Werbung

Nachricht vom 24.10.2020    

Hohe Auszeichnung für den Wissener Reservistenchef

Es war wahrlich ein Prüfungsmarathon an einem Sonntag. Drei Teilprüfungen mussten beim Waffensachkundelehrgang erfolgreich abgelegt werden, um das begehrte Zeugnis in Händen halten zu dürfen. Neben dem schriftlichen Teil mussten die Prüflinge auch die mündlich-praktische Prüfung meistern, bevor sie überhaupt zur Schießprüfung zugelassen wurden.

Die passende Urkunde zur Medaille darf natürlich nicht fehlen. (Foto: Tom Malik)

Betzdorf/Wissen. Unter dem Vorsitz des Prüfungsausschusses, Axel Wienand, und Manuel Hüsch von der mitprüfenden und dienstaufsichtsführenden Kreisverwaltung Altenkirchen legten 14 von 15 Azubis kürzlich erfolgreich die Prüfung auf der Betzdorfer Schießstätte ab. Jedoch bevor diese ihre Zertifikate erhielten, geschah noch etwas Außergewöhnliches. RK-Vorsitzender, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand, erhielt aus den Händen seines direkten Stellvertreters Gerd Kaminski (Linz/Rh.) die Ehrenmedaille der Wissener Reservistenkameradschaft in Gold.

Diese höchste Auszeichnung wurde in der fast dreißigjährigen Geschichte des Vereins nur mit Wienand insgesamt dreimal vergeben. Seit 1992 steht Wienand ununterbrochen der RK Wisserland vor und hat sie geprägt. Nun ist der Weg frei für den Ehrenvorsitz und Ehrenmitgliedschaft. In seiner Laudatio bekräftigte Kaminski die unermüdliche Schaffenskraft, die Kämpfernatur, aber auch die spartanische Einfachheit des Wissener Reservistenchefs. Auch wenn dieser kein wirklicher Fan von Ordens- und Ehrenzeichen sei, so sei nach fast dreißig Jahren Ehrenamtszeit nunmehr ohne wenn und aber eine Auszeichnung fällig.

Kaminski sprach von dem Vorsitzenden und nicht etwa von einem Vorsitzenden. Dabei ergänzte er, Wienand habe die RK geprägt wie kein anderer und ihr den Stempel aufgedrückt. Er sei schlichtweg nicht ersetzbar. Diese Aussage führte vor dem Schützenhaus in Betzdorf zu einer beklemmenden Stille. Wienand meinte, alles auf Erden würde sich früher oder später biologisch von selbst regeln und sprach seinen Mitstreitern viel Mut zu. Jeder sei letzten Endes ersetzbar: auch er, analysierte der RK-Vorsitzende.



Abschließend lobte Kaminski die breite Veranlagung Wienands: Sei es in der militärischen Ausbildung, im Schießsport, Sport und Bootswesen, überall sei er uneingeschränkt einsetzbar, seine Schaffenskraft sei beispielhaft, waren schließende Worte. Dann übernahm der Prüfungsausschussvorsitzende Wienand das Zepter und überreichte den Prüflingen, die aus dem Siegerland, dem Westerwald und dem Landkreis Altenkirchen stammen, ihre Lizenzen. Sogar drei Mitglieder vom Deutschen Motoryachtverband, darunter der Prüfungsausschussvorsitzende Koblenz-Rhein-Mosel, Axel Kargl, reisten zur Prüfung von der Untermosel an. In geselliger Runde klang der ereignisreiche und mithin fordernde Tag im Betzdorfer Schützenhaus aus. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Flammersfeld. Gegen 22.15 Uhr war die 19-jährige Autofahrerin auf der Rheinstraße (B256) in Flammersfeld in Richtung Oberlahr ...

"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Altenkirchen. Schon seit Menschengedenken spielen Gewürze in den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus eine eminent ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

Chance für junge Leute: Jetzt anmelden für die ABOM DIGITAL

Altenkirchen. Auch für das neue Ausbildungsjahr sollen junge Menschen in der Region die bestmöglichen Chancen bekommen. Deswegen ...

Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Rettersen. Zur Identifizierung des Tieres werden Gewebe-, Haar- und/oder Speichelproben vom Senckenberg-Institut in Gelnhausen ...

41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Altenkirchen. Allerdings sind hier 15 Positiv-Fälle enthalten, die noch am Donnerstag nach Abgabe der Tagesmeldung eingingen. ...

Werbung