieser schwierigen Übung eine Höhe von rund zwölf Metern überbrückt werden.



Nach diesem Ausbildungstag der „Sondereinheit Absturzsicherung“ waren sich die Teilnehmer einig, dass solche Übungen regelmäßig wiederholt werden müssen, um im Ernstfall schnelle, sichere und richtige Hilfe für die gefährdeten Personen leisten zu können, aber auch um einer Eigengefährdung vorzubeugen. Neben den Standard-Übungsdiensten kommen somit noch einige Sonderübungsstunden im Jahr hinzu, damit die Techniken mit speziellen Geräten und Sonderausrüstungen geübt werden können.

Ein besonderer Dank der „Sondereinheit Absturzsicherung“ gilt der Firma Brucherseifer, die ihre Hallen für den Ausbildungstag bereit gestellt hatte und die Kameraden so wetterunabhängig üben konnten. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den neuen Fällen handelt es sich weitgehend erneut um Infektionen unter Teilnehmern bei der ...

Ein sicherer Helfer: Coboter – Mensch Maschine Kollaboration

Gebhardshain. Vor einigen Jahren kamen die ersten – sicherheitsgerichteten Roboter – auf den Markt. Es waren ehemalige Mitarbeiter ...

Zeugen gesucht: Sachbeschädigung am Barbaraturm

Malberg. Der ehemalige Förderturm ist im Eingangsbereich mit einem Schachthaus konstruiert. Hier beschädigten bisher unbekannte ...

Abgesagt: Katrine Engberg mit „Glasflügel“ im Kulturwerk

Wissen. Das kranke Herz des Gesundheitssystems ist Thema in Katrine Engbergs drittem Kopenhagen-Krimi. Jeppe Kørner ermittelt ...

Sparkasse spendet Sitzlandschaft für Bücherei

Altenkirchen. Leider ist momentan der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Bücherei zeitlich zu begrenzen, um die Auflagen ...

Ausbildungsstart beim DRK-Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Gleichzeitig begann Jule Melles ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Kreisgeschäftsstelle ...

Werbung